NEXT
Das fertige neue Regal
1/2 Das fertige neue Regal
PREV
Möbel
von saberlod
12.02.18 22:00
674 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 4040,00 €

Ich bin bereits seit über zwei Monaten dabei meine Werkstatt neu einzurichten. Angefangen hat alles damit, das ich die komplette Elektrik erneuerte und die Wände neu verkleidet habe. Das ursprünglich Regal war ein bunter zusammengewürfelter Haufen an Schränkchen und wild zusammengeschraubten Spanplatten, dieses wurde kurz über lang entsorgt. Ich habe leider keine Bilder davon, irgendwie war ich wohl froh, das es weg war! Somit war ein neues Regal an der Reihe, in dem ich alle meine Systainer und Boxen unterbringen kann. Vor allem die Systainer standen bei mir immer aufeinander und natürlich benötigt man immer das Werkzeug das in der untersten Box liegt. Diesen Zustand war ich leid und wollte ein Regal mit Auszügen wo die Systainer und Boxen stehenbleiben können. Dazu sollte es noch über Schubladen mit Schwerlastauszügen verfügen, da ich dort meine Schrauben und Kleinteile einsortieren möchte. Da meine Werkstatt nicht gerade vor Platz strotzt, musste das Ganze vorab sauber geplant werden. Hierzu nützte ich wieder mal Sktechup. Die Schubladenauszüge habe ich in der Bucht erworben - Belastbar bin 45 Kg. Ich benötigte hierzu insgesamt 32 Stk. und die kosteten gerade mal 30 Euronen. Für vier Schubladen hatte ich noch 8 Schwerlastauszüge mit je 60 Kg Belastbarkeit in meinem Fundus. Also insgesamt 40 Auszüge für 20 Schubladen. Das Regal sollte keine Türen bekommen, da ich für die Zukunft hierfür eigens Boxen anfertigen möchte welche alle einen Deckel haben. Aber nun viel Spaß beim durchlesen.


Hier findet ihr meine anderen Projekte


RegalAufbewahrungLamello, Werkstattregal, Schubladen, Schubladenauszug, Ordnungssystem, Systainer Regal, Systrainer, Regalauszug
4.8 5 39

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Die Planung und Vorarbeit

NEXT
Bild 1.
1/5 Bild 1.
PREV

Bild 1: Wie schon erwähnt plante ich das gesamte Regal mit Sktechup vor. Hierzu erstellte ich mir mehrer Varianten um dieses in den verfügbaren Platz einzupassen. Das Bild zeigt meinen Favoriten, jedoch musste ich auf der rechten Seite eine Zeile des Regales wieder entfernen, da ich durch die Wandverkleidung meiner Werkstatt etwas zu viel an benötigter Breite verloren habe. Schön bei Sktechup ist, das es viele Zeichnungen im 3D Warehouse bereits fertig gibt und diese nurnoch in die Zeichnung eingefügt werden müssen. So z.B. die Systainer oder die Kunststoffboxen. Auch Schubladenauszüge gibt es in allen Größen und diese können leicht angepasst werden.
Bild 2: Nachdem ich alles gezeichnet hatte, habe ich mir einen Zuschnittsplan erstellt, da ich Sperholzplatten mit den Maßen 90x90 cm in größeren Mengen vorliegen habe, wollte ich auch alles daraus anfertigen.

Bild 3: Nun ging es ans zusägen der einzelnen Leisten und Bretter. Hoffentlich vertausche ich nichts und hab nichts vergessen. Allein für den Zuschnitt benötigte ich mehrer Abende. Das schlimmste sollte aber noch kommen...

Bild 4: Da die Sperrholzplatte von meiner Arbeit sind und ich diese mit etwas Überredungskunst von meinem Vorgesetzten haben durfte. Waren diese meist einseitig stark verschmutzt. Sie dienten als Verpackungsmaterial und waren somit stellenweise Wind und Wetter ausgesetzt. Somit machte ich mich nach dem Zuschnitt ans muntere Abschleifen. Nebst Absaugung ist hierbei Gehörschutz und Atemmaske pflicht!! Das war wirklich an der ganzen Arbeit das schlimmste. Hierzu benötigte ich noch deutlich länger als beim Zuschnitt.

