Kamin-Brennholzablage und Trennwand mit Naturschiefer-Rückwand

NEXT
Kamin Rück- und Trennwand mit Holzablage
1/14 Kamin Rück- und Trennwand mit Holzablage
PREV
Möbel
von anmaro69
07.02.18 12:02
633 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 200200,00 €

Nach einem Wasserschaden einige Tage vor Weihnachten galt es u.a. unser Wohnzimmer nach erfolgter Renovierung neu zu möblieren und gestalten.

Wenn auch die Grundrenovierungsarbeiten, wie Parkett verlegen und Tapezieren von Fachunternehmen durchgeführt worden sind, konnte und wollte ich als begeisterte und m.E. recht begabte Hobby-Heimwerkerin mit dem Fokus "Holzbe- und -verarbeitung" es mir partout nicht nehmen lassen, dem Raum durch von mir selbst entworfenen und -gebauten Mobiliars und/oder ähnlichem ein besonderes Highlight zu verleihen. 

So gerne ich schon immer an kalten Tagen die wohlige Wärme durch unseren Kamin im Wohnzimmer genossen habe, so sehr hat es mich auch stets gestört, dass sich der Staub beim Öffnen der Kamintür und beim Reinigen der Brennkammer auf alle Möbel neben dem Kamin gelegt hat.
Das Brennholz stand vorher immer in einem Weidenkorb direkt und auf einem kleinen, auf die Schnelle zusammengeschraubten Holzpodest neben dem Kamin, der mehr Recht, als Schlecht, das häßliche Luftzufuhrrohr verdeckte - oder besser verdecken sollte.
Hinzu kam die ewige Suche nach dem Kamin-Feuerzeug und auch die Kaminanzünder lagen immer irgendwo anders, weil es für beides keinen festen Platz gab. 

Diese Probleme galt es endlich zu lösen.
Nach langem Überlegen kam mir dann, wie so oft, beim Duschen folgende Idee :
eine Trennwand neben dem Kamin als Art "Staubschutz" und gleichzeitig optische Trennung zwischen den Kaminbereich und der Wand, an der nun der Fernseher hängen sollte.  
ein Möbel, welches das häßliche, aus dem Boden kommende Luftzufuhrrohr zum Kamin komplett "verschwinden" lassen, gleichzeitig Platz für ausreichend Brennholz bieten, wie auch Kaminanzünder und -feuerzeug drin untergebracht werden sollten.

Das ganze Projekt quasi direkt schon vor meinen Augen sehend, setzte ich mich an dem Computer und entwarf Zeichnungen mit Maßen und Materiallisten.

Da wir durch den Wasserschaden auch komplett neue Möbel im Wohnzimmer brauchten und ich den Raum, wie gesagt, ganz neu gestalten wollte, quasi einmal um 90 Grad drehen, habe ich vorweg das Wohnzimmer mit Hilfe des kostenlosen und werbefreien Programms "Sweet-Home-3D" virtuell eingerichtet. Somit konnte ich mir durch die 3D-Ansicht einen sehr guten Eindruck verschaffen, welche Möbel in den Raum wie stehen konnten und wie hinterher alles aussehen sollte, sowie.

Wie, seht ihr auf den folgenden Bildern und natürlich meinen Bauanleitungen.
Viel Spaß beim Anschauen und ggf. Nachbauen.
Wem es gefällt, darf gerne sein Voting für mein Projekt abgeben. Ich würde mich wirklich sehr darüber freuen. Ein großes Dankeschön vorweg an alle.


