Fachwerk Wassermühle
1/1 Fachwerk Wassermühle
Teiche, Pools und Co
Gartengestaltung
von Titran
20.04.17 19:35
773 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 800800,00 €

Nach dem ich diverse Bilder von selbst gebauten Fachwerkwassermühlen, für den Garten gesehen und auch etliche Proiektbeschriebe gelesen und studiert habe, auch hier in dieser Community. Das Projekt von Holzharry konnte ich leider nirgens finden, hab mich aber sehr am Model von moelli erfreut. Kam ich zum Entschluss ich bau mir auch eine.


Ich versuchte mir den Bauplan einer Fachwerkwassermühle aus der Zeitschrift " Selbst ist der Mann " zu organisieren, doch den gibt es leider nicht mehr im Handel. Ich habe aber über ebay einen ersteigern können.

Aber beim genaueren Studium des Baues von oben genannter Mühle im Netz , kam der Gedanke das ganze noch ein wenig abzuändern, aber seht selbst. Viele Arbeiten wurden nebeneinander zur selben Zeit ausgeführt, als die Lasur, der Kleber, der Bootslack oder der Silikon am aushärten oder trocknen war.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Ich hoffe Ihr habt Lust meine gesamte Doku durchzulesen und zu studieren, bei Fragen geb ich gerne Auskunft.

Zuerst wollte ich diese Doku in diverse einzelne Projekte dokumentieren, meine Familie riet mir aber davon ab, da jeder Arbeitschritt zur Mühle gehört.

Das Objekt besteht aus ca 250 Teilen für Fachwerk und Gebälke , 149 Gefache und ca. 3000 Handgespaltenen Lärchenschindeln und 18 Wasserradschaufeln.
Die Grundfläche ist 800 mm / 700 mm und Firsthöhe 820 mm und der Durchmesser des Wasserrades beträgt 480 mm und das Gesammtgewicht ca 60kg.

Baubeginn war Anfang September 2016 das erste mal auf eigenen Füssen stand Sie Ende April 2017

Nun muss Sie nur noch an den endgültigen Platz im Garten, doch der muss erst noch fertig gebaut werden :-)

Für die gesamte Doku hab ich ca 150 Fotos gemacht und einen ganzen Tag für den Beschrieb gebraucht, aber es war mir eine Freude.


Gartendeko, Fachwerk, Wassermühle
5.0 5 55

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Multiplex   Sipo  650/460/10 
Multplex  Sipo  160/460/10 
Multiplex   Sipo  650/250/10 
55 m1  Fachwerksleisten  Sipo  20/20 
Gefache  Hartschaumplatte  1000/600/20 
Scheiben  Floatglas  500/200/3 
10  Kleber  Montagekleber  Kartusche 
300  Schrauben  Spax Senkkopf  3/25 
Radscheiben  Fassadenplatte  500/500/5 
6 m1  für Schindeln  Sib. Lärche  120 mm / 24 mm 
Sperrholz  Pappel   
Sperrholz  Pappel   
Sperrholz  Pappel   
Sperrholz  Pappel   
40  Riffeldübel  Buche  6 mm / 30 mm 
9 m1  Fensterleisten  Lärche  5 mm / 3 mm 
2 m1  Fensterleisten  Lärche  8 mm / 3 mm 
47  Tor und Tür Leisten  Lärche  350 mm / 14 mm / 4 mm 
1 m1  Firstabdeckung  Lärche  40 mm / 24 mm 
2.5 m  Ortbretter  Lärche  35 mm / 4 mm 
18  Wasserradschaufeln  Lärche  55 mm / 80 mm / 16 mm 
1.5 m  Fensterbänke  Aluminium eloxiert  80 mm / 18 mm 
Achse und Aufhängung  Edelstahl  300 mm / 8 mm 
Muttern  Edelstahl  M 8 
Unterlagsscheiben  Edelstahl  8 x 12 x 2 mm 
Führungshülsen  Edelstahl  8 x 10 mm 10 mm lang 
Bodenplatte  Siebdruck  700 x 800 x 12 mm 
Kartuschen  Silikon  Steingrau 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Tischbohrmaschine
  • Unterflur-Zugsäge
  • Oberfräse
  • Hammer
  • wasserfester Holzleim
  • Metallwinkel
  • Glasschneider
  • cutter