Bild 5: Aber alles wird mal fertig und hier ein kleiner Ausschnitt der vorbereiteten Bretter. (War wirklich ein großer Haufen.

2 Aufbau der Auszüge für die Systainer

NEXT
Bild 6.
1/6 Bild 6.
PREV

Bild 6: Das Regal hat eine Tiefe von 40cm und die Bretter sind wie schon erwähnt knapp 90cm Hoch bzw. Lang. Für die gesamten Verbindungen nahm ich Lamellos, da dies sehr schnell zu machen ist und einiges an Ungenauigkeiten verzeiht. Dazu kommt noch, das eine Lamelloverbindung sehr gut hält.
Ich nahm mir also fünf Bretter mit 90x40cm und brachte bei allen an der unteren vorderen kannte einen Lamello der Größe 0 ein um den Sockel daran zu befestigen. Den Sockel habe ich mit einer Höhe von 50mm gewählt.
Bild 7: Anschließend befestigte ich die Sockelleiste mit einer Zwinge um den Abstand für den ersten Auszug zu haben. des weiteren legte ich am vorderen Teil des Regales (Auszugseite) ein Abfallstreifen Sperrholz ein um die benötigte Tiefe des Auszugs zu erhalten.


Bild 8: Dann wurden die Auszüge der ersten Reihe mit den Seitenwänden verschraubt.

Bild 9: Nach dem verschrauben konnte die befestigte Sockelleiste wieder entnommen werden, das Ganze sieht bisweilen dann so aus.

Bild 10: Um die verschiedenen höhen der Systainer bzw. der Auszüge zu gewährleisten habe ich mir Abfallstücke mit dem entsprechenden Höhenmaß angefertigt um diese zwischen die einzelnen Auszüge zu legen. Somit geht das verschrauben fix von der Hand und die andauernde Messerei hat auch ein Ende.


Bild 11: Hier sieht man die einzelnen Zwischenhölzer mit den befestigten Auszügen. Nach dem gleichen Muster fertigte ich noch drei weitere Bretter an. Wobei eines auf beiden Seiten die Auszüge erhielt. 

3 Anfertigen der Auszüge für die Systainerboxen

NEXT
Bild 12.
1/10 Bild 12.
PREV

Bild 12: Nun nahm ich mir die Einlegeböden für die Auszüge vor. Dazu benötigte ich einen Abdeckstreifen für die Front um den Auszug daran herausziehen zu können. Auf Griffe habe ich hier bewusst ganz verzichtet. Diese Streifen mit einer gesamt breite von 424mm und einer Höhe von 30mm habe ich auf der Vorderseite über die Längsseite mit einem 5mm Raduisfräser abgerundet.
Bild 13: Hier das Ergebnis zur besseren Vorstellung.


Bild 14: Die Rückseite sollte auch abgerundet werden, jedoch nicht über die ganze Länge. Da ich noch keinen richtigen Anschlag für meine MFT für die OF habe, musste ich hierfür etwas improvisieren.


Bild 15: Hier dann das Ergebnis des Abrundens der Rückseite. Auf beiden Seiten habe ich knapp 10mm stehen lassen. Warum das Ganze. Genau an den Stellen stößt der Auszug an den Abdeckstreifen. Ich fand das optisch einfach schöner. Aber brauchen tut man's nicht.


Bild 16: Die so vorbereiteten Abdeckstreifen für die Auszüge der Systainer und Kunststoffboxen.


Bild 17: Nun habe ich alle Bretter der Auszüge an der Vorderseite exakt mittig genutet. Die Bretter sind ca. 400 x 355mm groß.


Bild 18: Auch die Abdeckleisten werden exakt mittig genutet. Hierzu ist der Aufschiebbare Anschlag an der Lamellofräse eine echte Hilfe!

Um die Nuten im gleichen Abstand wie bei den Brettern zu erhalten, habe ich mir kurzerhand eine kleine Vorrichtung zusammen gezwungen.

Bild 19: Hier ist der gesamte Haufen an Auszügen fertig vorbereitet. Insgesamt brauche ich 12 Stück davon.


Bild 20: Jetzt werden alle 12 Auszüge mit den Abdeckstreifen verleimt. Damit alle auch wieder gleichmäßig verleimt werden, wurde wieder eine kleine Vorrichtung als Verleimhilfe zusammen gezwungen.