Holz, KaminSchiefer, Trennwand, Brennholz Kiste
4.6 5 33

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Holzbalken für den Rahmen  Komstuktionsvollholz  100x100x4000mm 
Fermacellplatten  Fermacell Gipsfaserplatte   12,5x1000x1500mm 
Eisenwinkel  Schwerlast-Winkelverbinder mit Sicke  70x70x55mm 
Rahmendübel  Universal-Rahmendübel  10x180 T 
100  Rigips Schrauben  Schnellbauschrauben  3,5x35mm 
Füllspachtel  Füllspachtel  500g 
Leimholzplatte  Leimholz Buche  18x600x800mm 
20  Holzdübel  Holzdübel  8mm 
Holzleim  Pokal Holzleim  1 Flasche 
Alu-U-Profile  Alu-U-Profile  1x10x10mm 
Schubladengriff     
64  Schrauben  Holzschrauben Torx  6x60mm 
Wand-Grundierung  Haftgrund/Tapetengrund  2 Liter 

Benötigtes Werkzeug

1 Erstellen der Entwürfe, Pläne und Materiallisten

NEXT
Plan mit genauen Maßen des Raumes und des Mobiliars
1/5 Plan mit genauen Maßen des Raumes und des Mobiliars
PREV

Da unser Wohnzimmer komplett neu eingerichtet werden musste, habe ich zunächst Zeichnungen und Pläne entworfen, wie der Raum hinterher aussehen soll, sowie Entwürfe der Trennwand und der Ablage für das Brennholz erstellt.


Die Trennwand erfüllt zwei Zwecke:
 

  1. Sie dient als optische Trennung zwischen dem Kamin und der Wand, an dem der Fernseher hängt, sowie als Blickfang.
  2. Sie hält den Staub, den jeder Kamin zwangsläufig mit sich bringt, ab, sich überall zu verteilen. Vorher sammelte sich stets der Staub vom Kamin auf den Möbeln an der selben Wand. Das ständig notwendige Staubputzen und Staubsaugen nervte fürchterlich. 

2 Bau des Rahmens der Trennwand

NEXT
Aufstellen und Montieren des Grundgerüstes der Trennwand
2/2 Aufstellen und Montieren des Grundgerüstes der Trennwand
PREV

Zuerst habe ich die 100x100x3000mm ungehobelte Holzbalken passgenau auf Länge abgesägt.

Dann wurden die langen Balken an die Wand, sowie mit zwei Eisenwinkeln am Boden und an der Decke verschraubt.

Nach dem Zusägen der Querbalken, habe ich diese mit Eisenwinkeln zwischen die beiden Längsbalken eingesetzt.

3 Anbringen der Fermazellplatten

NEXT
Zuschneiden der Fermazellplatten
1/6 Zuschneiden der Fermazellplatten
PREV

Bevor ich die Fermazellplatten an dem Grundgerüst anschrauben konnte, habe ich die einzelnen Platten mit meiner Bosch Handkreissäge GKS 190 genau auf die richtigen Maße zugeschnitten. Dank des Windes draußen und trotz der Staubabsaugung an der HKS trotzdem noch eine recht staubige Angelegenheit ;-)


Mir wurde gesagt, man könne die Fermazellplatten auch mit einem einfachem Cutter anschneiden/anreißen und dann an den Sollbruchstellen abbrechen. Durch das Brechen waren mir persönlich jedoch die Kanten nicht ausreichend sauber. Das dadurch notwendige Abschleifen der Kanten war dann wieder nicht extrem staubig, auch stimmten die Maße nicht mehr genau bzw. die Platten waren nicht mehr exakt gerade.

4 Anbringen des Natur-Schiefers (Brikken), tapezieren und dekorieren

NEXT
Anbringen des Natur-Schiefers durch ein Fachunternehmen (Fliesenleger)
1/6 Anbringen des Natur-Schiefers durch ein Fachunternehmen (Fliesenleger)
PREV

Den Naturschiefer habe ich nicht selber an die Wand angebracht. Dieses habe ich von einem Fachbetrieb für Fliesenverlegungen machen lassen, der auch die zwei großen Bodenfliesen, auf denen der Kamin stehen soll, verlegt hat. 

Anschließend habe ich die Trennwand tapeziert, Fußboden- und Deckenleisten angebracht und, was alle Frauen ausmacht, hübsch dekoriert.


