Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Akkuwerkzeuge im Einsatz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Akkuwerkzeuge im Einsatz

    Bei der Realisierung meines Treppenprojektes habe ich folgende Akkuwerkzeuge der 18 V Serie, Une Max, Akkustichsäge, Akkuschrauber, Akkuhandkreissäge und eine Makita mit 2 seperaten Akkus eingesetzt.
    Es ist erstaunlich wie robust die Werkzeuge und wie lange man mit einem Akku arbeiten kann. Die Krönung ist natürlich, dass ein Akku immer laden kann und bei einem Rundschlag haben alle genügend Strom zum kontinierlichen Arbeiten.
    Dankende Grüße vom Daniel

  • Kann das bestätigen! Habe ain meiner Holzterasse etwa 600 Edelstahlschrauben 5 mal 50 verschraubt. Mit dem 14 V Schrauben vorgebohrt und zugleich angesenkt, mit der 18 V Schrauber habe ich verschraubt. Die Akkus hatten nach 600 Löchern bzw. 600 Schraubvorgängen immer noch Saft!

    Kommentar


    • wir beackern grad die Küche und haben "nur" den PSR 18LI, den Akkutacker (manchmal muss ja auch mal wat kurzfristig festgedengelt werden), den Uneo und ab und an die Keo im Einsatz - alles andere hat ne Strippe.
      Aber trotzdem bin ich von den Akku-Werkzeugen begeistert.

      Kommentar


      • Mit meinen 18V Li-Akku Geräten bin ich ebenfalls super zufrieden, zumal der Akku damit wesentlich effizienter genutzt wird

        Kommentar


        • Seit ich einige Akku Geräte habe bin ich mit den Kabel Geräten immer unzufriedener, weil mir meinst das Kabel irgendwie im Weg umgeht oder zu kurz ist und ich dann wieder nach einer passenden Verlängerung suchen muss

          Kommentar


          • die 18V Serie ist schon universell einsetzbar ... meist genutztes Gerät ist bei mir die
            Akku-Sichsäge

            Kommentar


            • Benutze eigentlich fast nur noch Akku-Geräte. Kein Kabel was im Weg rumliegt usw.
              Versuche halt darauf zu achten möglichst viele Geräte von einer Serie zu haben. Bei 3 Akkus ist es ja schon fast wie Strom aus der Steckdose.

              Kommentar


              • die blaue Säbelsäge und die blaue Taschenlampe hab ich immer im Auto, wenn ich unterwegs einen brauchbaren Ast oder einen Wurzelteil sehe. Mit Kabel ginge da nix

                Kommentar


                  Zitat von Janinez
                  die blaue Säbelsäge und die blaue Taschenlampe hab ich immer im Auto, wenn ich unterwegs einen brauchbaren Ast oder einen Wurzelteil sehe. Mit Kabel ginge da nix
                  Haben tue ich sie auch, aber gut eingepackt in der L-Boxx

                  Kommentar


                  • da nützt sie mir nichts, ich war schon oft mit Pittyom unterwegs wenn sie bei mir Urlaub machte und wir mussten ohne unsere erspähte Beute nach Hause fahren und seither hab ich das Ding im Auto und wenn ich sie im Garten brauche, steht das Auto ja eh in der Garage

                    Kommentar


                    • Ich habe mich im Netz schlau gemacht, günstiger Ökostrom (http://www.guenstigeroekostrom.net)war mein Suchwort mit Google und habe einiges gefunden. Die Akkutechnik geht noch weiter, für E-Autos arbeiten sie an Möglichkeiten, Kabellos zu laden. Mal 50 Jahre abwarten, ob man davon Krebs kriegt.

                      Kommentar


                      • hab mir auch die 18 V Li grüne Serie gekauft ...die erste Maschine war die Akkusäge PKS
                        (als Testmaschine) hier is die Idde geboren noch mehr Akkugeräte zu kaufen
                        dann den Schrauber PSR dann die Akkustichsäge PST dann der Multischleifer PSM dann die Lampe PML und jetzt den PSB gesamt mit 4 Akku's
                        der Vorteil 2 o.3 Akku's im Einsatz und ein Akku kann geladen werden
                        so muß ich auf kein laden mehr warten und ich brauche nur noch 1 Ladegerät
                        so wie Daniel schon geschrieben hat eine echt klasse Serie

                        jetzt fehlt nur noch ein Akkuhobel wie in der blauen Serie und ein Akkwinkelschleifer
                        dann wär die Serie komplet

                        Kommentar


                        • Zitat von Mantaner
                          Ich habe mich im Netz schlau gemacht, günstiger Ökostrom war mein Suchwort mit Google und habe einiges gefunden. Die Akkutechnik geht noch weiter, für E-Autos arbeiten sie an Möglichkeiten, Kabellos zu laden. Mal 50 Jahre abwarten, ob man davon Krebs kriegt.
                          Bei den Blauen Geräten :
                          WELTNEUHEIT!
                          Der erste Akku mit Wireless Charging System
                          Verfügbar in ~ 44 Tagen

                          Kommentar


                          • Zitat von woern63
                            Bei den Blauen Geräten :
                            WELTNEUHEIT!
                            Der erste Akku mit Wireless Charging System
                            Verfügbar in ~ 44 Tagen
                            Das hört sich ja interessant an, muss ich mir heute mal anschaun

                            Kommentar


                            • Hab auch die blauen 10,8v Geräte,das Radio dudelt ständig irgendwo rum,und die Taschenlampe liegt griffbereit in der Küche.
                              Dazu hab ich noch den GOP den Schrauber und die Säbelsäge,da haben die Akkus immer was zu tun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X