Bild 21: Nach dem Verleimen kann dann der abnehmbare Teil des Schubladenauszugs mit dem Auszug auf beiden Seiten verschraubt werden. Nun müssen die vorbereiteten Auszüge auf ihren Einsatz warten bis das Regal soweit aufgebaut ist.

4 Notwendige Stabilisierung und Facheinteilung

NEXT
Bild 22.
1/3 Bild 22.
PREV

Bild 22: Da ich bei meinem Regal nur auf der linken Seite Regalböden verbaut habe und der mittlere und rechte Teil des Regals nur durch die Auszüge auf Abstand gehalten werden. Habe ich mich dazu entschlossen an der Rückseite der Auszugsfächer eine Einfräsung vorzunehmen. Dort wird später eine Leiste eingesetzt um diese mit der Wand zu verschrauben. Somit halte ich die Regalfächer auf ihren Abstand und habe gleich eine Sicherung gegen kippen des Regals.
Bild 23: Hier ein Blick auf die Ausfräsung. Sperrholz ist schon irgendwie mies zu bearbeiten :)

Bild 24: In diesem Zuge mache ich gleich bei der linken Regalseite die Einfräsungen für die einzelnen Fächer mit Lamellos. Generell werde ich alle Regalböden mit Lamellos befestigen. Ich benötige keine Variabilität für spätere Verstellmöglichkeiten oder so. Da das Regal sowieso feste Boxen erhalten wird. 

5 Einarbeiten der Schwerlastauszüge

NEXT
Bild 25.
1/14 Bild 25.
PREV

Bild 25: Als erstes zeichne ich mir die Stellen an wo sich die Schubladen befinden sollen, anschließend wo ich die Auszüge befestigen will. Um die Fräsung möglichst einfach hinzubekommen, befestige ich zwei Leisten mit dem erforderlichen Abstand mit Schraubzwingen.
Bild 26: Ich fräse hier 5mm tief ein.


Bild 27: Danach wird der Auszug probe platziert um zu testen ob dieser tief genug sitzt. Die Schwerlastauszüge stammen aus einem alten Stahlschrank in den diese einfach eingehängt waren, somit befinden sich an den Auszügen keine Befestigungsmöglichkeiten.


Bild 28: Hier sieht man ein Brett mit den vorbereiteten ausschnitten für die Schwerlastauszüge.


Bild 29: Wie schon erwähnt, waren die Auszüge zum einhängen, somit habe ich die überstehenden Laschen abgesägt.


Bild 30: am rechten Ende waren noch größere Bügel angepunktet, diese wurden aufgebohrt und auch entfernt. Habe davon leider keine Bilder gemacht. 


Bild 31: Für die Befestigung mussten in die Schiene Löcher gebohrt werden. somit wurden einfach Freihand vier stellen angezeichnet.


Bild 32: Und ohne anzukörnen durchgebohrt. 


Bild 33: Die Innenseite wurde kurzerhand mit einem Senker angesenkt sodass die Senkkopfschrauben plan eingeschraubt werden können.


Bild 34: Ein entgraten der Rückseite habe ich mir gespart. Der Auszug darf sich ruhig im Holz verkrallen.


Bild 35: Nun wird der Auszug in die Ausfräsung eingesetzt und die gebohrten Löcher mit Hilfe eines passenden Holzbohrers auf das Brett übertragen. Hierzu habe ich die Stellen jeweils nur kurz angebohrt, damit die Spitze des Holzbohrers auf dem Brett sichtbar war.


Bild 36: Um die richtige Tiefe abzubohren, nehme ich gerne ein Stück Malerkrepp und wickle dies mit der erforderlichen Tiefe um den Bohrer. Hierbei lasse ich immer eine Fahne stehen, dies wischt mir beim bohren die stelle schön sauber und man sieht genau wenn man die erforderliche Tiefe erreicht hat.


Bild 37: Jetzt können die Auszüge verschraubt werden.

Bild 38: Beim ausfräsen der gegenüberliegenden Seite hat es zweimal ordentlich gefunkt. Das kommt davon wenn man etwas zu lange Schrauben verwendet. Zum Glück hat es meine Fräser der OF überlebt.