1 Es sollte in etwa so aussehen

NEXT
Das Vorbild aus der Zeitschrift "Selbst ist der Mann"
1/4 Das Vorbild aus der Zeitschrift "Selbst ist der Mann"
PREV

Das Vorbild aus der Zeitschrift " Selbst ist der Mann ", doch der Plan ist leider nicht mehr erhältlich. Ich hatte jedoch das Glück ihn auf ebay ersteigern zu können

2 Planung und Material

NEXT
Das Material das ich mir aus dem oben genannten Bauplan errechnet habe hoffentlich reicht das ( es reichte nicht )
1/5 Das Material das ich mir aus dem oben genannten Bauplan errechnet habe hoffentlich reicht das ( es reichte nicht )
PREV

Ich hab mir reichlich Gedanken gemacht wie das Fachwerk, so realistisch wie möglich aussehen kann und dennoch nicht zu kompliziert wird. 

Aus dem Plan der obigen Wassermühle habe ich mir das benötigte Material errechnet und habe dies bei einer befreundeten Schreinerei Zusägen und Hobeln können.

3 Fenster und Türen ausschneiden

NEXT
Fenster und Türöffnungen
1/5 Fenster und Türöffnungen
PREV

Die Fenster und Türen habe ich 5mm grösser aufgezeichnet. Den Grund erseht Ihr bei der Fenstermontage

Bevor das Aussägen begann hab ich bei jedem Fenster ein 10mm Loch in einer Ecke gebohrt.
Die Fenster und Türen hab ich mit einer Stichsäge ausgeschnitten, bei der ich ein Blatt mit nach unten zeigenden Zähnen verwendet. ( keine Ausrisse nach oben )
Auch das Loch für die spätere Radaufhängung wurde ausgesägt. Allen innenliegenden Kanten habe ich mit der Oberfräse eine 5 mm Fase gemacht ( Fensterleibung )

4 Das Fachwerk

NEXT
Das Fachwerk
1/6 Das Fachwerk
PREV

Die Fachwerteile habe ich mir auf der Kapp/Gehrungssäge auf Grösse geschnitten und sogleich probehalber auf die einzelnen Hausseiten gelegt.

Die Teile der Giebelwände und des Dachstuhls entstanden erst zu einem späteren Zeitpunkt.
Ich habe kein einziges Teil nummeriert geschweige den katalogisiert, bevor ich es zusammengeräumt habe, sollte man besser machen bei über 150 Teilen, damit man später beim Zusammenbau noch weis welches Teil wo hin gehört.

5 Torbogen

NEXT
Der Torbogen
1/6 Der Torbogen
PREV

Bevor die Einzelteile weiter bearbeitet wurden, habe ich Sie rundum auf der stationären Oberfräse mit einer kleinen Fase versehen.( max 1mm )

Die Teile des Torbogens habe ich mit wasserfestem Leim zusammengeleimt.

Die Rundung konnte ich auf der stationären Oberfläse ganz einfach herstellen und zum Schluss noch ein wenig verschleifen.

6 Die Schwelle

NEXT
Die Schwelle entsteht
1/5 Die Schwelle entsteht
PREV

Die Schwelle bei meinem Objekt läuft rund um das Gebäude auf gleicher Höhe.

Das bedeutet er muss an den Ecken Ueberplattet werden, nach dem Aufreissen, habe ich mit der mobilen Tischkreissäge die beiden Begrenzungsschnitte auf halbe Materialstärke ausgeführt.
Das Material zwischen diesen beiden Schnitten habe ich mit Hilfe der Anschläge, ebenfalls mit der Tischkreissäge ausgearbeitet.

7 Behandlung

NEXT
Die Behandlung beginnt
1/5 Die Behandlung beginnt
PREV

Alle Teile des Fachwerks werden vor dem Zusammenbau auf allen Seiten mit einer Lasur einmal gestrichen, die Wände nur auf der Aussenseite da diese innen weiss werden.

8 Der Zusammenbau

NEXT
Der Zusammenbau
1/6
PREV

Nach dem trocknen beginnt der Zusammenbau. Hier wäre es von Vorteil gewesen, hätte ich alles nummeriert. Es hat aber ganz gut geklappt, da ich von gross nach klein auf allen Seiten gleichzeitig gearbeitet habe.

Die einzelnen Teile habe ich alle von innen verschraubt und nicht geleimt.

