Vakuumkammer zum stabilisieren von Holz

Vakuumkammer zum stabilisieren von Holz Stabilisieren,Vakuum,Vakuumkammer
1/1
Technik
von cyberman
03.03.16 10:28
2994 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1515,00 €

Beim Stabilisieren von Hölzern wird eine Flüssigkeit (Oel oder ein Flüssigkunststoff) mit Hilfe von Unterdruck in das Holz gepresst, eigentlich ist es so, das durch den Unterdruck die Luft dem Holz entzogen wird und dann beim Aufbau des normalen Druck die Flüssigkeit ins Holz gepresst wird. Es gibt diese Kammern fertig zu kaufen, meist im Laborhandel unter dem Namen "Exsikkator" diese sind jedoch recht teuer und haben meist nicht die Möglichkeit grössere Stücke zu bearbeiten.

Weitere Projekte von mir findet Ihr hier.


Stabilisieren, Vakuum, Vakuumkammer
4.9 5 32

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
KG Rohr  Kunststoff  160x500mm 
KG Rohr Deckel  Kunststoff  160mm 
Plexiglas  Plexiglas  8x170x400mm 
Manometer     
  Verschiedene Nippel 1/4"  Messing   

Benötigtes Werkzeug

  • Oberfräse, Triton, TRA001
  • Oberfräse, DeWalt, DW621K
  • Standbohrmaschine, Güde, GTB 16/12 R+L A
  • Bandsäge, Metabo, BAS 317

1 1. Material

1. Material
1/1

Als Kammer dient ein KG Rohr mit einem Durchmesser von 160mm incl. einem Blinddeckel. der obere Deckel wird aus Plexiglas gemacht, damit ich auch sehen kann was im Inneren passiert. Dazu dann noch ein Manometer, ein Kugelhahn, eine Schnellkupplung und ein T-Stück, alles mit 1/4" Gewinde.

2 2. KG-Rohr bearbeiten

NEXT
2. KG-Rohr bearbeiten
1/3
PREV

Am KG Rohr habe ich die Seite die später den Deckel mit Dichtung aufnehmen soll an der Bandsäge abgeschnitten, somit bekomme ich eine Flache Auflage und die Dichtung wird nicht so sehr eingeschnitten.

3 3. Schleifen

NEXT
3. Schleifen
1/3
PREV

Die abgesägte Fläche habe ich dann noch etwas geschliffen, damit auch alles schön dicht wird.

4 4. Der Deckel

NEXT
4. Der Deckel
1/5
PREV

für den Deckel habe ich mir an der Bandsäge 2 Scheiben geschnitten die ich dann mit Sekundenkleber verklebt habe, somit ist mein Deckel dann 16mm Stark. Mit der Oberfräse, einem Fräszirkel und einem 6mm Spiralnutfräser habe ich dann eine Nut für die Dichtung eingefräst.

5 5. Gewinde schneiden

NEXT
5. Gewinde schneiden
1/4
PREV

Die Kante des Deckels habe ich mit einem 1/4 Stab Fräser r=6mm abgerundet und in die Mitte ein 1/4" Gewinde geschnitten.

6 6. Die Dichtung

NEXT
6. Die Dichtung
1/5
PREV

In die Nut vom Deckel habe ich dann Silikon eingebracht und mit einem kleinen (selbstgebauten) Spachtel das Silikon abgezogen, so das die Dichtung glatt wird und ich eine kleine Vertiefung habe um das Rohr an zu setzen.

7 7. Die Armatur

7. Die Armatur
1/1

Die Armaturteile wurden mit Teflonband miteinander verschraubt und dann in den Deckel geschraubt.

8 8. Probelauf

NEXT
Nach 48 Stunden in der Beize bei normalem Druck
1/6 Nach 48 Stunden in der Beize bei normalem Druck
PREV

Für den Probelauf habe ich ein Stück Ahorn genommen, zuerst habe ich das Stück für 2 Tage in schwarzer Beize gelassen, das Ergebniss, die Beize war zu etwa 2 mm ins Holz eingedrungen. Für den Test mit der Unterdruckkammer habe ich das Holz mit einer Schraube in der Beize versenkt und das Glas dann in die Kammer gestellt. Nach 30 Minuten bei 850m Bar Unterdruck kahmen keine Bläschen mehr so dass ich dann wieder Druckausgleich hergestellt habe, die Beize ist nahezu vollständig ins Holz eingedrungen.

Der Behälter ist auch sehr Dicht, nach 48 Stunden Unterdruck in der Kammer sind kaum Druckabweichungen festzustellen.

32 Kommentare

zu „Vakuumkammer zum stabilisieren von Holz“

Beeindruckend! Was für eine Vakuumpumpe setzt du ein?

Dein Link zu den anderen Projekten geht übrigens nicht, es fehlt ein Doppelpunkt hinter dem http
Grüße
2016-03-03 10:40:09

Danke für den Hinweis, der Link sollte jetzt gehen :-))
Ich habe eine Vakuumpumpe von der Firma Rietschle Thomas, den genauen Typ muss ich nachsehen.
2016-03-03 11:18:46

Klasse gemacht und beschrieben! Vor allem wie du die Dichtung gemacht hast mit dem selbstgemachten Spachtel ist eine Hammer-Idee! Aber wie das Vakkum erzeugt wird würde mich auch noch interessieren!
2016-03-03 11:28:45

das scheint ein tolles Gerät zu sein und ist auch toll beschrieben, 5 Trockner dazu, aber kannst du kurz die Funktion warum erklären, danke. Verstärkt das den Beizeffekt oder ist es nur um das Holz schneller zu trocknen?
2016-03-03 11:30:31

