erhöhtes Schneidbrett mit Kompostlade

NEXT
Schneidbrett
1/3 Schneidbrett
PREV
Küche und Bad
von sugrobi
09.02.18 23:52
697 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Wir kochen gerne und viel und vor allem schnibbeln wir (seid ich feine japanische Messer habe meist ich) viel Gemüse. Da ich relativ groß bin und mir beim schnibbeln auf der Arbeitsplatte irgendwann der Rücken weh tut, habe ich mir ein erhöhtes Schneidbrett mit Kompostlade gebaut.


SchneidenKücheMesser, Kompost, Gemüse, Schneidbrett
4.4 5 41

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Zuschnitt und fräsen

NEXT
Nuten für Kompostlade
1/5 Nuten für Kompostlade
PREV

Die benötigten Teile habe ich mir, nach genauer Planung in Sketchup, aus einer 2,7cm starken Birke-Arbeitsplatte direkt im Baumarkt zuschneiden lassen.

Zuhause habe ich dann auf meinem, damals noch provisorischen, Frästisch 2 Nuten in die Fußteile gefräst in der später die Auflaufform hängen soll, die als Kompostlade herhalten soll.

Die beiden Fußteile werden mit einem Querstück verbunden. Damit es etwas gefälliger aussieht, habe ich das Querstück etwas „ausgedünnt. Hierzu habe ich die Bandsäge benutzt und die Rundung nachher mit dem Schleifroller geschlichtet.

2 Arbeitsplatte

NEXT
Ausspaarungen anzeichnen
1/8 Ausspaarungen anzeichnen
PREV

An der linken Seite der Arbeitsplatte habe ich 2 runde Aussparungen gefräst. Hierzu habe ich zuerst mit einem Fräszirkel ca. die halbe Materialstärke vorgefräst und dann den Ausschnitt mit der Stichsäge fertiggestellt. Mit einem Bündigfräser wurden die Aussparungen dann egalisiert.

Danach wurden alle Teile angefast und geschliffen.

3 Zusammenbau

NEXT
Dübelspitzen
1/5 Dübelspitzen
PREV

Zuerst habe ich das Fußgestell zusammengeleimt. Hierzu habe ich 8mm Holzdübel benutzt, deren Löcher ich mit Hilfe von Dübelspitzen auf das andere Teil übertragen habe.
Danach wurde die Arbeitsplatte nach dem gleichen Verfahren aufgeleimt.

4 Endbehandlung

Endbehandlung
1/1

Als Oberflächenbehandlung habe ich das ganze Brett einfach mit Olivenöl eingerieben. Und NEIN, es riecht nicht ranzig und hat auch sonst keine Nachteile. Von Zeit zu Zeit wiederhole ich die Behandlung.

5 Fertig!

NEXT
Fertig!
1/4
PREV

Jetzt ist mein Schneidbrett fertig. Die Kompostabfälle, die beim schnibbeln anfallen, kann ich direkt mit einem Plastik-Japanspachtel in die Lade unter dem Brett schieben. Das geschnittene Gemüse kommt direkt in die Schüsseln, die ich unter die Aussparungen am linken Rand gefräst habe. Ist die Kompostlade voll, kann ich sie einfach herausziehen und entleeren.

46 Kommentare

zu „erhöhtes Schneidbrett mit Kompostlade“

Gefällt mir! Schöne Idee, gut umgesetzt! 5D
2018-02-10 01:41:35

Gute Idee !!!
2018-02-10 06:07:06

Mir gefällt die Größe der geschaffenen Arbeitsfläche. Die Standardschneidbretter sind auch für meine Ansprüche immer viel zu schmal. Gute Idee und werde ich mal zum Nachbauen im Hinterkopf behalten.
2018-02-10 07:49:20

Klasse Arbeit. Mir gefällt die Kompostlade sehr gut. Pfiffige Idee. 4 D.

Und deinen Frästisch mit Incra-Anschlag als provisorisch zu bezeichnen, ist mir auch noch nicht untergekommen. ;)
2018-02-10 08:24:25

Tolle Idee 5d
2018-02-10 08:34:22

Echt praktisches Design! Das mit direkt in die Schüssel oder in den Abfall erleichtert die Arbeit.
2018-02-10 08:37:33

Gefällt mir gut! 4 Schneidbrettchen von mir hierfür.
Nur eine Frage: warum hast du die Rundungen der Füße nicht komplett gefräst?
2018-02-10 09:36:36

Sehr gut ausgedacht und gebaut und ein sehr rückenschonender Ausgleich, wenn die Arbeitsfläche zu niedrig ist. Ich hätte an der rechten / oberen Seite noch eine Saftrille mit Ablauf nach vorn eingefräst.
2018-02-10 09:39:09

Ich liebe es. Die Optik ist wunderschön und was die Höhe angeht hab ich das allergrößte Verständnis dafür. Ich bin selbst 195 cm groß. Wir haben unsere Küche komplett erhöht.
Sketchup hat sich mir immer noch nicht erschlosssen, aber auch das sollte irgendwann noch werden.
Von mir gibts ganz logische 5 Daumen.
2018-02-10 09:40:27

Vielen Dank für Eure Kommentare.

