Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up

1-2-do.com - Deine Heimwerker Community

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Festool

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Moin,

    ja es ist wirklich nur in einem von vielleicht 100 Fällen von Nutzen denn meistens ist die Seite des Schnitts Abfall bzw. wird nochmal geschnitten, also kein must have. Der Vorteil bei der Metabo könnte sein das man den Schnitt besser sieht und bei Tauchschnitten deswegen besser den Endpunkt des Schnitts findet, Nachteile dürften sich bei der Absaugung ergeben Mir würde auch der Flipkeil fehlen (bzw. der Spaltkeil allgemein )

    Gruß Heiko

    Kommentar


      Oooops falscher Thread, deswegen von mir gelöscht

      Kommentar


      • ich sage nur mann muss wissen was mann ausgibt und wenn mann damit täglich arbeitet brauch mann auch werkzeug mit dem es spaß macht.
        Ich laube nicht ein tischler der täglich seine stichsäge braucht das er auf günstiges werkzeug achtet.

        Kommentar


          Für normal große Aufgaben reicht Bosch grün aus, hat man aber ein richtig großes Projekt und baut sich nen Haus sollte man schon etwas mehr investieren. Ist halt blöd wenn man gerade bei der Arbeit ist und das Gerät versagt.

          Kommentar


          • Ich habe ein Haus in 90% Eigenleistung gebaut und hatte nicht mal Bosch grün. Ich wüsste auch nicht, wo nun wirklich dauerhaft Elektrowerkzeuge gebraucht habe.
            Ein Rührwerk beim Putzen ist klar (hatte ich geborgt). Dann ein Bohrhammer für diverse Löcher, Tür- und Fenstereinbau und kleine Stemmarbeiten (Baumarktgerät). Ansonsten noch Stich- bzw Handkreissäge und Akkuschrauber beim Dachdecken, Laminatlegen und kleineren Arbeiten. Auch hier hatte ich nur Baumarktgeräte. Viel mehr an Elektrowerkzeugen hatte ich nicht dauerhaft im Einsatz.

            Verlassen hat mich dabei nur der Akkuschrauber (Akku - fertig). Der war allerdings auch schon sechs Jahre und hat u.a. schon ein Blechdach mit sehr vielen Schrauben hinter sich.

            Kommentar


            • Allein die Wasserwagen von Festool sind der hammer !!! mit durchgehender ebende

              Kommentar


                Zitat von Kourosh
                Festool ist bestimmt nicht in allen Bereichen das non plus ultra aber in so vielen das sie im Tischler Bereich mehr oder weniger konkurrenzlos sind.

                Richtig ist das alle Profihersteller gute und robuste Maschienen bauen aber die von Festool sind oft einen Tick durchdachter und somit besser. Der konsequent durchgezogene Systemgedanke ist ein weiterer Vorteil. Alles passt irgendwie zu allem.

                Nimm so etwas simples wie das am Gerät abnehmbare Kabel. Wenn man mit verschiedenen Maschienen arbeiten muss und dann ständig im Kabelsalat steht oder ständig am umstöpseln ist. So etwas banales macht so vieles leichter.

                Die Preise sind leider auch jenseits von gut und böse und mit "Made in Germany" allein nicht zu erklären. Da ist schon ein gerüttelt Maß an Marktmacht und Abzocke dabei.
                Also als Besitzer und User von Festoolmaschinen gebe ich meinem Vorredner in allen Punkten recht!!!
                Was Festool aus macht ist die Systematik der Maschinen. Selbst die kleinste schraube lässt sich nachbestellen, das Zubehör macht immer Sinn und das Arbeiten mit den Maschinen macht immer Spaß da man sich nie Gedanken um das Ergebnis machen muss. Kann man mit der Maschine umgehen, dann ist das Ergebnis in der Regel auch perfekt.

                Was die Preise angeht? Nun ist halt teuer und für Heimwerker der pure Luxus, aber das sind die anderen Handwerkermaschinen auch, auch Bosch! (die Blauen )
                Bedenken muss man aber auch, dass man sich solche Maschinen 1x im Leben kauft und dass bei diesen Maschinen vom ersten Moment an bei der Arbeit Freude aufkommt!

                Noch eine kleine Anmerkung, einen Akkuschrauber würde ich mir von Festool auch nicht kaufen, denn den halte ich auch für definitiv überteuert!!
                Da liegen mir Makita, Dewalt und Bosch Blau doch näher am Herzen

                Kommentar


                • Zitat von thundersock
                  Noch eine kleine Anmerkung, einen Akkuschrauber würde ich mir von Festool auch nicht kaufen, denn den halte ich auch für definitiv überteuert!!
                  Grade den Festool Akkuschrauber finde ich sensationell und habe ihn mir gekauft, weil das auch das am meisten im Einsatz befindliche Gerät bei mir ist. Eine Flex, die ich nur selten brauche, habe ich hingegen für kleines Geld im Baumarkt erstanden.