Die zunächst gedachten und geplanten Zwischenböden/-ablagen habe ich doch nicht mehr eingebaut, da ich die Öffnung als eine Art offenen Fenster schöner fand/finde und ich zudem weniger Regale zum Staubputzen

habe ;-)


Tipp / Empfehlung:

Der Naturschiefer ist durch seine von Natur aus vorgegebenen unterschiedlichen Farbtönen nicht nur ein optischer Blickfang, es hat sich herausgestellt, dass die Schieferwand zudem wie ein Wärmespeicher fungiert.

Wenn ich nach ein paar Stunden Brenndauer den Kamin spätabends gegen 22/23 Uhr langsam ausgehen lasse, ist die Wand am nächsten Tag bis zum späteren Vormittag noch warm :-)

5 Aufstellen des Kamins

NEXT
Aufstellen des Kamins
1/2 Aufstellen des Kamins
PREV

Nachdem der Kleber des Natur-Schiefers nach einem Tag ausgehärtet war, konnte ich mit Hilfe meiner Kinder den Kamin aufstellen, das Ofenrohr an den Schornstein und die Luftzufuhr mit Hilfe eines Alu-Flexschauches und Schraubschellen an den Kamin anschließen.

6 Bau der Kamin-Brennholzablage

NEXT
Bau der Kamin-Brennholzablage
15/15
PREV

Die Brennholzablage des Kamins war eine kleine, besondere Herausforderung aufgrund folgender, nicht länderbaren Grundbegebenheiten:

  • aus dem Fußboden ragt direkt neben dem Kamin ein häßliches PVC-Rohr, welches der Luftzufuhr von Draußen dient
  • die Specksteinplatten an den Seiten des Kamins sind etwas nach außen gewölbt (rund)
  • die Wand neben dem Kamin verläuft in einen 22,5° Winkel
An die Ablage in sich hatte ich folgende Ansprüche
  • sie sollte aus Buche Leimholz sein und lediglich mit mattem Klarlack lackiert werden
  • sie sollte KOMPLETT aus Holz gebaut werden > KEINE Metallschrauben, Eisenwinkel o.ä. metallische Material (Ausnahme: zwei Alu-U-Profile als Laufschienen für die Schublade)
  • es sollten die Leimholzplatten verarbeitet werden, die ich noch vorrätig hatte - also ohne zusätzlichen Kosten für neues Holz 
  • sie sollte eine Schublade für Kaminanzünder und - Feuerzeuge haben, die ebenfalls aus dem mir zur Verfügung stehenden Leimholz baut werden sollte
  • sie sollte bündig an den Kamin anschließen

Wenn nun jemand Bedenken wegen einer möglichen Brandgefahr hat, weil die Ablage aus Holz direkt an den Kamin anschließt, kann ich denjenigen beruhigen:
Der Specksteinplatten an dem Kamin werden bei weitem nicht so heiß, dass die Ablage zu brennen anfangen könnte. Auch öffnet sich die Kamintür nicht in Richtung der Ablage, so dass ein evtl. möglicher Funkenflug in die andere Richtung gelenkt werden würde. Desweiteren hat der Schornsteinfeger bislang keine Einwände dagegen erhoben.


Nach dem Maßnehmen und dem Entwurf einer Skizze/Bauzeichnung, habe ich mit Hilfe meines Grafikprogrammen CorelDraw die zuzuschneidenden einzelnen Holzteile einem Puzzle gleich, solange auf die grafische dargestellten Leimholzplatten hin und her geschoben, um möglichst wenig Verschnitt zu haben und mit den mir zur Verfügung stehendem Holz hinzukommen.

Nach dem Zuschnitt der Holzplatten mit meiner Tischkreissäge und Stichsäge habe ich die einzelnen Teile mit Holzdübeln und Lamellos zusammengesetzt/verleimt und mit jede Menge Schraubzwingen versehen, bis der Leim ausreichend getrocknet war.

In die Außenseiten der Schublade habe ich mit meiner Lamellen- und Nutenfräse jeweils eine Nut als Führung für die Schubladenschinen gezogen.
Hier sind die einzigen vier Metallschrauben und die zwei Alu-U-Profile in Einsatz gekommen, sowie ein Griff aus Metall und zwei weitere Schrauben zur Befestigung des Griffes. Wie gesagt, alles andere ist ausschließlich aus reinem Holz!