@Natchübername: welche Gründungen an den Füssen meinst Du?

@Kaosqlco: an eine Saftrinne habe ich auch gedacht, mich aber dagegen entschieden. So ist es viel einfacher sauber zu machen.
2018-02-10 10:28:33

sehr praktisch gemacht
2018-02-10 10:51:01

Da hast du dir ja sehr viele Gedanken über dieses Teil gemacht. Ich finde es super durchdacht, und kommt auf die Merkliste, falls meine bessere Hälfte auch mal verlangen nach so einem Teil hat
2018-02-10 11:30:39

Das ist mal ein praktisches Schneidbrett. Und im Gegensatz zu Kaos finde ich es gut, dass Du die Saftrillen weggelassen hast. Mich stören die auch immer und ich drehe das Brett um.

4 D

Warum hast Du zwei Aussparungen für Schüsseln gefräst? Ich kann jedenfalls immer nur eine Sorte Gemüse schnippeln, zuerst die Möhren, dann die Zucchini, dann die Aubergine, dann die Frühlingszwiebeln, dann ... :-)
2018-02-10 13:11:24

Ottomar da gehts mir sehr ähnlich....
Ich habe so ein Teil zwar gekauft, aber mit 2 großen Schüsseln und 2 kleinen, ws ich an dem gkauften Teil cool finde, dass die Schüsseln mit Magnet halten
2018-02-10 14:41:45

Das ist mal so richtig praktisch gedacht. Ich habe so etwas ähnliches, aber ohne Magnethalter und die Schnippselei macht mit der richtigen Unterlage einfach doppelt so viel Spaß. 5 Japanmesser dazu
2018-02-10 14:57:33

Meine Frau meint warum sie so etwas noch nicht hat. Darf dann wohl mal wieder im Keller arbeiten.
Werde aber eine Saftrille einfräsen.
2018-02-10 19:44:21

@sugrobi: Verzeihung, ich meinte die linke Seite der Platte, nicht die Füße.
2018-02-10 20:37:20

Kommt sofort auf meine ToDo- Liste. Von daher 5 verschiedene Gemüse.
PS, bin gelernter Koch, habe oft Rückenschmerzen und weiss so was zu würdigen. Solche Helferlein machen einem das Leben leichter.
2018-02-10 20:55:14

Tolle Idee und super umgesetzt sowas fehlt in meiner Küche
5D
2018-02-10 22:10:56

Grandiose Idee, die Ergänzung mit der Saftrille (gnagflow) ist auch eine tolle Idee.
5 Gemüse von mir
2018-02-10 22:53:36

Danke für Eure Kommentare, freut mich, wenn es demnächst rückenschonender in Euren Küchen zugeht ;-)

@Nachtübernahme: Um die ganze Platte durch zu fräsen reichte der Fräshub der kleinen Fräse nicht. Außerdem gings auch ein bischen schnelle rund sauberer.
2018-02-10 23:00:11

Klasse Idee, gut umgesetzt und beschrieben. Das mit den Rückenschmerzen kann ich voll nachvollziehen. 4D
2018-02-11 00:12:27

Ahso, alles klar! Man muss sich nur zu helfen wissen. Top!
2018-02-11 08:30:20

Geniale Idee. Gefällt mir richtig gut.
2018-02-11 09:03:57

Ein schönes Brett zu den neuen Messern, gefällt mir
Die Höhe gleich für den Kompostbehälter genutzt, gute Idee
2018-02-11 09:11:34

Gut durchdachtes Schneidebrett.
2018-02-11 09:23:19

Tolle Idee und gut ausgeführt. Wieder ein paar Tricks gelernt. ;O)
2018-02-11 11:27:08

Hoizbastla schrieb:

"ws ich an dem gkauften Teil cool finde, dass die Schüsseln mit Magnet halten"

Das ist eine wirklich sinnvolle Ergänzung, denn erfahrungsgemäß haben diese Schüsseln einen eingebauten Wandertrieb.
2018-02-11 13:17:25

Super Arbeit
2018-02-11 17:10:23

Schönes Brett. Werde ich definitiv nachbauen. Allerdings werde ich nicht mit Olivenöl ölen. Es mag sein, dass es nicht klebt, weil das Brett genügend häufig abgewaschen wird und das Wasser immer ein wenig von dem Olivenöl mitnimmt. Ich werde Lackleinöl nutzen (das ist gereinigtes Leinöl ohne Sikkative).