                  Kommentar


                    Moin,

                    habe auch Akkuschrauber von Festool(2) und Makita(1) und muß sagen das die Festool (und auch Protool) Schrauber ganz weit vorne sind! Die Bürstenlosenmotoren bringen eine grandiose Effizienz und man kann sehr viel mehr Schrauben pro Akkuladung verarbeiten! Die Vorsätze sind genial bei engen Platzverhältnissen und der Exzentervorsatz hat es mir erst ermöglicht Plisses an den Aluglasleisten meiner Fenster zu befestigen! Bei Makita mag ich die kurze Ladezeit der 3.0Ah 18V und der 4 Pol Motor ist recht kräftig aber der Rest kann nicht begeistern im Verhältnis zu Festool nur Kreisklasse !

                    Gruß Heiko

                    Kommentar


                      Zitat von HOPPEL321
                      Wer billig kauft,hat öfter mal was neues im schrank.
                      Wieso? Ein gutes Werkzeug will auch bedient werden. Für mein Brennholz im Garen reicht eine Kappsäge von Güde aus dem Internet. Aber was ich da schon in Zeit investiert habe um das Ding zu richten. Für Präzesionsschnitte braucht man schon was Besseres. Ich kauf mir mein "gutes" Werkzeug so wie ich es brauche.
                      Wenn der Preis ok ist. Auf manche Werkzeuge warte ich halt bis sie mir in den Schoss fallen. Der Betonmischer, den ich habe sollte selbst bei Ebay noch einen Haufen Geld kosten. Auf ein mal sagte ein Bekannter: Du baust? Ich hab da noch und der steht eh rumm. Nimm.
                      Ich hätte mir nie einen gekauft. Wofür? Und er erleichtert einem die Arbeit doch ungemein

                      Kommentar


                        Mir ist immer noch nicht klar warum jemand 3 Akkuschrauber hat??? Erklärt es mir?
                        Einer für gut, einer fürs Grobe und der Dritte? Zum Nasebohren?

                        Kommentar


                          Moin,

                          einer ist ein inzwischen sehr alter Festool noch ohne die Fastfix Aufsätze (9,6V) der zweite Festool ist ein 12V mit den praktischen Aufsätzen und der dritte ist die Makita BHP 454 18V fürs Grobe



                          Gruß Heiko

                          Kommentar


                          • Zitat von thundersock
                            Was die Preise angeht? Nun ist halt teuer und für Heimwerker der pure Luxus, aber das sind die anderen Handwerkermaschinen auch, auch Bosch! (die Blauen )
                            Es tut mir leid zu widersprechen aber das stimmt einfach nicht. Die blauen Bosch Machienen sind um einiges günstiger als das Festool Zeug. Ich habe das für ein paar Dinge für mich durchkalkuliert und es handelt sich in der Realität um den Preisfaktor 2 oftmals auch 3.

                            Das ist auch der Grund warum ich persönlich keine Festool Machiene habe. Die Dinger sind mir schlicht zu teuer. Von den Profianbietern spielt preislich eigentlich nur noch Mafell in dieser Liga.

                            Abschliessend möchte ich hier mal eine Lanze für Bosch brechen. So sehr ich vielleicht auch über einige Dinge motze (OF oder PKS) die meisten meiner Bosch Geräte (blaue und grüne) tun tadellos ihren Dienst. Mit den Ergebnissen die damit erzielt werden können bin ich sehr zufrieden und ich werde sie erst wechseln falls sie mal den Geist aufgeben sollten. Besonders meine Schleifer habe ich sehr lieb gewonnen.

                            Es kommt einfach darauf an welche Aufgaben ein Werkzeug erfüllen soll. Einen Rotex z.B. braucht echt nur ein Schreiner. Eine TS55 (oder äquivalenten Klon) dagegen braucht jeder der mit Holzwerkstoffen arbeiten will. Ja, der Festool Akkuschrauber ist super aber ich kann einfach nicht erkennen welchen Dienst er mir bieten soll den meine Akkuschrauber nicht bieten. Das Festool-Zeug ist auf gewerbliche Nutzung ausgelegt und soll das maximale aus der teuren Arbeitszeit herausholen. Für den Heimwerker spielt es aber meist keine große Rolle ob das schleifen, sägen, bohren jetzt 30 oder 45 sekunden dauert.

                            Kommentar


                            • Ich sehe immer denn Preis und denn nutzen wer viel damit arbeitet sollte schon das geld hinlegen es erleichter einiges ! aber der handwerker zu hause brauch sowas nicht. obwohl die teile sind schon geillllllll

                              Kommentar


                              • kommt halt immer drauf an...der normale Heimwerker braucht es nicht, aber trotzdem gibts immer wieder so ein "Haben Wollen" Gefühl!

                                Du weißt ja: Wir geben Geld aus, das wir nicht haben, um Dinge zu kaufen die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir nicht mögen!

                                Wenn jemand meint er braucht für seine 2 Dübellöcher im Jahr eine Hilti...warum nicht.

                                Mein bester Freund hat früher nicht verstanden warum ich ein Fahrrad für 2.500DM hab (wird jetzt 15 Jahre alt..fährt noch top!) Ich hab nie verstanden warum er zig hundert Mark für eine elektrische Eisenbahn ausgibt

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X