Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Akkubetriebener 18V Ventilator – Deine Meinung ist gefragt

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Akku Ventilator? Echt jetzt?

    Mir würden zig Maschinen einfallen die im Programm von Bosch fehlen, viele auch als stationäre Maschinen. Ein Akku Ventilator gehört definitiv nicht dazu.

    Die Diskussion war vor 3 Jahren im Bob Forum auch schon. Da wurde seitens Bob angedroht, dass so etwas im Winter 2020 kommen soll. Macht ja auch Sinn im Winter

    Der Preis vom Makita in 18 Volt liegt bei ca. 57€. Wer ist bereit, sollte der sich ähnlich in der Preisschiene einfügen, 50 Euro für so etwas auszugeben?


    Kommentar


      Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
      Ich hab was ich hab was ich hab was!!!
      Beim Schweißen um die Dämpfe zu "vertreiben".


      bekommst ein Bienchen ins Heft

      Kommentar


        Zitat von Toby Beitrag anzeigen



        bekommst ein Bienchen ins Heft
        Juhuuu! 🤗
        Wobei, wenn ich "schweiße", hab ich Steckdosen in der Nähe. War auch wieder nix.

        Aber bitte das Bienchen nicht mehr wegnehmen! 😕

        Kommentar


          1.) Wie steht ihr generell zu dem Thema Ventilator?
          Das könnte in der Tat eine gute Idee sein. Wir haben z. B. zu Hause in drei Zimmern Deckenventilatoren und wir haben diese sehr schätzen gelernt.
          Ein Akkuventilator kann durchaus eine Daseinsberechtigung haben. Was mir hier jedoch Sorge bereiten würde wäre, eine ausreichend lange Laufzeit. Wenn das Gerät z. B. nur 30 Minuten läuft dann, wäre es weniger Sinnvoll.

          2.) Welche Projekte stehen bei euch üblicherweise an, bei denen ihr einen Ventilator verwendet? Welche Einsatzzwecke könnt ihr euch vorstellen?
          a.) ...bei welchen Heimwerkerprojekten (draußen)?

          Draußen kann ich mir den Einsatz kaum vorstellen. Es wäre bestenfalls Hilfreich, wenn es sehr warm und windstill wäre. Vielleicht beim Angeln? Beim Camping?

          b.) ...bei welchen Heimwerkerprojekten (drinnen)?
          Als Kühlung bei diverse Gelegenheiten.

          c.) …bei welchen Heimwerkerprojekten in der Werkstatt?
          Schweißen, Schleifen, Lackieren.

          3.) Gibt es für den Ventilator neben der Kühlung noch weitere Einsatzzwecke für euch? Beispielsweise Einsatz bei Staub, Rauch und Dämpfen?
          Bei mir in der Werkstatt kommen Ventilatoren immer wieder zum Einsatz allerdings, nicht zu Kühlzwecke, sondern als Zwangsentlüftung. Wenn ich z. B. in meiner Werkstatt schweiße, dann läuft eines im geöffnetem Fenster und ein anderes steht hinter dem Schweißplatz. So werden die Schweißgase direkt von mir weggeblasen und aus dem Fenster befördert.
          Bei sehr staubige Arbeiten bei denen eine Absaugung nicht gut funktioniert läuft der Ventilator im Fenster und hält mir die Raumluft weitestgehend frei.
          Bei Lackierarbeiten ist eine Entlüftung fast immer Vorteilhaft.
          Was man aber hier nicht außer Acht lassen sollte, ist, dass ein Ventilator die Raumluft nur umwälzen kann. Wenn es zur Entfernung von Stäuben usw. eingesetzt wird, ist es zwingend erforderlich, dass die Luft aus dem Raum ins Freie befördert wird. Anderenfalls kann ein Ventilator genau das Gegenteil bewirken von dem was man zu erreichen versucht.


          4.) Gibt es außerhalb der genannten Einsatzgebiete (Heimwerkerprojekte) noch andere Einsatzzwecke? Wo seid ihr dort konkret Hitze, Staub, Rauch und Dämpfen ausgesetzt (sonstige Hobbies oder Freizeitaktivitäten)?

          Nachts im offenen Fenster z. B. im Schlafzimmer stellen. Die Kühle Luft wird dadurch ins Zimmer befördert.