9 Die Giebelwände

NEXT
Die einzelnen Fachwerkteile der Giebel
1/3 Die einzelnen Fachwerkteile der Giebel
PREV

Dieses mal habe ich alle Einzelteile nummeriert und diese ebenfalls mit der Kapp/Gehrungssäge zugeschnitten.

10 Der Dachstuhl entsteht

NEXT
Die Sparren einer Dachseite werden zusammengespannt
1/8 Die Sparren einer Dachseite werden zusammengespannt
PREV

Die Dachsparren werden alle gleichzeitig hergestellt für jede Dachseite. Die Kerben für die Pfetten werden aufgerissen, eingesägt, genauses Arbeiten ist wichtig sonst entstehen Fehlschnitte und man muss nochmals 4 Sparren neu herstellen :-(und mit dem Stechbeitel sauber herausgearbeitet.

11 Der Zusammenbau des Dachstuhls

NEXT
Dachstuhl
1/10 Dachstuhl
PREV

nach dem zweiten Anstrich werden nun auf der stationären Bohrmaschiene 6 mm Löcher durch die Sparren gebohrt, durch diese wird wiederum mit der Handbohrmaschiene mit Tiefenanschlag, in die Fuss und Firstpfette gebohrt.

Die Holzdübel werden mit wasserfestem Leim eingeklebt und nach dem aushärten mit der Japansäge bündig abgeschnitten.

Die ganzen Zimmermannsarbeiten haben ca 50h in Anspruch genommen

12 Die Gefache

NEXT
Die Gefache
1/17 Die Gefache
PREV

Die Geffache des Fachwerks werden aus 20 mm Hartschaumplatten hergestellt.Die einzelnen Teile werden mit dem Cutter zugeschnitten. Dieses mal habe ich alle Teile nummeriert :-) es sind 149 Stück und jedes hat seinen Platz.

Um einen autentischeres Aussehen zu erhalten habe ich die Kanten mit dem Cutter leicht gefast und mit dem Schleifpapier nachgearbeitet.
Die Gefache habe ich zwei mal mit Fassadenfarbe gestrichen, da meine Hartschaumplatte schon eine leichte Struktur aufweisst habe ich der Farbe keinen Sand beigemischt, Die Teile wurden mit Montagekleber eingeleimt und stehen einen Millimeter vor.

13 Die Dacheindeckung

NEXT
Eindeckung
1/20 Eindeckung
PREV

Das Unterdach besteht aus 5 mm Pappelsperrholz und die Eindeckung aus handgespaltenen Lärchenschindeln.


Nachdem ich das www nach Echtholzschindeln für den Modellbau durchforstet habe und nichts für mich passendes gefunden habe, werde ich mir diese nun selber herstellen.
Ich benötige für dieses Vorhaben Schindeln in den Längen 20,40 und 60 mm und einer Breite von 24 mm mit einer Dicke von 2 -3 mm

Als erstes sägte ich mir aus dem Restbestand unseres Terrassengeländers ( Sibirische Lärche ) die spaltbaren Stücke zu, hierbei achtete ich auf keine Aeste oder Einwachsungen.
Ich achtete einzig auf den Verlauf der Jahrringe, da ich bei den Schindeln nach Möglichkeit stehende Jahrringe wollte. Es entstanden Schindeln die bis zu 27 Jahrringe aufweisen bei einer Breite von 24 mm.

Die eine Seite der Stücke hab ich mit der Oberfräse auf beiden Seiten mit einer Fase versehen.

Das spalten der Schindeln ist sehr Zeitintensiv 100 Stk. ca 12 Min. und ich benötige ca 3000 Stück :-/
Davon sind ca 160 Stk. 20 mm lang
ca 160 Stk. 40 mm und der Rest 60 mm lang.

Die erste Reihe besteht aus den 20 mm Schindeln, bei denen ich nach dem Aufkleben und der Durchtrocknung des Klebers, auf der oberen Seite mit dem Stemmeisen die Dicke von vorne 2-3 mm nach hinten 1 mm abgestochen habe.

Die zweite Reihe besteht aus den 40 mm Schindeln die die erste Reihe komplett überdeckt und vorne 1 mm vorsteht. Durch das bearbeiten der ersten Reihe mit dem Stemmeisen liegen diese nun schön auf der ersten Reihe auf. Auch diese Schindeln wurde mit dem Stemmeisen analog der ersten Reihe nachgearbeitet.

