Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stichsäge und andere Geräte für Linkshänder

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Stichsäge und andere Geräte für Linkshänder

    Hallo Zusammen,

    ich habe heute die ersten größeren Arbeiten mit meiner Stichsäge gemacht (einen großen Adventskalender), dabei ist mir etwas unangenehm aufgefallen.
    Ich bin Linkshänder, demzufolge ist mein Gesicht beim Arbeiten mit der Säge auf der rechten Seite. Dort befindet sich auch der "Luftauslass" (??) des Motors der Stichsäge. Das hat zur Folge, daß ich den Luftzug, und damit auch teilweise den Sägestaub, direkt ins Gesicht und auch teilweise die Augen bekomme. Gegen den Staub hilft eine Schutzbrille, aber den Luftzug empfindlich schon als sehr unangenehm.
    Gibt es Geräte für Linkshänder? Oder hat jemand von euch eine Lösung für dieses Problem bzw. einen Vorschlag?

    Danke für eure Tipps!

    Grüße
    Kellerfish

    Ob es spezielle Geräte nur für Linkshändige gibt glaube ich nicht, einige Hersteller produzieren ja zum Glück ihre Maschinen für links und rechts.Das Problem mit der Zugluft kenne ich als Rechtshänder auch, ist also nicht so spezifisch. Was mir spontan eingefallen ist ist so etwas

    Kommentar


      Auf die einfachsten Lösungen kommt man selten selber. Das ist tatsächlich eine gute Lösung, cyberman. Danke für! Ich weiß, was ich mir nächste Woche mal genauer anschauen werde..

      Bin aber auf weitere Meinungen gespannt

      Kommentar


        Hallo Kellerfisch ,
        ich bin auch Linkshänder und nutze die PST 1000 PEL und da wird die Luft nach vorne hin weggeblasen und nicht zur Seite. Mit den alten Stichsägen hatte ich auch das Problem aber nicht mehr mit der neuen .

        Kommentar


          Ich bin Linkshänder, aber manche Werkzeuge haben mich gezwungen auch mit rechts zu arbeiten.

          Kommentar


            Bertrami , früher war das oft der Fall , aber mittlerweile sind die Händler insbesondere Bosch dazu übergegangen das man die Werkzeuge Links sowohl auch Rechts bedienen kann was ich natürlich super finde.
            Immer mehr Werkzeuge sind für Linkshänder ebenso angedacht wie für Rechtshänder

            Kommentar


              Hallo Kellerfish
              ich bin halber Rechtshänder, arbeite aber an Maschinen immer mit rechts.
              Aber was mir an Deinem Post auffiel: Du schreibst,
              ......direkt ins Gesicht und auch teilweise die Augen bekomme. Gegen den Staub hilft eine Schutzbrille, aber den Luftzug empfindlich schon als sehr unangenehm.
              - woraus ich schließe, daß Du den feinen Staub ungeschützt einatmest.Ich arbeite immer mit Atemmaske, zum einen ist das besser gegen den Feinstaub und zweitens ist Dein Gesicht dadurch fast ganz bedeckt und Du würdest damit 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen
              1. besserer und wichtiger Schutz
              2. kein Luftstrom mehr direkt im Gesicht

              Kommentar


                solch ein Teil, wie von cyberman empfohlen, verwende ich auch... weil , bei der einfachen
                Schutzbrille auch eine Staubmaske hinzu kommt... und die vernebelt die Schutz-Brille ( auch
                die alltägliche Brille )
                Das von Dir beschriebene Problem stellt sich bei Handkreis und Stichsägen z.B. nicht, weil schon aus Sicherheits-Gründen der Feststellknopf freihändig... nicht benutzt werden sollte !
                EGAL.. ob jetzt Bohrmaschine , Stichsäge usw. WENN diese in einer Halterung oder ähnliches benutzt werden, dann verwendet man den Feststellknopf... und der kann dann auch links oder rechts bedient werden ! .. der Abluftwind bläst Jedermann um die Ohren !
                Gruss....

                Kommentar


                  Geräte für Linkshänder waren und sind immer wieder ein Problem. Schon beim aussuchen der Geräte müssen wir aufpassen.

                  Bei meiner Schlagbohrmaschine von Metabo lagen seinerzeit Abdeckungen für die Lüftungsschlitze aus Metall bei. Diese sind vor allem sehr gut wenn ich die Maschine im Bohrständer nutze.

                  Bei einer Stichsäge gibt es die Möglichkeit etwas Klebeband vor dem Schlitz zu kleben. Das Band wird über den Schlitz großzügig geklebt und dort wo die Luft austritt wird es leicht angehoben. So wird die Luft nach vorn geleitet. Es ist natürlich keine ordentliche Dauerlösung aber es funktioniert.

                  Viel besser ist es natürlich, entsprechende Gegenmaßnahmen wie Augen- und Atemschutz zu verwenden.

                  Kommentar


                    Ich ärgere mich schon lange nicht mehr über sowas,als Linkshänder wird man früher oder später gezwungenermassen "Kreativ"
                    und Geräte die "garnicht"gehen bleiben im Regal beim Händler.

                    Kommentar


                      Zitat von HOPPEL321
                      Ich ärgere mich schon lange nicht mehr über sowas,als Linkshänder wird man früher oder später gezwungenermassen "Kreativ"
                      und Geräte die "garnicht"gehen bleiben im Regal beim Händler.
                      Genauso ist es Linkshänder sind meist etwas kreativer in solchen Dingen weil sie sich zu helfen wissen müssen

                      Kommentar


                        Ärgern ist im Tarif nicht drin,das kostet extra.

                        Kommentar


                          Leider gibt es auch Maschinen die weder für Rechts- noch Linkshänder geeignet sind. Ich bin beidhändig und verwende die Maschinen immer so wie es besser paßt (oder wo sie gerade stehen). Manche Maschinen gehen egal wie und bei manchen merkt man daß sie "falsch" liegen.

                          Kommentar


                            Die Festool-Stichsägen mit Knauf haben sogar Schalter auf beiden Seiten der Maschine. Und das finde ich sehr hilfreich, denn manchmal ist man gezwungen mit der linken/rechten Hand zu sägen. Das kommt einem dann entgegen. Der Luftauslass sollte entweder nach hinten gehen oder am besten direkt nach vorn an das Sägeblatt.

                            Kommentar


                              Zitat von Rainerle
                              Der Luftauslass sollte entweder nach hinten gehen oder am besten direkt nach vorn an das Sägeblatt.
                              Oder so wie bei dem Bosch Elektrohobel das man den Spanauswurf entweder links oder Rechts rum stellen kann . Das wäre der Hammer und beide HÄNDER wären zufrieden

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X