NEXT
Gasflaschenkäfig schweißen,Verzinken,Feuerverzinken,Propangas,Gasflaschen
1/2
PREV
Hausbau
von Ekaat
14.09.13 12:22
3521 Aufrufe
  • 2-3 TageSchwer
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 100100,00 €

Alles begann damit, daß ich mir einen Gasherd zum Kochen zulegte, da in dem damaligen Haus Stadtgas lag. Nun zog ich um, und an der neuen Stelle gab es kein Gas. Ich besorgte mir Düsen für Propangas und rüstete das gute Stück um.
Wohin mit den Gasflaschen? Im Haus und in der Garage ist es verboten, ebenso in meiner Werkstatt, die unter Erdgleiche liegt. Also vor das Haus. Nachdem die Flaschen dort ein paar Tage standen, kamen mir Bedenken hinsichtlich der Sicherheit. Ich konstruierte also einen Gasflaschenkäfig.
 


schweißenVerzinken, Feuerverzinken, Propangas, Gasflaschen
4.4 5 38

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Flachstahl  S 235  Wk 25x25x3 
Vierkantstahl  S 235  Vk 6 
Blech  MS 63  1,5x580x310 
Schloßschrauben  MS 58  M 6 x 25 
Schlüsselschrauben  Stahl  8 x 50 
Dübel  PA6  S 10 
Rundstahl  S 235  Ø 6 x ca. 300mm 
Blech- oder Flachstahlreste  S235  nach Erfordernis des Schlosses 
Profil-Halbzylinder  40mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Metallsäge
  • Spiralbohrer Ø 6 und 8 mm
  • Schweissgerät
  • wasserpumpenzange
  • Schraubstock

1 Material und Zuschnitt

NEXT
Frontansicht
1/2 Frontansicht
PREV

Ich besorgte mir Winkel- und Vierkantstahl und schnitt die Stangen zu; die vier Eckpfeiler einseitig auf eine Gehrung von 45° plus bzw. minus 14° für die Dachschräge, die obere rechte und linke Strebe ebenfalls mit entsprechender Gehrung. Beim Zuschneiden muß man höllisch aufpassen, daß man es nicht vermurkst! Der Zuschnitt der Türrahmen war dagegen sehr einfach.
 

2 Die Gitterstäbe

NEXT
Gitterstäbe
1/4 Gitterstäbe
PREV

Die Gitterstäbe aus Vierkantstahl 6mm schnitt ich nach dem Schweißen der Türrahmen und der seitlichen Rahmen so zu, daß sie etwa 20mm  länger waren, als die lichte Weite des Rahmens (Nr. 1 in der Zeichnung). Danach spannte ich den Stab bei 9cm in den Schraubstock, nahm eine Wasserpumpenzange und drehte den Stab zweimal im Urzeigersinn. Mein erster Versuch mit einem Schraubenschlüssel ging daneben – der rutschte durch. Deswegen kam ich auf die Idee, die Pumpenzange so anzusetzen, wie im Bild gezeigt. Ich drehte den Stab um und machte dasselbe von der anderen Seite (Drehrichtung beachten!!). Dadurch wurden diese kürzer (Nr. 2 in der Zeichnung). Nun wurden sie auf die richtige Länge gebracht und eingeschweißt (Nr. 3 in der Zeichnung). Zum Schluß brachte ich die Anschweißbänder (»Scharniere«) an.
 

3 Das Schweißen

Ein paar Worte zum Schweißen von Rahmen: Wenn man keine Lehre hat, in der die Stücke verzugsfrei geschweißt werden können, punktet man erst alle vier Seiten an, so daß der Rahmen winklig ist. Jetzt kann man noch richten. Ist dies geschehen, wird das Stück fest eingespannt und fertiggeschweißt. Auch dabei empfiehlt es sich, über Eck zu arbeiten, damit sich eventuell auftretender Verzug nicht addiert.
 