Ich habe mich für Alu-U-Profile entschieden, da die Schublade leichter darauf herauszuziehen und hineinzuschieben ist, als wenn Holz auf Holz läuft. Es bedarf zwar etwas Fummelarbeit, die Aluprofile an die genau richtigen Stellen anzubringen, nützt aber nun mal nichts > "Ohne Fleiß, keinen Preis" ;-)

Nachdem ich die Schraubzwingen gelöst hatte und das Möbelstück umgedreht hatte, kam die BÖSE ÜBERRASCHUNG: ich hatte spiegelverkehrt gearbeitet!!!
Alle Mühen umsonst?!? Zum Glück nicht. Mit dem noch restlichem Holz und dem leider doch erforderlichen Kauf einer 60x40cm großen Leimholzplatte habe ich das Projekt "Kamin-Brennholzablage" retten können. Die eigentliche Ablage habe ich mit Hilfe der Stichsäge und viel Schleifarbeiten so kürzen können, dass diese nun der Boden der Ablage geworden ist und die Ablagefläche, sozusagen der "Deckel" habe ich aus dem gekauften Leimholz zugeschnitten und mit Holzdübel mit dem Sockel verbunden.

Um die Ablage exakt an die gewölbte Außenseite der Specksteinplatten an dem Kamin anzupassen, habe ich ein Stück Pappe auf dem Kamin gelegt und die Wölbung von unten mit einem Bleistift nachgezogen, um eine Schablone daraus zu schneiden. Mit Hilfe dieser Schablone konnte ich anschließend die Wölbung auf dem Holz nachzeichnen, mit der Stichsäge aussägen. Die Kanten habe ich mit meinem kleinen Bosch-Schleifer PS Primo erst mit 120er und dann mit 240er Papier glatt geschliffen.

Als Rückwand und an der linken Seite habe ich zwei 80cm lange Leimholzplatten gedübelt und verleimt. Dadurch können durch das Brennholz keine Schäden an der Wand/Tapete entstehen, ich kann genügend Brennholz hoch genug stapeln, ohne dass es seitlich wegfallen kann.

Nach dem Schleifen der restlichen Flächen der Ablage unter Verwendung meines  Bosch Schwingschleifers PSS 250 AE, sowie des Exzenterschleifer PEX 400 Annette mit 120er bis aufsteigend zu 240er Papier, habe ich die Ablage in mehreren Arbeitsschritten mit vier Schichten Treppen- und Parkettlack gestrichen. Zwischen jeder Schicht habe ich die vorherige mit einem 240er Handschmiergel leicht angeschliffen - bis auf die letzte Schicht natürlich.

 

36 Kommentare

zu „Kamin-Brennholzablage und Trennwand mit Naturschiefer-Rückwand “

Super gelungen, sieht sehr schön aus. Von mir fünf Daumen.

Mit den fehlenden Sicherheitsabstand links gehe ich aber nicht mit dein Schornsteinfeger konform. Mag sein, dass er das (aus welchem Grund auch immer) nicht bemängelt hat doch sollte doch etwas geschehen dann wird ganz sicher die Versicherung meckern. Ich würde diesen Sachverhalt sorgsam nochmal prüfen.
2018-02-07 12:25:29

Das sieht doch schon mal gut aus. Schön das Du deinen Fehler nicht verschweigt, die kommen bei jedem mal vor. Das einzige was mich stört, (jammern auf höchstem Niveau) in die neue Wand hätte ich ein naturfarbenes Holzbrett als Fensterbank gesetzt. Ich habe schon gesehen da Du ein Faible für Weiss hast aber da gehören Farbakzente mit rein zur optischen Auflockerung. Das ist natürlich nur meine eigene Meinung. Auf jeden Fall sind mir das 5 Holzscheite Wert!
2018-02-07 12:41:52

Holla die Waldfee hast Du Dir da ne Schönheit hingezimmert.
Von mir gibts 5 Daumen Neidfaktor.
2018-02-07 12:56:20

Das sieht alles ganz hübsch aus, und die Beschreibung lässt keine Fragen offen.

