NEXT
Bettlade Stauraum,Bett,Schlafzimmer,Decke,Lade
1/2
PREV
Möbel
von galjuergen
24.06.14 20:05
1704 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 4040,00 €

Da wir eine 140cm breite Matratze, jedoch ein 180er Bett besitzen, haben wir in den so entstandenen "Zwischenraum" eine Bettlade für Decken, Überzüge, usw. eingebaut. Die einzelnen Bretter habe ich im Baumarkt zuschneiden und mit Kantenumleimer versehen lassen.


StauraumBettSchlafzimmerDecke, Lade
4.3 5 26

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Deckplatte  MDF  198x39,5x1,9 
Seitenwand  Pressspan weiß  200x15,5x1,9 
Seitenwand  Pressspan weiß  35,7*13,6*1,9 
Boden  Pressspan weiß  196,4*13,6*1,9 
30  Flachdübel    Größe 20 
Holzleim     
Weißlack    glänzend 

Benötigtes Werkzeug

1 Korpus

NEXT
Korpus
1/7
PREV

Zuerst habe ich die Bretter für den Korpus vorbereitet. Dazu habe ich in ca. 30-40cm Abständen Flachdübel zwischen die zu verbindenden Teile gesetzt. Damit zwischen Bett und Korpus später kein Spalt ist, habe ich Hohlräume für die Bettbeschläge in den Korpus gefräst. Hier war ein genaues Arbeiten nicht notwendig, da die Hohlräume später ohnehin niemand mehr sieht.

2 Verleimen

NEXT
Verleimen
1/6
PREV

Das ganze wurde dann verleimt und mit ausreichend Schraubzwingen fixiert. Der Korpus wird anschließend einfach auf die im Bett vorhandenen Querstreben "gelegt". Dazu habe ich vorher die Stützen unter den Streben etwas versetzt.

3 Deckplatte

NEXT
Deckplatte
1/13
PREV

Zuerst wurden (mit Hilfe eines Forstnerbohrers) in die Deckplatte Vertiefungen für 3 Scharniere auf der Innenseite und einen Muschelgriff auf der Außenseite gemacht. Beim Setzen der Scharniere war eine spezielle Schablone sehr hilfreich :-)
Danach habe ich die oberen Kanten mit dem Abrundfräser abgerundet. Die Deckplatte wurde anschließend mit glänzendem Weißlack ca. 7x mit Walze lackiert. Der Muschelgriff wurde nach dem Lackieren des Deckels mit Montagekleber eingeklebt.

4 Fertig

NEXT
Fertig
1/2
PREV

Der Vorteil dieser Lösung ist, dass man das Bett nicht zersägen muss. Wenn wir uns doch mal für 2 90cm Matratzen entscheiden, kann man die Bettlade einfach wieder heraus nehmen

5 Optimierungen

NEXT
Optimierungen
1/7
PREV

Leider habe ich nach der Fertigstellung feststellen müssen, dass der Muschelgriff leider zu klein für die Bettlade ist. Man kann damit das Gewicht des Deckels nur schwer aufheben. Daher haben wir noch 2 Schlaufen montiert.

Damit der Deckel nicht ungebremst nach hinten kippt, wurde eine Schnur zwischen Deckel und Korpus gespannt.

22 Kommentare

zu „Bettlade“

Tolle Idee und super umgesetzt!
Interessante Kombi mit der Matratze und dem Bett :D
2014-06-24 20:11:09

gut gelöst, dass Problem
2014-06-24 20:19:03

Das ist mal eine geniale Idee, ich bin begeistert. Die Umsetzung ist dir auch wunderbar gelungen. Toll, muss ich mir merken.
2014-06-24 20:19:44

die Idee gefällt mir, ausgefallen und doch praktisch
2014-06-24 21:14:56

Eine gute Lösung - gefällt mir. 5 Daumen
Wenn nun noch Luftlöcher angebracht werden, ist es ein "Notfall-Versteck" ;-)
2014-06-24 21:16:10

Klasse gemacht... Shortyla- Notfallversteck rofl...:)
Ich frag mich nur noch, muss da nun einer von euch über das Teil drüberklettern?
2014-06-24 22:24:43

klasse Variante
2014-06-24 22:31:07

Die Not hat mal wieder dazu gefüht, eine clever Idee zu entwickeln. Ist doch sehr gut gelungen. Übrigens sieht die Arbeit sehr fachmännich aus.
2014-06-25 00:55:19

Sehr gute Idee, den "verschwendeten Platz" nutzbar zu machen.
Mir persönlich wäre eine größere Matratze lieber gewesen.
5D
2014-06-25 07:52:33

Gefällt mir gut 5d
2014-06-25 12:39:34

tolle Idee und super umgesetzt
2014-06-25 15:50:41

dein Projekt ist Toll,aber das gefällt mir nicht,denn würde ich das Stück (der Kasten) absägen,wenn ich da noch über den Kasten steigen soll,nee Danke
2014-06-25 17:32:59

die Idee ist einfach supr...auch die Umsetzung und die Bauanleitung. Ich denke mir würde Holz in der Farbe des Bettrahmens besser gefallen, als das weiße. Aber trotzdem beachtliche Leistung
2014-06-26 14:44:29

danke für eure tollen Kommentare :-)
Das mit dem raussteigen geht ganz einfach: Der, der zuerst aufsteht (also ich^^), liegt rechts :-)
@RAS384: Ich habe deswegen weiß gewählt, weil die restlichen Kästen und Nachtschränke auch einen Ahornkorpus und weiße Türen haben...
2014-06-26 20:51:25

Klasse gemacht . Pracktisch obendrein.
2014-06-27 12:58:54

Gut gelöst

Mit meinen neuen Kriterien einer Projektbewertung (sind nur für mich maßgeblich) bewerte ich dein Projekt folgendermaßen:

Kategorie Kreativität:
1 Daumen
**********
Kategorie Pionier- oder Routineprojekt:
1 Daumen
**********
Kategorie Bauanleitung und Bilder:
1 Daumen
**********
Kategorie für durchschnittliche Heimwerker nachvollziehbar und einigermaßen nachzubauen
1 Daumen
**********
Kategorie Kosten / Material / Elektrowerkzeuge
1 Daumen
**********
2014-06-28 00:08:51

Klasse geworden und gemacht .......
2014-06-29 13:53:25

Und Frühstückstisch...... Gute Nachtruhe.
2014-06-30 21:52:17

wenn du deine Bett mal teilen solltest wird es sicher etwas eng....
trotzdem gut gebaut 5D
2014-07-01 10:55:07

Die Idee ist mal nicht schlecht! Muss man erstmal drauf kommen.
Auch wenn ich lieber eine breitzere Matratze gehabt hätte.
Aber so kann man auch mal was neben dem Bett abstellen!
2015-02-07 17:40:16

Das hast Du prima gelöst. Und auch die Optimierungen mit Schlaufen und Band sind klasse geworden. Muss ich mir merken!
2015-03-03 21:44:13

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!