4 Das Schloß

NEXT
Schloß
1/3 Schloß
PREV

Danach fertigte ich das Schloß. Ich nahm dazu einen sog. Halbzylinder (wie er auch in Garagentoren verwandt wird) und konstruierte drum herum einen Schließmechanismus: Wird der Schlüssel nach links gedreht, hebt sich der Bügel, gleitet aus dem Loch und öffnet den Verschluß zur rechten Tür. Die Bestandteile des Schlosses fertigte ich so, daß man sie bei geöffneter Tür abschrauben kann. Der Grund ist einfach: Ich wollte das Ganze feuerverzinken lassen. Der Zinkauftrag gestattet aber nicht so feine Zusammenspiele, wie sie im Schloß nötig sind. Daher wurden diese Teile galvanisch verzinkt.
Die Hohlräume der Bänder (»Scharniere«) verschloß ich mit Fensterkitt, damit das Zink nicht dort eintreten konnte. Die Bänder waren übrigens schon vorher galvanisch verzinkt gewesen.
(Das Schloß ist nicht detailgenau beschrieben, um keine Anleitung zum Einbruch zu geben)
 

5 Fertigstellung

Gaskäfig
1/1 Gaskäfig

Nach dem Verzinken wurde das gute Stück angebracht, nachdem ich als »Fußboden« Gehwegplatten verlegt und als Dach ein 1,5mm starkes Messingblech mit Schloßschrauben aus Messing angeschraubt hatte. In die Wand mit Dübeln und Ø6mm Schlüsselschrauben angebracht. Da steht es nun seit über zwanzig Jahren…
 

6 Verzinkungsfähiges Schweißen

Schweißnaht
1/1 Schweißnaht

Noch ein Wort zu Schweiß- oder sonstigen Konstruktionen, die feuerverzinkt werden sollen:
Der erste Schritt beim Feuerverzinken ist das Beizen, d. h. das Eintauchen in eine Säure, die die Oberfläche, besonders von Rost, reinigt. Nach dem Abtrocknen geht es dann in das Zinkbad.
Da die Säure eine geringere Konsistenz (Fließfähigkeit) hat, als das flüssige Zink, fließt das Zink nicht in so feine Spalten, wie die Säure zuvor. Deswegen ist es ganz wichtig, daß die angeschweißten Teile ringsum verschweißt werden (siehe Skizze), damit die Beize nicht in Zwischenräume eintreten kann, die anschließend nicht vom Zink erreicht werden können; sonst fängt das Teil an, zu rosten, schneller als, wenn es nicht verzinkt worden wäre!
 

32 Kommentare

zu „Gasflaschenkäfig“

So 'ne Pulle reicht ca. ein halbes Jahr. Da ich aus Campers Zeiten noch drei Flaschen habe, reduziert sich das Schleppen auf einmal im Jahr. Eine Füllung kostet ca. € 9,50. Jetzt rechne mal nach, was Du bei einem E-Herd verbrauchst...
Danke für die Bewertung!
2013-09-14 13:06:04

Ist schöm geworden
Das Schweisen ist gar nicht so mein Ding
2013-09-14 13:37:42

Perfekt gelöst und du hast damit gleich Sicherheitsvorschriften umgesetzt.
Gasflaschen nur stehend lagern, gegen umfallen sichern und für Unbefugte unzugänglich aufbewahren.
Ich finde deine Lösung perfekt gedacht und umgesetzt.
5D + LG
2013-09-14 13:39:35

Super gemacht 5d
2013-09-14 13:46:26

1A Konstrution und Ausführung
2013-09-14 14:19:58

Super Arbeit, auch mit dem Schweisen. 5 Flaschen
2013-09-14 14:31:25

Die ollen Buddeln kenne ich noch aus meiner Kindheit - damals waren die noch orange angepinselt. Meine Großtante hatte in ihrer Wohnung auch einen Propangas-Herd mit zwei Flammen. Da, wo man heute den Backofen vermutet, war seiner Zeit noch ein "Unterschrank" zur Aufnahme der Gasbuddel. Heute vermutlich strengstens verboten???

Jedenfalls gefällt mir Dein Projekt, wie auch die Beschreibung sehr gut. 5 Heringe!
2013-09-14 15:12:04

Klasse gemacht.
ich habe noch nie mit Gas gekocht, aber auch meine Tante schwört darauf und möchte diesen nie missen...
2013-09-14 16:49:01

Sieht sehr gut aus
2013-09-14 16:57:27

Die Gasflaschen mit Sicherheit sicher gesichert. 5 Daumen
2013-09-14 17:36:01

Der Käfig ist nicht nur sicher, der sieht auch mit den gedrehten Stangen noch gut aus.
2013-09-14 17:57:18

Klasse geworden und gemacht .......
2013-09-14 19:07:02

Alle Achtung ein gut durchdachter "Käfig"
2013-09-14 20:46:10

Dachte auch nicht, dass man Eisenstäbe so leicht drehen kann. Sieht hübsch aus.