Die dritte Reihe besteht nun aus den 60 mm Schindeln, wobei diese die beiden vorgängigen wiederum vollständig überdeckt und ebenfalls unten um 1 mm übersteht. Diese Reihe und jede weitere wurde nun nicht mehr nachbearbeitet.
Die vierte und jede weitere Reihe wurde nun um 19 mm nach hinten versetzt aufgeklebt, ergibt  eine 4 Fach Uerberdeckung 

Beim Schleppdach übergang Hauptdach habe ich auch darauf geachtet das die untere Schindelreihe durch die nächste wieder abgedeckt wird ( leider keine Fotos gemacht )um auch hier eine maximale Ueberdeckung erreichen zu können.

Die Firstabdeckung habe ich aus einem Stück Lärchenholz mit meiner Fräse herausgeschnitten.
Die Ortbretter bestehen aus 4 mm dicken Lärchenholz Leisten.

Die Herstellung und der Zusammenbau des Daches hat ca 40 h gedauert.

14 Das Dach wird auf alt getrimmt

NEXT
Der rustikale Touch
1/2 Der rustikale Touch
PREV

http://de.wikihow.com/Holz-mit-Essig-und-Stahlwolle-altern


Da ich die Lösung mit einem Schwamm nur einmal von oben nach unten aufgetragen habe ergab sich der rustikale Touch, das ergebnis sieht man erst nachdem die Lösung mit dem Holz reagiert hat.

Zum Schluss habe ich das ganze mit Bootslack behandelt, die ersten drei mal 1/2 verdünnt und erst danach 2 mal unverdünnt.

15 Die Fenster

NEXT
Die Fenster
1/15 Die Fenster
PREV

Die Fenster bestehen bei mir aus 3 mm Float Glas das ich mit dem Glasschneider auf Grösse zugeschnitten habe.

Da ich alle Fensteröffnungen 5 mm grösser ausgeschnitten habe ( Arbeitsschritt 3 ) kann ich die Gläser nun von hinten an die Fachwerkbalken leimen.
Die Leisten für die Fenster habe ich mir auch aus einem restlichen Terrassenbrett auf meiner Unterflurzugsäge geschnitten in den Dimensionen 3 x 5 mm und 3 x 8 mm und provisorisch auf Länge gebracht.

Die Einzelteile werden weiss im Tauchverfahren gestrichen, danach genau auf Länge geschnitten, eingepasst und mit Epoxyd Harz festgeklebt.

Die Fensterbänke bestehen aus einem 18 mm breiten 1,5 mm dickem eloxiertem Aluminiumstreifen.

16 Türe Und Tor

NEXT
Tür und Tor
1/17 Tür und Tor
PREV

Für die Türe und die beiden Torflügel musste wiederum ein Lärchenbrett herhalten.


Dieses habe ich erst auf 14 mm dicke gehobelt und danach in 4 mm Streifen aufgetrennt.

Diese Streifen wollte ich wieder zu einem Brett zusammenleimen, dazu habe ich um die Leimfläche zu vergrössern, an jeder Kante einen 2 x 2 mm grossen Falz mit der Oberfräse gemacht.

Nachdem ich die Leisten Abgelängt hatte, habe ich sie probehalber zusammengelegt und danach verleimt.
Nach dem trocknen des Leimes habe ich die Teile von Hand geschliffen und gebürstet damit diese etwas rustikaler wirken.

Nun mussten die beiden Torflügel und die Türe noch von Grösse geschnitten werden, ebenso bekamen die Teile noch einen Türfalz von 2 x 2 mm und zur Verstärkung wurden auf der Innenseite noch Verstrebungen aufgeleimt.

Die Behandlung wurde gleich gemacht wie unter Arbeitsschritt 14 das Dach.

Ich wollte etwas besonderes als Beschläge und hab mich im www auf die Suche gemacht.

Es gibt einen Anbieter der solche Miniaturbeschläge herstellt.

http://www.modellklempnerei.de 

Vielen Dank Herr Pommerenke

Bei der Montage der Beschläge muss sehr genau gebohrt und montiert werden damit die Türen auch einwandfrei funktionieren.

Damit die Türe nach innen geöffnet werden kann musste ich die entsprechenden Lappenbänder noch ein wenig abändern ( kröpfen ).