6 Der Zusammenbau des unteren Teils

NEXT
Bild 39.
1/6 Bild 39.
PREV

Bild 39: Nun werden die einzelnen vorbereiteten Teile der unteren Regalhälfte zusammengeleimt. Begonnen habe ich hier mit dem linken Unterteil. Auf die Grundplatte wird die mittlere Abtrennung im 90° Winkel aufgeleimt. Diese ist mit zwei Lamellos verbunden.
Bild 40: Nun werde auf die ganz linke Seitenwand zwei Regalböden aufgeleimt.


Bild 41: Direkt darauf wird dann das vorbereitete Unterteil aufgesetzt und ebenfalls verleimt.


Bild 42: Hierauf kommen dann die nächsten beiden Regalböden und die zweite Seitenwand von links. Alles schön verspannen und trocknen lassen.

Bild 43: Nach dem trocken kann das erste Teil auf den Boden gestellt werden. Die nächsten Zwischenwände werden mittels des hinteren Abstandshalters (Einfräsung aus dem 4. Arbeitsschritt) und der vorderen Sockelleiste montiert und verleimt. Wiederum alles schön trocknen lassen.


Bild 44: Der gesamte untere Teil wird nun an die Wand auf seine Soll-Position geschoben und mit der Wand verschraubt. Die Auszüge können nun eingeschoben werden. Der erste Teil ist nun geschafft.

7 Der Zusammenbau des oberen Teils

NEXT
Bild 45.
1/16 Bild 45.
PREV

Bild 45: Die Anschlusswände für den oberen Teil des Regals werden alle aus zwei Brettern zusammengeleimt. Da meine Decke im Kellerraum nicht gerade eben ist musste ich hierzu jedes einzelne Abschlussbrett einpassen. Die Wände wurden auf das Unterteil nur mittels eingesteckter Lamellos (ohne Leim!) aufgesteckt.
Bild 46: Nun ging es daran die jeweiligen oberen Wände mit dem erforderlichen Equipment auszustatten. Also wurden bei den ersten beiden linken Brettern nochmals zwei Schwerlastauszüge eingefräst.

Bild 47: An das linke Brett wurden dann die Regalböden des oberen Teils verleimt.

Bild 48: Darauf kam dann wiederum das Trennbrett und wurde mittels Zwingen schön verspannt.

Bild 49: Hierauf dann wieder die nächsten Regalböden und nach dem trocknen war dann alles soweit fertig um auf das Regal aufgesetzt zu werden.
Jedoch kam mir der Aufbau irgendwie komisch Krum vor. Ich kontrollierte alles nochmal und bemerkte das ich das Trennbrett falsch herum eingesetzt hatte. Wenn man mit Lamellos arbeitet und eine Seite als Anschlag nimmt sollte der Rest auch auf die gleiche Seite angeschlagen werden. Vor allem wenn man die Fräsung nicht mittig am Holz anbringt. Somit zogen sich die Regalböden ca. 5mm zum Trennbrett hin Krum. Also, schnell alles wieder auseinander reißen. Leichter gesagt als getan, der Holzleim hatte schon ordentlich angezogen und ich hatte alle Mühe das wieder auseinander zu bekommen ohne die Bretter zu zerbrechen.
Anschließend alles nochmals richtig zusammengesetzt und weiter geht's.

Bild 50: Jetzt wurde die erste linke Wand aufgesetzt und mit dem Unterteil verleimt. Ein wenig musste ich das abstützen, damit alles schön trocknen konnte.

Bild 51: An das zweite, dritte und vierte Wandteil mussten auch nochmals Auszüge montiert werden.

Bild 52: Jetzt wurde die zweite Wand angeleimt und verspannt. Wichtig, den Winkel zu kontrollieren.

Bild 53: Die einzelnen Regalböden werden nun einfach an das Wandteil mittels Lamellos verleimt.

Bild 54: Damit die Regalböden ihren Abstand behalten habe ich zur Hilfe ein paar Leisten mit dem benötigten Maß zugesägt.

Bild 55: Das nächste Wandteil wird montiert.

Bild 56: Und die nächsten Regalböden werden montiert.

Bild 57: Wiederum das nächste Wandteil...

