Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das neue Bosch 12-Volt-Akkusystem

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das neue Bosch 12-Volt-Akkusystem

    Liebe Community,

    bei unserem letzten und dem aktuellen Produkttest haben wir euch bereits unser neues 12-Volt-Akkusystem vorgestellt, jetzt möchten wir euch dazu mit weiteren Informationen versorgen.

    Der Grund für die neue 12-Volt-Auszeichnung unserer Akkuwerkzeuge liegt in der besseren Vergleichbarkeit der Leistungsmerkmale.

    Die European Power Tools Associaton (EPTA) lässt grundsätzlich bei Akkus mit drei in Serie verschalteten Zellen (heute 10,8 V) zwei verschiedene Möglichkeiten zu, die Spannung (Volt) der Lithium-Ionen Akkus zu messen: den Nennwert – in der Regel 3,6 Volt pro Zelle – und den Peak-/Maximalwert – in der Regel 4,0 bis 4,2 Volt pro Zelle.
    Im Marktumfeld setzt sich bei Akkupacks mit drei Zellen zunehmend die Auszeichnung des Peak-Werts mit der resultierenden Spannung von 12 Volt durch. Zur besseren Produktvergleichbarkeit im Mitbewerbsumfeld hat sich daher auch Bosch entschlossen, die Lithium-Ionen-Akkus entsprechend auszuzeichnen.

    Die neue Generation an Akkuzellen hat, neben einer um 25% erhöhten Kapazität, auch eine erhöhte Hochstromfähigkeit, was sie insgesamt ausdauernder und kraftvoller macht als die Vorgängergeneration.

    Die neuen 12-Volt-Akkus und -Geräte sind dabei zu 100 Prozent vorwärts- und rückwärtskompatibel mit unseren bisherigen 10,8-Volt-Akkus und -Geräten. Das bisherige 10,8-Volt-Power-for-all-System mit seinen Akkus kann also vollumfänglich weiter mit den neuen Produkten verwendet werden, ebenso der neue 12-Volt-Akku auch mit den Vorgängerprodukten.
    Das spiegelt sich auch im neuen Logo des Power-for-all-Systems wieder, das sowohl 10,8 Volt als auch 12 Volt nennt.

    Die neuen 12-Volt-Akkugeräte sind ab sofort im Handel erhältlich.


  • ein interessantes Video.........................danke Susanne...........................................

    Kommentar


    • Danke Dino und Susanne!
      Das klärt einiges.

      Ich frage mich nur gerade, wenn ich das bei 10,8 Volt auf 12 kann, dann müsste doch 18 bald auch 20 Volt sein. Oder? Rein rechnerisch stimmt das. (5x3,6 sind 18 und 5x4 sind 20).

      Das ist leider mit den Werbestrategen so. Dieser Tage sah ich bei Metabo eine Weltneuheit. An den neuen Winkelschleifer 36 Volt kann man auch zwei 18 Volt-Akkus anstecken und hat dann auch die volle Power. Eigentlich sehr geschickt. So kann man die leichteren Einzelakkus für das Power-for-all verwenden, bei starken Geräten hängt man einfach zwei dran. Wäre auch eine Überlegung für Bosch z.B. für die Gartengeräte. Sorry - demnächst haben die Geräte ja dann 40 Volt.

      Kommentar


      • Wo hat sich denn Dino so lange versteckt. Kam lange kein Video mehr mit ihm. Er ist ein Glücksgriff für die Bosch-Marketing-Abteilung! Ich würde die Videos mit ihm ausweiten bzw länger machen.Und schaltet die Kommentare frei!
        Das musste mal gesagt werden!

        Kommentar


        • Dino bringt es voll auf den Punkt. Alle Unklarheiten beseitigt.

          Danke Dino, danke Susanne

          Kommentar


          • Danke.
            Das ist wieder ein tolles Video, Dino erklärt so schön.......

            Kommentar


              Zitat von Rainerle
              Dieser Tage sah ich bei Metabo eine Weltneuheit. An den neuen Winkelschleifer 36 Volt kann man auch zwei 18 Volt-Akkus anstecken und hat dann auch die volle Power. Eigentlich sehr geschickt. So kann man die leichteren Einzelakkus für das Power-for-all verwenden, bei starken Geräten hängt man einfach zwei dran. Wäre auch eine Überlegung für Bosch z.B. für die Gartengeräte. Sorry - demnächst haben die Geräte ja dann 40 Volt.
              Das mit den zwei 18V Akkus für 36V gab es von anderen Firmen schon lange.

