NEXT
Fertige Pipeline aus Kabelrohren in weißem Kies verlegt.
1/5 Fertige Pipeline aus Kabelrohren in weißem Kies verlegt.
PREV
Wasser
Sommer
von HeinzBecker
29.06.15 13:26
2417 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Um das lästige Schleppen von Gieskannen und vermeiden und auch schwer zugängliche Ecken nicht mit dem Schlauch bewässern zu müssen, haben wir eine Wasserpipeline aus 20-mm-Kabelrohren gebaut (Länge je Rohr: 2 m).


Dazu wurde am Anfang eine Gartenschlauchkupplung aufgeschraubt, die Kabelrohre ineinander gesteckt und mit einer Schraube mit Mutter verbunden. Die Kupplung wird wiederum mit einem handelsüblichen Gartenschlauch verbunden, der an den Wasserhahn angeschlossen wird.

Am Ende der Leitung als Abschluss wurde ein Schraubverschluss einer leeren Getränkeflasche als aufgesteckt und mit Panzertape verklebt.

Anschließend im gewünschten Abstand mit einem Akkuschrauber Bewässerungslöcher bohren.

Insgesamt muss man schauen, wie lange die Pipeline letztendlich werden soll. Dementsprechend müssen Rohrlänge und -durchmesser eingeplant werden.


Garten, WasserGartenbewässerung, Bewässerung, Bewässerungssystem
4.1 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
1-3  Kabelrohre  Kunststoff  20 x 2000 mm 
Gartenschlauchkupplung, passend zum Kabelrohr     
Deckel einer Getränkeflasche     
Rolle Panzertape     
1-3  Metallschrauben mit Mutter  Metall, verzinkt   
Gartenschlauch als Verbindung zum Wasserhahn     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Schraubenschlüssel
  • Metallbohrer (versch. Größen für Bewässerungslöcher und Schraubverbindung)
  • Zollstock
  • Filzstift

24 Kommentare

zu „Wasserpipeline bauen“

Wie "befüllst" du das Rohr?
2015-06-29 13:54:21

Mit einem Verbindungsschlauch zwischen Wasserhahn und Rohr. Einfach Gardena-Schlauchanschluss auf das Rohr aufschrauben, eine Kupplung (http://www.gardena.com/de/bewasserung/schlau ch-stecksystem/kupplung/) reinbauen und wie gewohnt den Gartenschlauch anschließen.
2015-06-29 13:57:55

Alles klar, dank dir ;)
2015-06-29 14:24:22

Hmm... die Lösung ist ohne Zweifel kreativ. Ich frage mich aber, wie lange die Pipeline Wasserdruck und UV-Licht stand hält. Teilweise neigen die Rohre recht leicht zum Brechen. Warum hast du nicht formstabilen Schlauch oder einen Bewässerungsschlauch (mit feinen Poren) genommen. Soviel teurer wäre das doch nicht geworden. Für die Kreativität lasse ich aber trotzdem Daumen da!
2015-06-29 15:01:58

Da kann der Sommer kommen. Wieviel Meter Rohr hast du da verlegt?
2015-06-29 15:20:39

Danke für den Hinweis und die Likes :-)! Die Pflanzen stehen alle recht gerade, daher reicht ein einfaches Rohr. Hinzu kommt, dass die hellgrauen Rohre auf dem weißen Kies nicht so auffallen, wie ein bunter oder dunkler Schlauch. Natürlich kann man auch einen Schlauch nehmen :-)
2015-06-29 15:30:56

Gute Idee, mach doch noch ein Bild wo und wie die Rohre liegen
2015-06-29 18:16:03

Ganz egal wie lange das hält, die Idee finde ich schon mal gut. Wenn man günstig an die Rohre kommt ist's natürlich noch besser ;o)
2015-06-29 21:53:28

Die Rohre haben etwa 2 EUR je 2-m-Stück gekostet. Bei mir liegen drei Stück über eine Länge von 6 Metern und es kommt am Ende noch ausreichend Druck an (bei einem Lochabstand von etwa 30 cm). Gut möglich, dass sie nur einen Sommer halten; es ging mir erstmal darum zu testen, ob der Wasserdruck ausreicht, dass am Ende auch noch etwas ankommt.