Die Montage aller Beschläge dauerte einen ganzen Samstag


17 Der Steinsockel

NEXT
Der Steinsockel
1/6 Der Steinsockel
PREV

Für den Steinsockel ging es an in einen Bergbach, hier wurden die Kiesel eingesammelt und zu Hause nochmals gereinigt.


Der Steinsockel führt bei meinem Objekt ohne Unterbruch rund um das Gebäude, deshalb konnte ich keine Passprobe mit den Kiesel machen.

Als erstes hab ich reichlich steinfarbener Silikon angegeben, dann suchte ich mir passende grosse Kiesel, die ich ins Silikonbett drückte und zum Schluss wurden die Zwischenräume noch mit kleinen Kieseln verfüllt

18 Das Wasserrad

NEXT
Das Wasserrad
1/25 Das Wasserrad
PREV

Die beiden Wasserradscheiben habe ich bei uns im Betrieb auf der CNC ausfräsen lassen, davon hab ich leider keine Fotos. Den Lagerbock für die Achse des Wasserrades habe ich erst zum jetzigen Zeitpunkt hergestellt. 

In die Aufhängung und den Lagerbock habe ich ein 22 mm Sackloch gebohrt für ein Kugellager.

Aus Lärche habe ich 18 Schaufeln geschnitten in die ich mit der Oberfräse ein Sackloch gefräst habe.
Mit der Lochsäge wurde aus einem Lärchen Reststück drei 64 mm Kreise gebohrt die anschliessend zu einem Stück zusammengeleimt wurden ( keine Fotos ) und zum Schluss noch auf der Ständerbohrmaschiene noch verschliffen. Dies wird das Zentrum des Rades.
Die Achse besteht aus einem 8 mm Edelstahlrundstab, den ich noch in meinem Fundus hatte, bei dem ich auf beiden Seiten ein M 8 Gewinde geschnitten habe.Die Erstellung der kompletten Achse mit allen dazugehörenden Teile inklusive Zusammenbau benötigte einen kompletten Tag, da hier äusserst genau gearbeitet werden muss sonst schlingert das Rad.
Ich hab mich das erste mal als Drechsler versucht und den Knopf für die Mutterabdeckung auf der Aussenseite gedrechselt.

Nun mussten noch die Zierelemente hergestellt, behandelt und aufgeklebt werden. Diese bestehen wiederum aus Lärchenleisten die ich noch über hatte von den Fenstern und den Türen.

19 Die Bodenplatte

NEXT
Die Bodenplatte
1/8 Die Bodenplatte
PREV

Die Bodenplatte besteht aus einer Siebdruckplatte aus dem Fahrzeugbau und hat die Masse 700 mm / 800 mm / 12 mm.


Als erstes habe ich auf der Unterseite für die Stellfüsse ein Sackloch und danach mit 8 mm durchgebohrt.

Auf der Oberseite wurde auf allen vier Seiten mit der Oberfräse ein 30 mm / 6 mm Falz gefräst, der im Tür und Torbereich abgesetzt wurde.
Diese beiden Bereiche wurden mit einer Fase versehen.

Bevor nun die Hochzeit mit dem Gebäude vollzogen wurde mussten die Stellfüsse angeschraubt werden und die bearbeiteten Stellen noch mit Bootslack versiegelt werden damit auch alles schön Wasserfest bleibt.

Die Bodenplatte wurde mit Silikon ans Gebäude geklebt wobei der Falz für die Winkligkeit sorgte.

Nach nunmehr 8 Monaten oder ca 200 bis 250 h Bauzeit steht die Mühle das erste mal auf den eigenen Füssen.

Als nächstes muss nun der Bachlauf fertig gestellt werden, der letzten Sommer begonnen wurde, doch das ist eine andere Geschichte oder Doku? Damit die Mühle an ihren endgültigen Platz im Garten kann.

61 Kommentare

zu „Fachwerk Wassermühle“

Alter Schwede, was'n Brummer! Aber vom Allerfeinsten!