          Kommentar


            Ich habe mir jetzt diesen ganzen Thread durchgelesen. Und ich kann mich nur der Mehrheit anschließen. Einen akkubetriebenen Ventilator halte ich für praktisch jede Heimwerker Arbeit für sinnfrei. Daran ändert sich auch nichts, wenn der Name Bosch draufsteht. Ich würde es nicht kaufen und würde ein Test ausgelobt, würde ich mich nicht bewerben.
            Selbst wenn ich die Werkstatt ausblende und nur die Gelegenheiten betrachte, bei denen ein Ventilator sinnvoll ist...dann habe ich entweder eine Steckdose in der Nähe, weil der Ventilator an heißen Tagen im Dauerlauf ist und Akku keinen Sinn macht. Oder für unterwegs, z.b. beim Wandern, ist der 18 Volt Akku zu schwer.

            Ich hoffe wirklich, dass das nur eine fixe Idee der Marketingabteilung ist, die man den Leuten noch ausreden kann. Sollte Bosch das ernsthaft auf den Markt bringen, so prophezeie ich, dass die Dinger im Regal liegen werden wie Blei.

            Ein Bekannter hat mir vor einiger Zeit ein Bild geschickt. Es war aus einem Baumarkt, der Räumungsverkauf machte. Es zeigte das Regal, in dem die Bosch Maschinen platziert waren. Es war geleckt leer. Nur mittendrin standen noch ein paar Kartons, die völlig unberührt waren und die offensichtlich niemand haben wollte. Es handelte sich dabei ausschließlich um Nanobladesägen...

            Bosch sollte sich lieber darauf konzentrieren, die eklatanten Lücken im Sortiment zu schließen, anstatt Nischen zu besetzen, die es gar nicht gibt.

            Kommentar


              Ich sehe das auch so, für die Werkstatt ungeeignet und für Outdooraktivitäten zu schwer

              Kommentar


                Einen Ventilator haben wir, wenn überhaupt nur im Wohnbereich, bei ganz heißen Tagen!

                Für die Werkstatt würde mir das nicht im Traum einfallen.
                Ich habe dort zwar einen Ventilator in der Wand, aber nur um Luft abzusaugen und nicht um sie zu verwirbeln.
                Ich sehe solch einen Akku betriebenen Ventilator nur im Camping als evtl. Sinnvoll ansonsten würde mir da nichts einfallen.

                Kommentar


                  1.) Wie steht ihr generell zu dem Thema Ventilator?
                  • Zum Thema Ventilator stehe ich grundsätzlich mal positiv, es kommt natürlich auf die Größe, Leistung, Lautstärke an. und den Einsatzzweck, vom Tischlüfter, über Säule, Standgerät, Computerlüfter.....

                  2.) Welche Projekte stehen bei euch üblicherweise an, bei denen ihr einen Ventilator verwendet? Welche Einsatzzwecke könnt ihr euch vorstellen?

                  a.) ...bei welchen Heimwerkerprojekten (draußen)?
                  • gar keines
                  b.) ...bei welchen Heimwerkerprojekten (drinnen)?
                  • Luftbewegung nach dem neu ausmalen, damit die farbe gleichmässig trocknet
                  c.) …bei welchen Heimwerkerprojekten in der Werkstatt?
                  • Als Rauchabzug beim Brennen, Lasern

                  3.) Gibt es für den Ventilator neben der Kühlung noch weitere Einsatzzwecke für euch? Beispielsweise Einsatz bei Staub, Rauch und Dämpfen?
                  • Bei Staub ist ein Ventilator nicht sehr zielführend, außer man baut einen Filter drum rum, siehe Innenraumfilter, wie es hier ja ein paar Projekte gibt
                  • Rauch zum Absaugen, gut, aber auch hier sollte ein Filter verwendet werden (Löten, Brennen, Lasern)
                  • Dämpfe? eher nein, denn bei Lack wo man kritische Dämpfe hat, sollte man im Bereich Ex Schutz unterwegs sein