Eine Frage habe ich noch: Wenn Du auf dem Brett schneidest, lösen sich da hin und wieder Fasern aus dem Holz?

Ansonsten: Das Projket ist mir 5 Daumen wert.
2018-02-11 18:15:12

Bisher hat sich noch nichts gelöst. Spuren sind natürlich sichtbar.
2018-02-11 18:33:24

Sehr schön . Da macht kochen doch gleich mehr Spass. 5 Kochlöffel
2018-02-11 19:18:27

Richtig klasse! So etwas habe ich mir auch schon angedacht, aber verworfen, da ich das Schneidbrett nirgends lagern könnte. Aber wenn, dann so mit ausgefrästen Schüssellöchern. Prima!
2018-02-11 19:43:33

Serh schönes Schneidebrett, gut durchdacht.
Ich hätte die Saftrille auch weggelassen, mich stören diese Rillen auch immer.
4D
2018-02-12 06:30:11

Einfach aber sehr Wirkungsvoll. Schöne Lösung. Fünf Daumen von mir.
2018-02-12 07:24:02

Wow, eine echt tolle Idee und absolut sinnvolle, wie auf praktikable Lösung für die Küche.
Habe es direkt mit auf meine To-Do-Liste gesetzt :-)

Ein zusätzliches Lob meinerseits auch für die ausführliche und gut nachzuvollziehende Bauanleitung. Die hast du echt gut gemacht.
2018-02-12 10:23:30

Ich kann mich allen nur anschließen: tolle Idee und schön umgesetzt. Dies würde ich liebend gerne nachbauen (bin ja noch quasi Anfänger in Sachen Heimwerkstatt..und daher sind solche kleinen Projekt für mich natürlich ideal) - aber leider würde mir auch der Platz fehlen, um das Brett zu verstauen wenn ich es nicht benutze. So wird es wohl doch eher ein "normales" Schneidbrett ohne die tollen Features (besonders die Kompostschublade -genial!) Von mir auch ein High-Five!
2018-02-12 11:16:37

Das Brett ist viel zu groß, um es zu verstauen. Außerdem fällt bei uns auch immer Kompost an (Kaffesatz, Teebeutel), wenn mal nicht gerade geschnibbelt wird (aber es wird eigentlich jeden Tag geschnibbelt). Also bleibt das Brett einfach stehen.
2018-02-12 13:32:11

Super Schneidebrett, hätte ich auch gerne, jedoch ist meine Küche dazu zu hoch. Aber ich könnte evtl. einfach ein zwei Löcher in meine Küchenarbeitsplatte fräsen und darunter dann die Schüsseln stellen :) Toll gemacht und absolut praktisch - 5 Schüsseln dazu...
2018-02-12 22:21:21

Nachbauen würde ich es nicht, aber pfiffig finde ich es schon. Kaum zu glauben, dass man an einem "simplen Schneidebrett" noch so viel verbessern und verfeinern kann. Da kann man ruhig mal 5 Daumen für geben, auch weil die Beschreibung vorbildlich ist.
2018-02-13 22:39:45

Super Idee, kommt auf die Nachbauliste! Danke fürs Zeigen!
2018-02-15 08:38:30

Gut verarbeitet und super Idee. Das werde ich dann auch bald umsetzen ;)
2018-02-15 15:18:20

Ein schickes und praktisches Schneidebrett hast du da gebaut und wie Woody schon geschrieben hat auch in einer vernünftigen Größe. Ich denke das werden ich zur nächsten Grillsaison (ich weiß, beim Grillen gibt es keine Saison) nach bauen. Ach ja Olivenöl geht für mich auch völlig in Ordnung. 5D
2018-02-23 18:15:13

Wow, ein super Schneidebrett ! Da schmecken die Vitamine nochmal so gut .
Sehr gute und interessante Anleitung .
Fünf Daumen von mir dafür.
2018-03-09 05:17:56

durchdachter Küchenhelfer.
2018-03-31 21:13:28

sehr praktisch, aber nicht für kleine Leute , wie mich - schade
2018-04-15 23:15:26

1-2-do Wettbewerb

Die Community im Fußball-Fieber!
Noch
32
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!