Mir fehlen die Worte, daher lasse ich Daumen (5 natürlich) und eine Stimme sprechen! Hammer!
2017-04-20 19:59:11

Absolut Klasse gemacht und beschrieben!
Das ist aber auch eine echte Fleißarbeit.......
2017-04-20 20:10:46

Wow, das ist aber mal ne Hütte. Absolut der Hammer.
2017-04-20 20:23:46

Danke für eure Bewertung
2017-04-20 20:32:46

Wirklich tolle Arbeit.Wäre aber nix für mich als Grobmotoriker.
3000 Schindeln tztztz soviel Geduld hätte ich nicht
2017-04-20 20:40:10

Wow... mir fehlen die Worte! 5 D und Stimme!
2017-04-20 20:42:20

schöne Arbeit.Für die Beschreibung hast warscheinlich genau so lange gebraucht 5 D
2017-04-20 20:43:28

Hallo Titran,
als gelernter Zimmerer habe ich am Dachstuhl nichts auszusetzen. Klauen AUF Pfette, in der Winkelhalbierenden "genagelt". Originalgetreu!
Beim Fachwerk fehlen natürlich die Zapfenverbindungen mit Holznägeln....
Nein, nur Spaß!!!!
Eine Wahnsinns Arbeit, besonders auch die Schindeln!
5 Holznägel für das Projekt!
5 Holznägel für die Beschreibung!
10 geht nicht?
Dann musst Du Dir leider 5 Holznägel "im Sinn" behalten...
Viele Grüße,
dePFuerst
PS: Stellst Du noch ein Video ein, wie sich das Mühlrad dreht?
2017-04-20 21:12:04

Tolle Arbeit, viel zu schade für "draußen" :- )

Gruß Jürgen
2017-04-20 21:12:21

Wahnsinn! Welch eine Geduld und Hingabe braucht man für solch ein Werk. 5D!
2017-04-20 21:43:21

Der Wahnsinn! Einfach unglaublich
2017-04-20 21:45:05

Danke für die Komentare
dePfuerst PS: Stellst Du noch ein Video ein, wie sich das Mühlrad dreht?
sobald der Bachlauf fertig ist und das Mühlrad an seinem Platze steht selbstverständlich.
woggala: ja es braucht viel Geduld auch von seitens der Familie und der Kinder ich habe etlichen Abend in der Garage verbracht.
2017-04-20 22:08:34

Völlig begeistert!!! 3000 Schindeln (das schiesst den Vogel ab), Fenster aus Echtglas, Gefache aus Hartschaum (kongenial!), Dachstuhl 100% realistisch nachgebaut, Fensterbänke aus Aluminium, wunderschöne Miniaturbeschläge, Tor und Tür mit Falzen verleimt, Kiesel auf Sockel geklebt (da hatte ich ein Dejavu)....ich könnte endlos weiter aufzählen.
Ich bin absolut fasziniert und ungefähr 50 Gramm neidisch. 5 Daumen sind klar. Stimme gibt es auch, wofür wenn nicht hierfür? Ausserdem scheint mir ein Projekt des Monats hiermit präsentiert zu sein und damit auch ein Favorit für ein PdJ ebenso.

Aber eine Frage bleibt (Eigentlich habe ich 100 Fragen....), sind die angegebenen 800,00 ein Schreibfehler? Ansonsten wäre es ein ziemlich sportlich kalkuliertes Projekt.

Danke, dass Du uns hieran hast teilhaben lassen.
2017-04-20 22:08:59

Ein enormer Aufwand mit super Ergebnis. Einfach klasse. Für mich das Projekt des Monats. 5 Daumen und eine Meisterstimme von mir.
2017-04-20 22:09:41

Ich schließe mich der Euphorie der anderen vor mir gerne an. Die Wassermühle ist ein Kracher geworden! Soviel Energie, Zeit und Sorgfalt in einem Projekt ist toll! Die Details sind wirklich wunderbar durchdacht und umgesetzt. Aber ich schließe mich der Frage an. Wirklich 800€? Wahnsinn! Achso, meine Stimme hast du natürlich auch!
2017-04-20 22:58:01

Von mir 5 Daumen +Stimme
2017-04-20 23:00:07

Das ist für mich unbedingt "das Projekt des Monats". So einen tollen Bau habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Die Liebe zum Detail ist großartig - ein absolutes Highlight-Projekt. Die Dokumentation dazu ist gleichwertig. Mehr als 5 Daumen geht leider nicht
2017-04-20 23:13:31

Klasse gebaut, wirklich gut beschrieben. Super!
Sind die 800€ realistisch oder ist das ein Schätzwert?
2017-04-21 05:27:51