Das Stabilisieren dient dazu, Hölzer die sehr weich sind z.b. gestocktes Holz härter zu machen, der flüssige Kunststoff härtet aus und das Holz wird dadurch härter und widerstandsfähiger. Oder auch mit Beize das Holz durch zu färben, das gibt beim Drechseln schöne Effekte.
2016-03-03 12:02:12

Das Vakuum wird mit einer Vakuumpumpe erzeugt, meine kann bis max. 900 mBar Unterdruck erzeugen
2016-03-03 12:03:27

Tolle Anleitung. 5 Daumen
2016-03-03 12:37:16

Sehr pfiffige Idee. Gefällt mir.
2016-03-03 13:05:32

Danke für die nachgelieferten Infos!
2016-03-03 14:24:09

Gute Idee und umgesetzt. Danke fürs Zeigen.
2016-03-03 16:36:33

Das ist ein sehr interessantes Thema, und dein Projekt ist für diesen zweck echt der Hammer. Alles sehr gut durchdacht und umgesetzt. Gefällt mir sehr
2016-03-03 17:26:57

Projekt Klasse, jetzt muss ich es erst mal Überarbeiten wie ich das Nachbauen kann ;O(
2016-03-03 17:55:06

Dass man Hölzer durch Austausch der enthaltenen Luft und Einlagerung von z.B. Wachs haltbarer machen kann, hatte ich schon gelesen (Stichwort: Dauerholz). Das sowas aber auch in der Heimwerkstatt möglich ist, ist mir neu.
Tolles Projekt, sehr gut beschrieben und für Interessierte auch nachbaubar. 5D
2016-03-03 18:08:58

Selbst ist der Mann. Ein Super Projekt und wie gewohnt eine klasse Projektbeschreibung. 5bar von mir :)
2016-03-03 18:15:29

Gleich in groß nachbauen. So könnte man Terassenholz richtig dauerhaft machen ... ;-)

Tolle Projekt! Gefällt mir. 5D
2016-03-03 20:35:26

Erst wollte ich mir das Projekt garnicht anschauen. "Brauch ich ja eh´nicht", war der Gedanke. Aber dann so eine super Beschreibung, hat richtig Spass gemacht zu lesen.
Fazit? Ich brauche es immer noch nicht, habe aber etwas dazu gelernt. Dafür sei dank gesagt und Daumen vergeben.
2016-03-03 22:09:39

Klasse Sache!Die Idee mit dem Silikon finde ich super!
2016-03-04 06:12:41

Hab ich mit Interesse gelesen.super Arbeit.
2016-03-04 16:38:06

Klasse Leistung 5d
2016-03-04 18:15:01

Wahnsinn, da haben sich früher Leute mit Druckkesseln selbständig gemacht um Holz mit Druck zu imprägnieren, was nix getaugt hat, und Du machtst das Zuhause mit Unterdruck.
Und das Porentief in null komma nix.
Einfach Hammer, wieder was gelernt. 5D
2016-03-05 07:31:03

Auch von mir, ein "Klasse Beschreibung, coole Idee!" mit 5 Litern Unterdruck hinterher!
2016-03-05 12:22:04

nach der Methode hatte ich vor Jahren div. Brems-Flüssigkeits-Behälter auf Dichtheit prüfen müssen... Behälter usw. war alles aus glasklarem PC.... Fertigungs- begleitender Prozess
von der Qualitäts-Sicherung....
den Unterdruck , weil - 0,5 bis 0,8 bar ausreichte, haben wir mittels Ejektor, oder auch
Venturi- Düse genannt... erzeugt !
Tipp... mach Dir gleich dazu eine Tabelle... welches Holz braucht wie lange, um z.B.
3 - 4mm Eindringtiefe zu erreichen, bei etwa - 0,8 bar Unterdruck !
viel Erfolg mit dem KLASSE TEIL.. !
5 D von Hazett
2016-03-05 14:58:59

Klasse Teil bin auf die Hölzer gespannt.
2016-03-05 19:29:04

Super gemacht . Mit sowas hab ich mich noch nie beschäftigt .Ich dachte, da braucht man Stahlbehälter, weil es um grosse Kräfte geht ...
Ein interessantes Projekt mit einer guten Beschreibung verdient fünf Daumen von mir .
2016-03-06 10:51:44

Das ist ein sehr interessantes Projekt. Klasse beschrieben. Die 15€ sind etwas knapp bemessen. Sind da alle Teile enthalten? Ich hätte schon die Armaturen teurer geschätzt.
2016-03-06 13:02:36

tolle Sache und pfiffige Idee
2016-03-07 07:44:38

klasse Projekt, coole Idee
2016-03-07 20:19:34

Super Ausführung. Fängt die Beize nicht an zu kochen wenn Du bei 90% Vakuum? Oder isses kalt in Deiner Werkstatt?
Das Projekt gefällt mir sehr gut- ich habe einen Druck/Vakuumbehälter aus Edelstahl für solche Sachen geschweißt, Deins ist aber VIEL leichter- und besser (und auch günstiger).
2016-03-10 21:23:12

so, jetzt weiß ich auch, wozu man das braucht
2016-05-29 20:31:30

Richtig super Projekt zum Holz stabilisieren. Bin richtig beeindruckt. 5D natürlich.
LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt
2017-03-07 14:57:48

Nach solch einer Anleitung habe ich gesucht ...

Für Messergriffe, Kugelschreiber usw. das ideale Gerät.

5 D
2017-03-07 16:05:41

Sehr interessantes Projekt.5D
2017-03-15 20:59:14

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!