Bild 58: ...und die nächsten Regalböden, Gäääähhn!!

Bild 59: Jetzt aber das letzte Wandteil und fertig! Hier kann nun auch der letzte Auszug eingeschoben werden.

Bild 60: Da meine Werkstatt einer Rumpelkammer gleicht, musste ich das Regal schon vor der Fertigstellung belagern. Jetzt fehlen nur noch die Schubladen.

8 Anfertigen der Schubladen

NEXT
Bild 61.
1/14 Bild 61.
PREV

Bild 61: Für die Schubladen musste ich nochmals zur TKS greifen um die gesamten Teile zuzusägen. Den vorderen Deckel und das hintere Wandstück machte ich aus 15mm starkem Sperrholz und die linke und rechte Seitenwand aus 19mm Sperrholz. Den Schubladenboden sägte ich mir aus 3mm MDF Platten zu.
Bild 62: Die Rückwand und die beiden Seitenwände bekamen einen 3mm breiten Schlitz ca. 5mm tief mit der TKS verpasst.


Bild 63: Natürlich musste ich ausprobieren wie die Bodenplatte passt. Soweit war alles in Ordnung.


Bild 64: An der Frontplatte wollte ich den Schlitz für den Boden nicht einfach durchsägen. Somit habe ich mir oben und unten an der TKS einen Stopper befestigt um die Frontplatte nicht komplett durchzusägen.


Bild 65: Nun kam meine erste Probemontage und siehe da - es passt nichts!!!! Wie ärgerlich.

Bild 66: Ich hatte beim berechnen der Bodenplatte die hintere Seitenwand nicht abgezogen sondern dazugezählt. Also alle Bodenplatten nochmals um 15mm auf der TKS kürzen.


Bild 67: Nachdem alles passte konnte ich die beiden Seitenwände für die Aufnahme der Auszüge freifräsen.


Bild 68: Und der Optik wegen wurde die Frontplatte an der Ober- und Unterseite abgerundet.


Bild 69: Die verbindungen wurden wiederum mit der Lamellofräse hergestellt. Verwendet habe ich hierzu 0'er Lamellos. Nun konnte das Verleimen stattfinden. Als erstes wurde die hintere Platte eingestrichen...

Bild 70: ...dann folgten die beiden Seitenwände...


Bild 71: ...die linke Seitenwand wurde nun aufgesteckt...


Bild 72: ...und die Bodenplatte eingeschoben...


Bild 73: ...jetzt wurde die rechte Seitenwand aufgesteckt und der obere Teil mit Leim benetzt und die Lamellos eingedrückt...


Bild 74: zum Schluss noch die Deckplatte aufgesteckt und alles schön miteinander verspannt. Ich habe durch ein exaktes zusägen der Bodenplatte und der richtigen Tiefe der Einsägungen an den Wänden einen stabilen Rahmen der keiner Ausrichtung mittels eines Winkels oder dergleichen bedarf. Einfach zusammenstecken und verspannen - passt. Die Schublade ist ein sauberes Rechteck.

9 Einsetzen der Schubladen und Griffmontage

NEXT
Bild 75.
1/7 Bild 75.
PREV

Bild 75: Nachdem die Schubladen getrocknet waren konnte eine nach der anderen eingeschoben werden.. Zuerst die vier kleineren wobei die zwei oberen je eine Höhe von 130mm haben und die beiden unteren je 110mm. Alle sind 424mm breit.
Bild 76: Die vier linken Schubladen haben alle 130mm Höhe und sind 515mm breit. Die Griffe hätte ich schon montiert jedoch waren diese leider noch nicht aus China da. Ich wollte das Projekt unbedingt am Wochenende fertig bekommen somit montierte ich halt alles ohne Griffe.

Bild 77: Die Schubladen habe ich dann mit den Auszügen verschraubt.


Bild 78: Montag Abend, die Griffe sind endlich da. 30 Stk. für 10 Euronen, da hat sich das Warten gelohnt (Knapp 1,5 Monate Lieferzeit!!). Somit habe ich auch noch für spätere Schubladen welche über. 
Ich baute mir aus Restholz eine kleine Vorrichtung die ich auf die Schubladenvorderseite aufstecken konnte. Hier wurden die Löcher für die Befestigung der Handgriffe vorgebohrt.