5 D

Ich gehe mit George konform, was den Brandschutz anbetrifft. Zumindest bei uns in der Gegend würde kein Kaminfeger die Konstruktion so abnehmen. Auch die Wand rechts vom Ofen fände keine Gnade.
2018-02-07 13:02:22

Planung, Umsetzung und Dokumentation sind vorbildlich. Mir persönlich gefällt die Trennwand nicht und diese mindert auch die Effizienz des Ofens, da er nicht nach Links abstrahlen kann. Ich habe einen ähnlichen Kaminofen, auch mit Specksteinen. Die Holzablage gefällt mir dagegen sehr gut, hätte ich den Platz dafür, würde ich sie sofort nachbauen. Noch edler würde die Ablage komplett mit dem Schiefer verkleidet aussehen, aber das ist Geschmackssache.

4D dafür + 1D Frauenbonus (meine bekommt nichtmal nen Nagel gerade in die Wand...) = 5D!
2018-02-07 13:09:29

Saubere Arbeit und gut dokumentiert
2018-02-07 13:33:02

Sieht klasse aus 5d
2018-02-07 13:35:06

Da hat der Wasserschaden doch eigentlich einen positiven Effekt gehabt! Ist super geworden!
2018-02-07 14:19:18

Wow! Tolle Arbeit. Sieht super aus.
2018-02-07 14:32:17

Sehr schön geworden . gefällt mir sehr gut
2018-02-07 15:50:22

Was soll ich dazu sagen. Ein wirklich tolles erstes Projekt, und dazu noch super gelungen und beschrieben. Solche Projekte liebe ich. Ich habe das gleich meiner Frau gezeigt, denn bei uns ist das auch so ein Problem mit dem Holz lagern
2018-02-07 17:06:26

Kann mich des Lobes und auch der Kritik meiner Vorschreiber nur anschließen. Superschön geworden und ich musste 2x lesen, das hat doch tatsächlich eine Frau gemacht. Respekt, ich weiß was das bedeutet, unsereiner wird diesbezüglich immer unterschätzt ;)

Vorbildliche Dokumentation.
gerne 5D
2018-02-07 19:06:48

Ein sehr praktisches Teil und auch optisch sehr schön gemacht. Ich hätte einen Vorschlag (keinerlei Kritik) zu machen, aus meiner eigenen Erfahrung würde ein seitlicher "Holzhalter", an der Seite des Ofens, die Lagerkapazität des Holzes erheblich erhöhen. Da reichten zwei senkrechte Hölzer leicht aus und du sparst Laufwege um Holz zu holen.
5 D von mir.
2018-02-07 19:12:45

Das ist super gemacht und genau so super beschrieben. Die Strahlung Richtung Fernseher ist evt gewollt gestoppt durch die Trennwand, aber es ist ja auch eine Öffnung drinneb sozusagen Fenster in der Wand, was die aufsteigende Wärme fluten läßt. 5d und wenn es ihn gäbe, einen extra für diese tolle Frauenarbeit.
2018-02-07 19:45:09

Danke für die vielen bisherigen tollen Kommentare, die ich wirklich zu schätzen weiß. Von meinen Kindern kommt oftmals: "Was "musst" du denn jetzt wieder in deiner Werkstatt bauen?" "Müssen" nichts > aber WOLLEN :-D
"Ich habe halt zu viel Phantasie, um nur eine Hausfrau zu sein!", wie es auf einem Blechschild in meiner Werkstatt steht.