Zur Frage von chief bezüglich der Kosten von 800.--E

Hierbei handelt es sich um die Kosten von den Sipoleisten, des Bauklebers, Silikone, Holzlasur, Bootslack und zu guter letzt noch die Miniatutbeschläge. hätte ich alles einkaufen müssen, wäre der Preis um einiges höher ausgefallen, gut hat man einen eigenen Fundus.
Da es sich ja um ein eigenes Projekt für den Garten handelt ist der Preis zweitrangig.
2017-04-21 06:34:16

Ein Kunstwerk!!
Absolut klasse gebaut super beschrieben!
Mit viel Liebe zum Detail gebaut!
Mehr wie 5D kann ich leider nicht geben
2017-04-21 06:59:25

einfach nur Hammer, alles andere wurde schon geschrieben
2017-04-21 07:25:32

klasse Leistung, Details super gemacht
da ich auch schon so etwas gebaut habe, weiß ich wieviel Arbeit drin steckt
2017-04-21 07:28:52

Top 5D
2017-04-21 08:11:20

Meine Begeisterung kennt gerade keine Grenzen und ich kann mich an deine Arbeit garnicht satt sehen. Super geworden und das ganze mit einer hervorragende Beschreibung abgerundet. Fünf Daumen von mir.
2017-04-21 08:13:56

Respekt, ich bin sprachlos. Klasse gemacht, toll beschrieben und bebildert.
2017-04-21 08:24:24

Ein Projekt der EXTRAKLASSE. Super Ergebnis und die Beschreibung ist der Hammer.
2017-04-21 10:25:00

Tolles Projekt und eine super Beschreibung! 5D
2017-04-21 10:30:40

eine tolle Arbeit, und sehr schön beschrieben
2017-04-21 11:56:10

Ein extra tolles Projekt. Und ganz tolle Beschreibung. Es gibt leider nicht mehr als 5D
2017-04-21 15:47:54

Lass mich raten - du puzzelst gerne? Der Wahnsinn! Ein ganz tolles Projekt mit super Doku und einem spitzenmäßigen Ergebnis.
2017-04-21 16:45:13

EINFACH NUR DER hAMMER
2017-04-21 18:18:55

Mann oh Mann sieht das klasse aus
2017-04-21 18:38:44

Super Arbeit. Da kommt meine Mühle nicht mit. Bines Mühle ist schon klasse geworden
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Was sermuehle-/bauanleitung-zum-selber-bauen/8787 /
aber Du schießt den Vogel ab.... 5 D.
2017-04-21 20:41:32

Nabend moelli

Auch Deine Mühle ist nicht zu verachten, hat mich auch inspiriert, das Biene auch eine gebaut hatte wusste ich nicht, hab diese aber soeben auch noch durchgelesen und studiert.
Auch das ist ein tolles Objekt.
2017-04-21 22:02:39

Es wurde alles bereits gesagt, und dem Gesagten schließe ich mich ohne Einschränkung an.

5D und die Stimme oben drauf.
2017-04-21 22:30:43

Dein Projekt geht ja bewertungsmässig durch die Decke! Stimmen hat es auch gehagelt. Freut mich für Dich und soll Dir ein Ansporn sein. Wenn ich nicht wüsste, das solche Kommentare oft das Gegenteil bewirken, würde ich sagen, PdM ist gebongt! Aber ich denke, in diesem Falle kann die Jury an Dir nicht vorbei gehen.
2017-04-21 22:45:16

grandios, einfach klasse
2017-04-22 09:41:54

Das ist ja wohl der Wahnsinn. 5D + Stimme und das "muß" unbedingt Projekt des Monats werden
2017-04-22 12:36:34

..................... und mir war es eine Freude dieses Projekt zu sehen.
Alles andere wurde bereits gesagt.
So gern habe ich noch nie 5D da gelassen und eine Meisterstimme gibt es auch.
2017-04-22 17:20:17

Du siehst mich sprachlos und mit offenem Mund staunend hier sitzen! Das ist wirklich allererste Sahne!!