Bild 79: Die Vorrichtung habe ich rechts an der Außenkante der Schublade angeschlagen und die beiden Löcher mittels dem Akkuschrauber in die Schublade gebohrt. Vorteil ist hier gleich, dass das Holz an der Innenseite nicht ausreisen kann.


Bild 80: Nun können die Handgriffe montiert werden.


Bild 81: Alle Griffe dran und fertig ist das neue Regal.

10 Fazit

NEXT
Bild 82.
1/3 Bild 82.
PREV

Bild 82: Das Regal kann nun bezogen werden und wird sich sicherlich schneller füllen als mir lieb ist. Jedoch bin ich absolut Happy endlich wieder einigermaßen Ordnung in meine Werkstatt zu bekommen. Ein paar Ordnungshilfen fehlen mir noch aber dazu irgendwann später mehr.
Bild 83: Die Auszüge für die Systainer funktionieren prächtig und ich bin endlich das Hin- und Herstapeln los. Einfach den Auszug rausziehen und den Systainer öffnen - Maschine entnehmen - fertig.


Bild 84: Auch für meine anderen Boxen ist die Hin- und Herstapelei vorbei. Warum ich das nur nicht schon viel früher gemacht habe? Ich denke so richtig auf den Genuss, bin ich erst durch eure vielen Projekte, gekommen! Vielen Dank dafür und Danke für's durchlesen.


Euer saberlod

43 Kommentare

zu „Regalwand für die Werkstatt“

Wer die Ordnung liebt , muss zerstörn,um wieder gezielt sich der Ordnung zu verschwörn. Ein ständiges auf und ab dessen Funktion einfach klappt bis der Mensch überschnappt und den knopf drückt.. Da hilft auch kein Glück oder Hoffnung… ja aus CHAOS entsteht Ordnung.

5D
2018-02-12 22:16:55

Nur ein Wort: Großartig! Mehr fällt mir da kaum mehr ein.

Das nenn ich mal ein Ordnungssytem. Da bin ich ganz neidisch. Und jeder Schritt gut nachvollziehbar. Da werde ich mir das ein oder andere anschauen. Vielen Dank für die viele Mühe! Klare 5 Daumen
2018-02-12 22:56:33

Donnerwetter, vorbildlich. Wenn da kein Neid aufkommt. Das ist einfach perfekt!
2018-02-12 23:00:58

@ wilhelmlisa, ich schmeiß mich gleich weg! Das ist ja mal ein tolles Gedicht - Danke dafür! Danke für eure Kommentare!
2018-02-12 23:10:16

Hammerprojekt und natürlich 5D. Ich will jetzt nicht vorgreifen oder irgendwen beeinflussen: Dein Projekt ist mein Favorit im Laufenden Wettbewerb. Alles vom Feinsten: Planung, Bau, Bebilderung, Beschreibung und Optik hinterher. Wenn es bei Dir / in Deiner Werkstatt in 14 Tagen immer noch so aussieht, kann ich mir eine dicke Scheibe abschneiden.
2018-02-12 23:16:24

das ist wirklich ein Hammerprojekt, 5 d
2018-02-12 23:36:55

Das ist wirklich ein Hammerprojekt. Da kannst du dich nicht mehr über Platzprobleme beschweren. Sag mal, hast du eine spezielle Software, um den Zuschnittplan zu erstellen? Übrigens eine 1A Beschreibung. Da kann sich so mancher eine Scheibe davon abschneiden
2018-02-13 00:42:50

Echt irre! Da macht Ordnung so richtig Spaß.

Beruhigt mich dass Andere auch den Zuschnitt im CAD bis aufs Kleinste planen.
So preiswert habe ich die Auszüge in der Bucht noch nie gefunden. Da muß ich noch mal genauer wühlen!
2018-02-13 01:50:51

Eine tolle Kiste die dir da gelungen ist. Jetzt ist alles aufgeräumt, hoffentlich bleibt es auch so. 5 D.
2018-02-13 02:21:21

Super Projekt und dann auch noch ganz toll beschrieben. Dafür 5 Daumen.