Zu den handwerklichen Tätigkeiten bin ich gekommen, nachdem mein Mann mit nur 39 Jahren plötzlich gestorben ist. Irgendwann war ich es leid, immer andere um Hilfe zu fragen. Und so habe ich jedes seiner Werkzeuge/Maschinen in die Hand genommen und einfach ausprobiert, wie die funktionieren. Über Videos im Internet und stets weit geöffneten Ohren, wenn ich mich mit "richtigen" Handwerkern unterhalte (oder Handwerker sich untereinander) und letztendlich durch "Learning by doing", sowie "Lernen aus eigenen Fehlern" habe ich mir nach und nach sehr vieles selber beigebracht und komme kaum aus meiner Werkstatt mehr heraus ;-)
2018-02-07 19:55:35

Respekt, das hast du wunderbar hinbekommen. Sieht toll aus und bringt nicht nur, wenn der Ofen brennt, eine mollig warme Atmosphäre. 5 Holzscheite von mir oben drauf. Die hast du dir da wirklich verdient!
2018-02-07 21:00:52

Klasse! Du bist eine gute Heimwerkerin und Dein Projekt ist super geworden. 5 Daumen natürlich!
2018-02-07 22:22:02

toll gemacht, Hut ab
2018-02-07 22:31:08

Sauber gebaut und perfekt beschrieben. Das Ergebnis gefällt mir wirklich gut. Meine Hochachtung und 5D. Die Schieferverkleidung hinter dem Ofen sieht super aus und ist ein guter Wärmespeicher, auch wenn du die nicht selbst angebracht hast.
Bei meinem Schornsteinfeger wäre allerdings auch weder die sehr schöne und praktische Konstruktion links noch die Holzständerwand rechts vom Ofen durchgegangen.
Ich mußte eigens für die Ofenumgebung Metallprofile verwenden.
2018-02-07 22:37:52

Oh, Ihr Frauen!

Warum macht Ihr Euch nur immer selber so klein? Oder sind es immer noch die ewig alten Chauvinisten, die Euch einreden, Ihr könntet nicht mit Handwerkszeug umgehen?

Ich staune doch sehr über manche Äußerungen, sowohl von Frauen- als auch Männerseite.
2018-02-07 22:38:17

toll, was Du Dir so selbst beigebracht hast, ein super Projekt
2018-02-07 23:47:26

Herzlich willkommen im Forum und Glückwunsch zum ersten Projekt. Gute Idee, klasse umgesetzt und beschrieben.
2018-02-08 07:23:49

das ist klasse gemacht
2018-02-08 09:39:12

schicker Raumteiler
2018-02-08 17:39:44

super gemacht, das Fensterloch sorgt auch für Luftzirkulation
2018-02-08 23:31:32

Ist wirklich super geworden. Respekt. Das Projekt ist super geplant. Lächeln musste ich bei der Panne. Ist mir auch schon passiert. Dafür gibt es von mir 5 Daumen.

Noch ein kleiner Hinweis: Warum sollen Frauen nicht heimwerken können? Bei mir zu Hause ist es zwar so, dass meine Frau und auch meine Tochter die Werkstatt meiden, wie der Teufel das Weihwasser. Das hat aber bei beiden nicht mit fehlender Begabung zu tun. Ist halt einfacher zu sagen: Mach mal bitte.
2018-02-09 10:21:59

Respekt, hervorragend gemacht
2018-02-10 11:01:11

Handwerklich und von der Beschreibung und Planung alles einwandfrei. Volle Punktzahl.
Besonders gefällt mir die Ablage aus Buche, da du alles ohne Schrauben und Metallwinkel gebaut hast. Das ist auch, wenn möglich, mein Anspruch.

Die Trennwand allerdings würde mein Wohlbefinden stören, auch wenn die handwerklich absolut einwandfrei ist.
2018-02-10 13:41:50

Sieht Klasse aus . Super gemacht . Fehlt nur noch das Bärenfell vorm Ofen.
2018-02-11 18:56:54

sehr schön geworden und beschrieben
2018-02-12 13:43:30

Zu Ottmars Kommentar bzgl. der allgemeinen Stellung der Frauen und handwerkliche Tätigkeiten kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass wir Frauen in diesem Bereich tatsächlich vielfach belächelt werden.