                  4.) Gibt es außerhalb der genannten Einsatzgebiete (Heimwerkerprojekte) noch andere Einsatzzwecke? Wo seid ihr dort konkret Hitze, Staub, Rauch und Dämpfen ausgesetzt (sonstige Hobbies oder Freizeitaktivitäten)?
                  • Am Hochstand, aber da wird wohl kein Jäger einen Ventilator anwerfen
                  • Ich baue derzeit gerade eine einhausung für den 3d Drucker, und da benutze ich Computerventilatoren, um die Hitzeentwichlung nach druaßen zu bekommen, bzw. um das Gehäuse nicht zu heiß werden lassen
                  • Ich habe noch 2 Solarventilatoren im Auto, die die Hitze zumindest ein bisserl nach draußen blasen
                  • Rauch/Staub/Dämpfe: beim Scharfschießen, jedoch sind wir da eher im Bereich einer großen Lüftungsanlage, anstelle eines Ventilators
                  Also in allem sehe ich keinen wirklichen Zweck für einen 18V Ventilator, bzw. ist die Fragestellung (bewusst) allgemein gehalten, aber wir geben gerne Ideen an die Bosch Kreativ Schmiede weiter

                  Kommentar


                    Ich gebe mal auch meinen Senf dazu.
                    Ich antworte nicht auf die Fragen im Detail, denn mir stellt sich die Sinnhaftigkeit des ganzen. Ich persönlich kenne keine Anwendung in der Werkstatt, die einen Ventilator nötig machen würde.
                    Eine Werkstattbelüftung is prinzipiell eine gute Idee. Sie sollte aber nicht nur für Luftverwirbelung sorgen, sondern auch filtern. Damit würden Staubteilchen gefangen, wie Schleifstäube oder Ähnliches, die in der menschlichen Lunge eher nix verloren haben und teilweise dort toxisch wirken. Soweit ich weiß, gibt es nur einen Hersteller, der so etwas in der Heimwerkervariante bietet. (Übrigens ist das ein englischer Hersteller, wäre es nicht sinnvoll den Claim zu übernehmen, den ein solcher nach dem Brexit hinterlassen würde.....???)

                    Ceterum censeo: Meiner Meinung nach sollte Bosch nicht auf Biegen und Brechen versuchen, Weltneuheiten zu erfinden, sondern den tatsächlichen Bedarf an Heimwerkermaschinen zu erweitern und zu verbessern.
                    Bei Bedarf wäre 1-2-do ja eine gute Plattform, einen solchen Bedarf abzufragen. Man sieht ja, daß eine solche Diskussion durchaus eine rege Teilnahme hat.
                    Ich persönlich wäre für den Ausbau eines Programms von Halbstationärmaschinen. Fast jeder Besitzer einer Oberfräse bastelt sie unter einen Tisch und kauft dafür Zubehör von Dritten. Tellerschleifer, Bandsägen und Abrichten sind sehr oft bei Heimwerkern zu finden. Und nahezu jeder möchte sie kompakt haben und sie bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen.

                    MelanieO: Wie wäre es mal mit einem Communitytreffen in Leinfelden-Echterdingen ähnlich dem Format wie bei der AdvancedTableCut. Nur das man ein IdeenTag macht. Sozusagen “Vom Heimwerker erdacht, von Bosch gemacht”
                    Erstmal ist das sehr unterhaltsam und zweitens Ideen sind glaub genug da. (Ich kenne da auch nen begnadeten Schleifer und CNC-Erbauer der auch ganz in der Nähe wohnt)
                    Also ich wäre dabei!

                    Kommentar


                      Nein, hat mir noch nie gefehlt. Das wäre wieder eines von den Akku-Geräten, die ich für sinnfrei halten würde. Man muss doch jetzt nicht auf Biegen und Brechen alles als Akkugerät auf den Markt werfen weil Akku gerade in ist . Einen Ventilator hab ich vor Corona nur im Büro bei über 30 Grad gebraucht (mit Kabel, ist den ganzen Tag durchgelaufen), aber noch nie in der Werkstatt, und ganz sicher nicht draußen. Ist das wirklich eine Lücke im Bosch-Programm die es zu schließen gilt?