Ich baue im Moment an meiner eigenen Werkstatt und da schwanke ich noch zwischen Schränken und solch einem Regal. Danke für die Anregung.
2018-02-13 03:15:42

Vielen Dank für eure Kommentare und die Daumen !!!!

@fuffy1963, eine spezielle Software für den Zuschnitt habe ich nicht. Ich nehme einfach alle Bauteile die ich in Sketchup gezeichnet habe und schiebe sie passend auf meine zur Verfügung stehenden Platten. Ist nix besonderes, jedoch spart es eine Menge Zeit beim Zuschneiden und verhindert gleichzeitig größere Abfälle.

@kjs, ich suche in der Bucht immer ziemlich lange nach günstigen Angeboten und meist kommen die günstigsten nicht durch klick auf "günstigste inkl. Versand zuerst anzeigen". Ich nehme die günstigsten heraus und schaue innerhalb des Angebots. Da sind meistens weitere Vorschläge von anderen Anbietern und dort wird man dann meistens auch fündig. Gutes Beispiel waren meine Schubladengriffe. Günstigster war 20 Stk. zum preis von 11,- irgendwas und dort gab es einen link zu 30 Stk. für 10 Euronen. Na da braucht man nur noch zuzugreifen.
2018-02-13 06:23:47

Respekt, ein supertolles Projekt, von der Planung über den Bau bis hin zur Dokumentation einwandfrei.
2018-02-13 07:20:02

Großartig. Ordnung vom Feinsten. Da kommt tatsächlich Neid auf, wenn ich an meine Werkstatt denke...5D natürlich.
2018-02-13 07:24:04

MEin lieber mann
Allein die Beschreibung verdient schon 5D
Es ist ein Genuss!
5D von mir
2018-02-13 07:27:16

Super Gemacht. Bin auch dabei meine Werkstatt einzurichten. Da ist das ein super Musterprojekt.
Wie kommst du da mit dem Preis auf 40 Euro. Und was ist die Bucht. Wo bekomme ich die Auszüge so billig??
Danke für die Antwort
2018-02-13 08:24:17

Beeindruckend, wie man mit wenig Material/Geldeinsatz soviel erreichen kann. Gute Planung, Erfahrung und handwerkliches Geschick zeigen mal wieder was möglich ist. Ich bin auch gerade dabei, mir Gedanken um eine Umorganisierung meiner Werkstatt zu machen. Solche Projekte sind tolle Ideengeber was gemacht werden kann, und Beschreibungen wie diese, wie es gemacht werden sollte. Einfach Klasse. Ganz klar 5D.

P.S.: Die Bezugsquelle für die Auszüge interessiert mich auch brennend.
2018-02-13 08:35:47

ein super Ergebnis, toll geordnet
2018-02-13 08:41:17

Super erklärt, es ist schön zu sehen das es Menschen gibt die so viel Elan und Arbeit in ein Projekt stecken. Dein Regal ist echt Klasse und regt bestimmt eine Menge Menschen zum Nachbauen an. Bin gerade selber dabei meine Werkstatt aus zu bauen und bin echt ein wenig neidisch. Eine kleine Anregung habe ich allerdings zu Deiner Beschreibung (Bitte nicht sonst was über mich denken ;o) ) Ich glaube es wäre verständlicher wenn Du die Bilder in Deiner Beschreibung in den Arbeitsschritten einzeln Nummerieren würdest und nicht komplett Fortlaufend finde ich persönlich übersichtlicher. Aber das ist gerade von mir das Haar in der leckeren Suppe suchen. Ich sag nur einfach gut gemacht und fünf Punkte.
2018-02-13 08:44:44

Ein klasse Projekt 5d
2018-02-13 09:36:35

Saubere Arbeit und Beschreibung, wie immer.
Top, die Auszüge, damit die Systainer stehen bleiben können.
Besser geht´s nicht.