5 Mühlsteine und Stimme, keine Frage
2017-04-22 19:02:20

Krass. Ich bewundere deine Geduld. Meine Bewertung dazu muss ich wohl nicht mehr erwähnen
2017-04-22 19:22:20

Vielen Dank für Eure Daumen und Stimmen
2017-04-22 19:42:52

Absoluter Wahnsinn, welch Detailverliebtheit und welche Arbeit. Höchster Respekt für dieses Werk! 5D und ne Stimme!!!
2017-04-22 21:01:33

Absoluter Wahnsinn, wollte dieses Jahr auch ein Fachwerkhaus bauen, da kommt Dein Projekt gerade richtig, werde es definitiv als Vorbild nehmen. Für mich das PDM.Von mir 5 D und Stimme
2017-04-22 21:58:20

Das ist der absolute Hammer meine Stimme bekommst du natürlich auch 5d
2017-04-23 10:14:48

Wer keine Arbeit hat macht sich welche. Mein Klopapierhalter war ja schon eine Arbeit, aber das wäre mir Zuviel des guten. Aber eine top Arbeit. Dafür fünf Daumen.
2017-04-23 10:33:02

Hammerprojekt, mit gaaanz viel Liebe zum Detail gebaut. Schon dafür hätte ich nicht die Ruhe, von den Ideen und Fertigkeiten ganz abgesehen. 5D plus Stimme
2017-04-23 16:57:12

ein erstklassiges Projekt
eine umfangreiche Beschreibung
ganz klar Daumen hoch
2017-04-23 19:53:41

Ganz super, ich bin auch begeistert !
Fehlt nur noch ein Wagen mit Getreidesäcken vor der Tür ...
Dazu eine prima Anleitung !
Fünf Daumen von mir dafür !
2017-04-24 01:45:00

Na dann gebe ich mal den magischen 50. Kommentar ab. ;-)
Bewertet und gestimmt habe ich schon. Bezüglich PdM lege ich mich selten fest, weil einfach die Vielfalt und Klasse der Projekte zu groß ist, um das Entscheiden zu können.
Deine Wassermühle ragt aber diesen Monat aus der Masse mit Klasse heraus.
2017-04-24 02:37:13

Großartige Ausführung !
2017-04-26 22:56:42

ich bin einfach nur noch platt - aber wie kommst Du auf Holzharry, der war doch, als Du dich angemeldet hast schon lange nicht mehr da. Aber wenn Du immer noch sein Projekt haben willst, schreib mir eine PN
2017-04-28 20:07:56

Wow, absolut perfekte Arbeit! Sehr schön!
2017-04-28 21:29:33

Wahnsinn, so eine Detailverliebte Mühle. Mir fehlen die Worte.
2017-05-01 21:25:54

Sehr beeindruckend. Erstklassige Arbeit und Beschreibung. Gefällt mir sehr gut. 5D

ps. Wie setzen sich die 800€ Projektkosten zusammen?
2017-05-03 19:49:36

Sieht echt nice aus
2017-05-03 22:52:12

Glückwunsch zum PdM!
Voll verdient!
2017-05-04 22:50:37

Da habe ich gerade ein Riesenproblem - mir fehlen die Worte......
Ich neige voller Demut mein Haupt.......

Hammer - was für eine Riesenarbeit - was für eine Riesengeduld und was für ein Riesenergebnis.
Für mich ganz klar eins der besten Projekte die ich hier jemals gesehen habe.
Und klarer Anwärter auf das Projekt des Jahres.

Und jetzt die schlechte Nachricht - ich kann Dir leider nicht mehr als 5 Daumen geben, Du hättest mehr verdient.
Kann Dir nur noch meine Stimme geben :-)
2017-05-05 14:07:41

Vielen dank an alle für Eure Komentare,
Es ehrt mich das ich mit meinem zweiten Projekt schon das PdM erhalten habe, ein recht herzliches Danke an die Jury.
Dadurch hab ich mir die Messlatte aber ziemlich hoch gesetzt, glaube kaum das ich das so schnell wieder hinkriege.
@ IncredibleMartin87
Hierbei handelt es sich um die Kosten von den Sipoleisten, des Bauklebers, Silikone, Holzlasur, Bootslack und zu guter letzt noch die Miniatutbeschläge. hätte ich alles einkaufen müssen, wäre der Preis um einiges höher ausgefallen, gut hat man einen eigenen Fundus.
Da es sich ja um ein eigenes Projekt für den Garten handelt ist der Preis zweitrangig.
2017-05-05 16:58:42

Ich finde man sollte soviel wie möglich Material verwenden wie möglich. Es wird sowieso zu viel weggeschmissen. Dafür braucht sich keiner zu entschuldigen wenn er Material aus dem Fundus verwendet. Ein tolles Projekt.
2017-05-05 19:18:06

Gigantisch!
2017-05-21 07:27:35

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!