Wir hatten unsere Propangasflaschen für die Heizung in einem Metallkasten untergebracht. Der Kasten steht heute noch und dient als Sperrmüll-Lager :D

5 Gasflaschen
2013-09-14 23:10:58

@ Heinz vH & Woody: Man benötigt schon Kraft, um das zu bewerkstelligen. Den dicksten Vierkant, den ich so gedreht hatte, was 10mm. Da nahm ich allerdings eine Rohrzange. Warm drehen kann man als Heimnwerker vergessen: Dabei muß der Stab auf der ganzen zu tordierenden (so ist der Fachbegriff) Länge exakt die gleiche Temperatur haben, sonst wird der Wirbel ungleichmäßig. So etwas geht nur im Schmiedefeuer.
2013-09-15 00:34:25

Sieht gut aus, nur würde ich mir noch überlegen sie zu Lackieren... Zink sieht nach ner gewissen Zeit im regen aus wie ausgeblasst...
2013-09-15 08:25:31

Was noch zum verzinken gesagt werden muss: Es dürfen keine Geschlossenen Holräume verschweisst werden immer ein Loch in zugeschweisste Vierkant, Rundrohre bohren. An einer unauffälligen stelle... Sonst Platzt das Rohr wegen der ausdehnung der Luft im Rohr(Wegen der Hitze).
2013-09-15 08:30:51

Sehr gut geworden!
Ich hätte da Bedenken wegen artgerechter Haltung. :-)
5 D
2013-09-15 09:13:53

gute Arbeit, das Eisen-verdrehen ist schon so eine Sache ...sieht aber schön aus - wenn man es dann kann
2013-09-15 09:27:39

schöne Arbeit
kleiner Tipp drehen von Vierkant
Eine Seite in Schraubstock dann Rohr drauf solang die Drehung werden soll und großes Windeisen da geht auch stärker zu Drehen und bleibt eher gerade.
2013-09-15 10:05:50

@Timber:»Ich hätte da Bedenken wegen artgerechter Haltung. :-)«
Wieso - die haben doch ihren Viertelquadratmeter in Bodenhaltung?
@MopsHeim: Das ist wirklich ein guter Tipp; meine Stäbemußte ich hinterher geraderichten, weil ohne Rohr tordiert.
2013-09-15 11:24:17

Feine Sache Ekaat! Wenn ich mal einen Käfig für meine
bessere Hälfte brauche,sag ich dir Bescheid ;-)
Klasse gemacht
5D von mir
2013-09-15 14:30:41

habs nicht so mit metallver- und -bearbeitung, aber dien flaschenkäfig ist toll geworden.

gsd muss/brauche ich nicht mit gas kochen. bin froh dass ich keines in der wohnung habe. koche mit induktion, geht so schnell wie mit gas, aber viel sicherer. ist aber nur meine meinung, die auf die bewertung keinen einfluss hat, klare 5
2013-09-15 16:43:28

Ich habe jahrelang Gasflaschenkästen gefertigt. Meine erhielten keine kunstschlosserischen Stäbe. Das Prinzip lautete: unbefugter Zugriff untersagt. Also stabiler Rahmen und Blechverkleidung. Selbstverständlich mit Sicherheitsbe- und entlüftung. Normgerecht. Was anderes gibt es prinzipiell nicht bei mir...

Ich nehme mal an, daß man bei dir "einbrechen" muß, um deine Gasflaschen zu manipulieren... ;O)
2013-09-15 22:22:41

Das ist ja mal ein geniales Wettbewerbsprojekt, Sicherheit und Schick obendrein. Mein Mann traut den Leitungen und Anschlüssen nicht, die durch Wand gelegt werden müssten. Total genial, da ich dazu net taug, setz ich das Lesezeichen für meinen Mann
LG und fünf Gasflaschen von mir 'Annett
2013-09-17 20:39:02

Klasse gebaut
2013-09-18 15:13:03

Sehr gute Arbeit!
2013-09-18 18:15:00

Gute Idee und Umsetzun
5D
2013-11-24 15:49:31

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!