Wenn jetzt noch ein Ordnungswettbewerb wär ....
5D auf jeden Fall.

becks84: bucht = bay => eBay ;-)
2018-02-13 10:29:19

Saubere Arbeit. Respekt.
Mein Neidfaktor war ja schon bei der Sketchupzeichnung voll.
Mit der Baubeschreibung bekomm auch ich so ein Regal hin. Wohl nur ohne eine Zeichnung.
2018-02-13 11:12:30

Mein lieber Schwan ! Das Endresultat ist vorbildlich, genauso wie die umfangreiche Beschreibung. Hammer. Den Trick mit dem Zuschnitt hab' ich mir gemerkt. Großartig. 5 D und Stimme.
2018-02-13 11:34:58

super Arbeit, ganz nach meinem Geschmack
2018-02-13 12:43:01

Sher gute Arbeit. Gefällt mir.
2018-02-13 12:57:55

Ein Regal ganz nach meinem Geschmack, denn Systainer stapeln ist wirklich nervig. Eine sehr saubere und durchdachte Arbeit. Die Beschreibung ist vorbildlich.

5 D

2018-02-13 13:27:28

Hammer. Das ist ein tolles Regal, da bleiben keine Wünsche offen. Dafür gibt´s 5 dicke Daumen.
2018-02-13 13:35:35

Gutes durchdachtes Projekt, mit einer ausführlicher Beschreibung.
2018-02-13 13:38:38

So viele Regalsysteme in letzter Zeit auf 1-2-do! Ich werde mich dem Thema wohl auch mal widmen müssen.
Deine Lösung mit den Auszügen für die Systainer und auch die Beschreibung gefällt mir außerodentlich gut.

2018-02-13 14:30:11

Alter Schwede, du hast dir mal wieder an Haufen Arbeit gemacht und das Resultat überzeugt, ganz große Klasse, im übrigen wer sich so a scheenes Regal baut......der ist echt nur zu faul a bisserl Unordnung zuhalten........lol, alles so schön sauber und übersichtlich, da macht doch " Suchen " keinen Spaß mehr....lol , nee passt scho ist voll klasse geworden.
2018-02-13 18:24:41

Super Arbeit das sieht echt klasse aus da sieht es bei mir nicht so toll aus mit meiner alten Küche als Werkstatt
2018-02-13 19:43:43

Ich möchte auch gerne wissen, wo es die Auszüge zu einem Euro das Stück gibt! Ich hab leider viel mehr bezahlt.

Knorke Schrank!
2018-02-13 21:54:55

Vielen Dank für eure netten Kommentare und eure Daumen!

@ becks84,
@ frenchi38,
@ sugrobi,
Gekauft habe ich die Auszüge bereits letztes Jahr im November von einem China Mann in der Bucht. Habe länger gesucht bis ich das Angebot per Zufall gefunden habe. Der hatte damals jede Menge davon. Habe mich eben nochmals auf die Suche gemacht, aber ihn nicht gefunden. Wenn er mir zwischen die Finger kommt, schreibe ich euch an!
2018-02-13 22:40:46

tolle Ordnung und super gemacht
2018-02-13 22:44:06

Ich bin mit dem Kommentieren zu spät dran, meine Vorredner haben schon alle Superlative aufgebraucht....deshalb lasse ich einfach 5 beeindruckte und neidische Daumen da...
2018-02-13 22:50:07

Sieht sehr gut aus. Fünf Daumen von mir.
2018-02-14 07:26:48

Wurde alles schon gesagt. Super Projekt und toll umgesetzt!
2018-02-15 09:58:13

toll geplant und gebaut
2018-02-16 12:26:33

sehr gute Ordnung
2018-02-16 13:02:27

Das ist wirklich ein mustergültiges Projekt. Du hast genau überlegt, geplant und ausgeführt. Auch die Schwerlastträger mitzuverwenden, finde ich prima, da man doch in einer Werkstatt öfters auch schwere Sachen hat. Wenn Du Deine Werkstatt weiter so ausbaust, dann hast Du bald alles perfekt.
2018-02-16 17:48:11

eine sehr praktische Lösung
2018-02-18 14:33:35

klasse gemacht, sehr übersichtlich
2018-02-18 22:13:31

toller Wrkstattschrank
2018-02-19 13:17:29

hervorragend gemacht, 5 Daumen und Stimme
2018-02-20 11:40:52

zum Thema Jetzt kommt Ordnung ins Haus! Regalwand für die Werkstatt Regal, Aufbewahrung, Lamello, Werkstattregal, Schubladen, Schubladenauszug, Ordnungssystem, Systainer Regal, Systrainer, Regalauszug

Alle Ergebnisse

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!