Ich bekomme oft zu hören: "Na, was BASTELST du denn gerade?" Betonung liegt auf "BASTELN"!!! Dieses "basteln" bezieht sich dann auf das Bauen meiner Pool-Holzterasse mit Wind-/Sichtschutz, eines 2,5 x 2,5 m großen Floßes, einen Brennholzlager von 8 x 3 x 3 m usw. Mir stehen dann echt die Nackenhaare hoch. Würde ein Mann gleiches bauen, ständen zehn weitere drumherum und würden ihn mit Lob und Anerkennung über diese schwere ARBEIT überschütten. Und bei mir heißt es dann "basteln" :-$

Als ich das Floß (https://www.1-2-do.com/de/projekt/Floss/baua nleitung-zum-selber-bauen/4009948/) gebaut und es zu dem Zeltlager an dem See gebracht habe, > Fortsetzung im nachfolgendem Kommentar
2018-02-13 10:20:32

Fortsetzung zu meinem vorherigen Kommentar

... kamen, bis auf von einem Mann, von allen anderen nur Kommentare, wie "Das schwimmt doch nie im Leben!", "Das wird unter Garantie umkippen!" usw.
Als das Floß dann ins Wasser gelassen worden ist und es schwamm, wie die Arche Noah, selbst bei voller Beladung und kein Ansatz des möglichen Umkippens zu sehen war, wenn die Kinder und sogar Erwachsene vom dem Floß ins Wasser sprangen, waren die Männer sprichwörtlich sprachlos: keine Worte von wegen, dass ich das tatsächlich gut gemacht habe o.ä. Nichts! Auch von den anderen Frauen kein Wort; auch nicht, als sie sahen, wie viel Spaß ihre Kinder auf und mit dem Floß hatten, die deswegen kaum noch aus dem Wasser zu bekommen waren.
Hätte ein Mann das Floß gebaut, wäre ein riesengroßes Tara darum gemacht worden.

Aber egal, viel mehr Wert war es für mich, dass die Kids Spaß damit hatten. Und die Kinder waren es dann, die immer wieder bei mir zu bedankten ("Das Floß ist das Schönste am Zeltlager!")
2018-02-13 10:37:28

Wen nun jemand in seinem Kommentar "und das als Frau" schreibt, finde ich das gar nicht schlecht und stört mich als Frau nicht. Eher umgekehrt sogar: ich fühle mich geehrt, weil dadurch (an)erkannt wird, dass wir Frauen und in handwerklichen und technischen Bereichen den Männern in nichts nachstehen.

Aus u.a. diesem Grund fühle ich mich in diesem Forum wohl, weil man ehrliches Feedback, gute und gut gemeinte Ratschläge bekommt und als (Hobby) Handwerkerin die Anerkennung bekommt, die im eigenen Umfeld oftmals fehlt. Heißt es bei Männer "bauen", wird gleiches bei den Frauen als "basteln" abgetan :-$

In diesem Sinne, allen weiterhin viel Spaß und Erfolg bei euren Projekten.
Nicht vergessen:
"Handwerker/in zu sein ist nicht einfach. Für diesen Job konnte Gott nur die besten gebrauchen." ;-)

Ciao und bis denn dann.
Annette
2018-02-13 11:02:32

Echt klasse und total praktisch. Gefällt mir sehr gut.
2018-02-15 01:32:09

@ichessblumen
Danke für dein netten Kommentar.
Zu der Trennwand sei zu sagen, dass diese mehr oder weniger zwingend erforderlich war, da direkt daneben unser Fernseher mit all dem anderen Multi-Media-Zeug hängt/steht.
Die strahlende Wärme/Hitze des Kamins würde diesen empfindlichen Geräten nur schaden.
Und die Wand hält den Staub, der bei Öffnen des Kamins zwangsläufig entsteht, setzt sich nicht auf den Fernseher usw. ab. Das Problem hatten wir nämlich vorher mit dem Sideboard und dem Sessel, die dort sonst standen.
2018-02-15 02:16:56

einfach genial gelöst, perfekt beschrieben auch warum. Super, das kann nur eine Frau so gut umsetzen.
2018-02-18 18:01:35

zum Thema Jetzt kommt Ordnung ins Haus! Regalwand für die Werkstatt Regal, Aufbewahrung, Lamello, Werkstattregal, Schubladen, Schubladenauszug, Ordnungssystem, Systainer Regal, Systrainer, Regalauszug

Alle Ergebnisse

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!