              Was viel interessanter ist sind die 60V Akkus von DeWalt die interne Umschalter haben. Mit zwei Akkus werden 120V Geräte betrieben (alternativ zur 120V Netzspannung). Mit einem Akku kann man die 60V Maschinen antreiben und wenn man sie in ein 20V Teil steckt schalten sie intern um und haben nur 20V aber dafür die dreifache Kapazität. Das ist etwas innovativer wie das von Metabo. Bei 230V geht es leider nur mit 4 Akkus und ob das je kommt glaube ich eher nicht.
              Netter Nebeneffekt da die herausgezogenen Akkus auf 20V stehen: darf als Luftfracht transportiert werden!

              Kommentar


              • @kjs

                Die Idee von DeWalt ist schon ausgebufft, sie müssten sich noch mit Milwaukee zusammentun, denn die haben jetzt einen 9,0Ah Akku rausgebracht.

                Denn so wie Bosch jetzt bei 12V auf den Marketingzug aufspringt, macht das DeWalt noch ausgebuffter:

                20V = 18V
                60V = 54V (3x18V)
                120V = 108V (2x54V)
                Die nehmen überall den Peak her (eine übrigens absolut irrelevante Angabe für den reellen Alltag).

                Die Akkus haben 6,0Ah ..... bei 20V (=18V)
                Also "nur" 2,0Ah bei 60/120V.

                Ja auch Bosch wird wohl (wenn es die anderen Hersteller DeWalt nachmachen) bei 18V auf den "20V-Zug" aufspringen und das Wort "neu" hernehmen.
                Auch 36V wird dann wohl irgendwann zu 40V (siehe DeWalt).
                Billiger kann man "Entwicklung" nicht betreiben und das ganze auch noch "voll kompatibel".

                Kommentar


                  Da haste Recht aber von Amiland bin ich diese Peak Angaben echt gewohnt auch wenn sie völliger Unsinn sind. Das waren aber fast Alle und nicht nur DeWalt.

                  Was Milwaukee übersehen hat ist die Transportfähigkeit per Luftfracht was zum Versand innerhalb der USA unbedingt nötig ist. Die haben immer 54V (also 60 drauf stehen) und dürfen deshalb nicht ins Flugzeug.

                  Die DeWalt KZS hatte ich noch vor dem Umzug zum Test und da war kein Unterschied zwischen Akku und Netzbetrieb (120V). Für Contractor einfach ideal denn für schnell mal einen Schnitt nimmt man Akkus aus den Schraubern und wenn es mehr wird hängt man sie ans Netz.

                  Kommentar


                  • Danke für die Information

                    Kommentar


                    • Erstmal danke an Dino für den Video, technisch wird das ja sehr gut erklärt.

                      Was mich an der ganzen Sache stört ist wie damit umgegangen wird.
                      Da wird vom "neuen 12V System" und vom "alten 10,8V System" gesprochen.
                      Doch neu sind eigentlich nur die Aufkleber und die TTNr.
                      Klar ist das alles kompatibel, hat sich ja sonst nix verändert.
                      Nur das Marketing macht was anderes daraus.

                      Nur eine Anmerkung hab ich noch. Es wird im Video immer von NiCd gesprochen.
                      Aber als die Wachablösung (2005-2011) durch den Li-Ion erfolgte waren m.W.n. doch eigentlich die Mehrheit der Akkus bereits NiMH.
                      Schliesslich wurde bereits 2004 EU-weit der NiCD-Akku in seiner Verbreitung stark eingeschränkt und 2009 endgültig auch bei Akku-Werkzeugen verboten.

                      Kommentar


                      • Zitat von Hermen
                        ...
                        Nur eine Anmerkung hab ich noch. Es wird im Video immer von NiCd gesprochen.
                        Aber als die Wachablösung (2005-2011) durch den Li-Ion erfolgte waren m.W.n. doch eigentlich die Mehrheit der Akkus bereits NiMH.
                        Schliesslich wurde bereits 2004 EU-weit der NiCD-Akku in seiner Verbreitung stark eingeschränkt und 2009 endgültig auch bei Akku-Werkzeugen verboten.
                        Außer Metabo hat bei uns so gut wie niemand diese Ni-MH-Akkus verwendet. Bei Bosch Green z.B. ging m.W. der Sprung direkt von Ni-Cd auf Li-Ion.

                        Kommentar


                        • Danke für die Aufklärung. Das Video ist sehr hilfreich.

                          Kommentar


                          • Schönes Video!

                            Kommentar


                            • Tolles Video Dino ist echt eine Coole Socke

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X