                      Kommentar


                        Zitat von ferdi_007 Beitrag anzeigen

                        MelanieO: Wie wäre es mal mit einem Communitytreffen in Leinfelden-Echterdingen ähnlich dem Format wie bei der AdvancedTableCut. Nur das man ein IdeenTag macht. Sozusagen “Vom Heimwerker erdacht, von Bosch gemacht”
                        Erstmal ist das sehr unterhaltsam und zweitens Ideen sind glaub genug da. (Ich kenne da auch nen begnadeten Schleifer und CNC-Erbauer der auch ganz in der Nähe wohnt)
                        Also ich wäre dabei!
                        Das ist eine sehr schöne Idee, danke dir Diese nehme ich auf jeden Fall zur Besprechung mit.

                        Kommentar


                          So dann mal meine Meinung zu dem Thema

                          1.Wie steht ihr generell zu dem Thema Ventilator?

                          Ein Akkubetriebener Ventilator ist erstmal, wie ich finde keine schlechte Idee Euer Marktbegleiter hat so ein Teil auch schon im Sortiment und macht einen Soliden Eindruck

                          2.Welche Projekte stehen bei euch üblicherweise an, bei denen ihr einen Ventilator verwendet? Welche Einsatzzwecke könnt ihr euch vorstellen?

                          a.) ...bei welchen Heimwerkerprojekten (draußen)?
                          b.) ...bei welchen Heimwerkerprojekten (drinnen)?
                          c.) …bei welchen Heimwerkerprojekten in der Werkstatt?

                          a. Mann könnte den Ventilator für eine Selbstgenähte Ballonfigur verwenden, wenn dieser genug Leistung hat.
                          b. Als Einsatz für ein Projekt innen hätte ich außer Kühlung an heißen Tagen keine Verwendung.
                          c. Als Frischluftverstärkung an einem Fenster oder Lüftungsöffnung könnte ich mir einen Einsatz vorstellen.


                          3.Gibt es für den Ventilator neben der Kühlung noch weitere Einsatzzwecke für euch? Beispielsweise Einsatz bei Staub, Rauch und Dämpfen?

                          Wenn überhaupt nur damit eine stärkere Umwälzung der Luft erfolgt.

                          4.Gibt es außerhalb der genannten Einsatzgebiete (Heimwerkerprojekte) noch andere Einsatzzwecke? Wo seid ihr dort konkret Hitze, Staub, Rauch und Dämpfen ausgesetzt (sonstige Hobbies oder Freizeitaktivitäten)?

                          Ich könnte mir gut vorstellen das so ein Ventilator im Campingbereich eingesetzt wird in Verbindung mit einer Akkuleuchte. Wir nutzen so eine Leuchte viel beim Camping da Sie lange halten und der Akku schnell getauscht und geladen ist. Ein Ventilator wäre eine gute Ergänzung. Auch würde ich einen Akku-Ventilator als Kühlung für meine Musikanlage und Beamer an heißen Tagen im meinem Mens-Room nutzen da dieser bei einer Feier doch recht schnell warm wird und bei der letzten WM der Beamer beim Deutschlandspiel ausgefallen ist und nur durch eine Kühlung mit einem Ventilator wieder lief. (Bin fast gelyncht worden, war während eines Elfmeters)
                          Auch die Möglichkeit das Gerät überall ohne Steckdose betreiben zu können, hat seinen Reiz, wie zum Beispiel einfach unter den Couchtisch oder draußen auf dem Rasen, wenn man sich sonnt.
                          Zuletzt geändert von –; 08.07.2020, 12:52.

                          Kommentar


                            Da ist mir gerade eine Idee durch den Kopf geschossen.

                            Ein Akku-Ventilator würde ich eher als Nichtwirklichhabenswert einstufen. Was wäre, wenn man daraus ein Kombigerät macht? Es wäre also ein Ventilator mit integrierter Radio, MP3-Player und USB-Anschluss zum Laden von Handy und Co.

                            Kommentar


                              Zur besseren Übersicht wurden alle Beiträge zu dem Vorschlag Ideen-Tag bei Bosch in einen separaten Thread verschoben: Vorschlag: Ideen-Tag bei Bosch "Vom Heimwerker erdacht, von Bosch gemacht"

                              Kommentar


                                Da auch ich mit nem Akku-Ventilator überhaupt nichts anfangen kann hab ich überlegt was es noch zum Kühlen gibt wenn man mobil ist.

                                Das einzig für mich brauchbare wäre eine Akku-Kühlbox. Ggf noch eine Plus-Variante: Akku-Kühlbox mit integriertem DAB+Radio.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X