Sollte ich nächstes Jahr tatsächlich austauschen müssen, werde ich auf etwas flexibleres möglicherweise stabileres zurückgreifen :-)

Aber als Experiment ist es kostentechnisch erstmal überschaubar und hält sich in Grenzen.
2015-06-29 22:29:04

Schöne Idee :)
Um die Stabilität must du dich nicht sorgen.
Ich hatte eine 15m Leitung im Boden und eine 4m mit feinen Löchern an der Gartenhütte.
Im Winter schön entwässern dann hält das lange. Meine Leitungen waren jedenfalls nach 8 Jahren noch in Ordnung. Ich hatte die Muffen allerdings geklebt und dann mit einer Schraube gesichert.
Auf die Idee die Gardena Anschlüsse direkt aufs Rohr zu stecken bin ich nicht gekommen.
Ich hab ein Stück 3/4 Zoll Schlauch drauf und dann den Stecker.
Am Ende einen mit Aquastop verschliest das auch gut, falls dein Stöpsel mal wegfliegt ;)
2015-06-30 06:56:40

Danke für den Tipp! Ich war beim Kleben zuerst skeptisch, ob sich das durch den Wasserkontakt auf Dauer nicht vielleicht löst...
2015-06-30 08:36:45

Jaja, das ewige Giesskannen-Tragen... Gute Idee.
2015-06-30 10:57:29

"Ich war beim Kleben zuerst skeptisch, ob sich das durch den Wasserkontakt auf Dauer nicht vielleicht löst."

Kann ich nicht genau beurteilen. Ich hatte damals (Anfang 90er) einen Kleber der das
mehr oder weniger verschweisst hat. Das Rohr in der Erde hatte ich mir nicht angeschaut,
funktionierte aber. Das Rohr an der Hüttenwand war einwandfrei.Da war nix in Auflösung :)
Die Schraube quer durch war zur zusätzlichen Sicherung, lieber eins draufgeben.
2015-06-30 20:13:10

Das mit dem Kleber merke ich mir auf alle Fälle für meine nächste Pipeline :-) ...genau so wie die Idee, eventuell flexible Schläuche zu werden. Alles kostengünstiger, als die fertigen Systeme...
2015-06-30 22:51:38

Nun für die Kreativität mal ein super trupa tolles Hurra. Die Idee ist an und für sich schon toll.
Dennoch denke ich, so wie etliche vor mir auch hätte es ein ganz gewöhnlicher Gartenschlauch auch getan. Allerdings, und das vermute ich war die Motivation dahinter: man möchte einfach spielerisch experimentieren und sehen ob es auch gelingt-oder?? liege ich da falsch??
Für die Kreativität und das gute Gelingen 5 Daumen von mir (allerdings weiß ich nicht wie ich dir die 5 Daumen geben soll, damit du dafür auch Punkte bekommst???????).
Vielleicht kann mir jemand aus der Community dies erklären, damit du dafür auch Punkte erhälst :::)))
2015-06-30 22:53:45

Ja, das liegst Du vollkommen richtig. Ich wollte einfach mal ausprobieren und da die Kosten für das ganze recht gering sind, passte das.

Sollten die Rohre nicht lange genug halten, wird's als nächstes wahrscheinlich tatsächlich eine Schlauchkonstruktion! :-)

Vielen Dank für die Daumen!
2015-06-30 23:04:38

Interessante Idee - gefällt mir.
2015-07-01 10:27:34

die Idee ist gut
2015-07-01 11:19:27

Vielen Dank für das Zeigen, werde ich auf der Parzelle mal ausprobieren. Selbst, wenn es nur eine Saison hält, ist es als Testvariante schon lohnend!
2015-07-02 07:09:48

Ich finde deine Idee wirklich klasse, zumal ich Beruflich mit den dingern häufig zu tun hatte (Bin gelernter Schlitzklopfer).
So kann man diese Rohre auch einmal zweck-entfremden ;-).
Ich gehe mal davon aus das die Rohre etwas länger als ein Jahr halten müssten.
Sie sind zwar nicht flexibel aber für einen Meterpreis von ca. 1€ ist das jetzt ja auch nicht schlimm.
Zu Kaufen gibt es ja vieles und alleine die Idee aus reiner Neugierte auszuprobieren finde ich Subi.
2015-07-07 15:34:01

Danke für den Kommentar! Es war/ist auch wirklich ein "Experiment" gewesen. Sollte ich sie im nächsten Jahr erneuern müssen, würde ich wahrscheinlich eher auf flexiblen Schlauch ausweichen. Vorteil hier ist halt, dass sie sich dem weißen Kies ganz gut anpassen.
2015-07-07 15:38:59

Schöne Arbeit
2015-07-11 14:48:30

1-2-do Wettbewerb

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!