Rotak 43 −Der einfachste und müheloseste Weg
zu einem perfekten Rasen.

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Rasenmähertest 3 Kommentare
Vom 30.09.16 Geändert 2016-09-30 06:10:00
Für den Rasenmähertest waren folgende Voraussetzungen gegeben:
Hanggrundstück mit Naturstein Einfassungen und Rasenkanten, 400qm, Rasenhöhe bis zu 7cm, Benzinrasenmäher mit Antrieb als Referenz
Der Rasenmäher wird recht umweltfreundlich im Karton geliefert, einzelne Teile sind mit Folie gegen Verkratzen geschützt. Der Zusammenbau des Mähers geht schnell und einfach, lediglich der Fangkorb benötigte etwas Mühe. Den Deckel am besten zuerst in der Mitte stecken, alle Rasten positionieren und dann von vorne zur Mitte einklicken.
Der Kunststoff des Mähers wirkt überraschend wertig und sieht mit seinem silbernen „Kühlergrill“ recht stylisch und dynamisch aus. Jedoch sind bei mir speziell am Fangkorb, noch Spritzgratreste und Kunststofffäden zu sehen, die den Eindruck etwas trüben.
Der Mäher startet durch drücken des zentralen Knopfes und betätigen einer der vier Taster. Zum Mähen reicht es dann, einer der vier Taster gedrückt zu halten. Die Ergoflex-Griffe ermöglichen eine gute Handhabung des Mähers und prinzipiell angenehmes Arbeiten. Für meinen Geschmack dürfte der Gesamtgriff etwas breiter sein, da ich eher eine etwas breitere Haltung mag. Dies käme auch dem Platz zwischen dem Griff und dem zentralen Startknopf/Stromanschluss zu gute. Diese zentrale Griffposition empfinde ich als eingeengt und unbequem. Die gummierten Räder unterstützen das gute Handling.
Die Lautstärke ist angenehm (verglichen zum Benziner) und der Motor läuft rund auch unter Last.
Die Schnitthöhenverstellung funktioniert einfach und gut. Dabei wird nicht die Messerhöhe verändert, sondern die Höhe des gesamten Mähers. Das merkt man, wenn man sich auf dem Mäher abstützt und ihn höher stellen willJ.
Die Mähleistung ist sehr gut. Sowohl bei trockenem als auch nassem Grass gibt es ein sauberes Schnittbild. Die Funktionsweise des Rasenkamms zeigt bei mir verglichen zum Benzinmäher kein geändertes Mähergebnis. Die Rasenkanten sind sauber und an den Natursteinen bleibt der Rasen genauso stehen. Dies wird auch nur eine Grasschere zufriedenstellend schneiden können. Die Laubsammelfunktion funktioniert, stellt aber kein Unterschied zum Benzinmäher dar.
Die Konstruktion der Grassfangbox hat aus meiner Sicht einige Nachteile. Die untere Kante und die Aussparung für die Räder halten das Schnittgut zurück, so dass der Korb überkippt und geschüttelt werden muss, um ihn komplett zu entleeren. Eine größere Schräge an den Stellen ginge zwar zu Last der Kapazität, würde aber das „Rutschen“ erleichtern. Evtl. würde das Drehen des Griffes und ein zusätzlicher Griff oder Mulde an der hinteren Seite dies verbessern.
Der Rotak 43 ist am Hang aufgrund seines geringeren Gewichts ähnlich gut zu bewegen, wie der angetriebene Benzinmäher. Er lässt sich dadurch auch einfacher tragen, wenn man verschiedene Ebenen hat oder ihn transportieren muss. Der zentrale Tragegriff ist so platziert, dass bei zusammengeklapptem Handgriff der Rotak zu tragen ist. Versucht man ihn im „Betriebszustand“ zu tragen, kippt er stark nach hinten, auch ohne Korb.
Aufgrund der glatten Flächen im Mäh- und Korbbereich, lässt er sich leicht und sauber reinigen.
Die größte Umstellung beim Mähen war für mich der Umgang mit dem Kabel. Wenn man den Umgang mit einem Benzinmäher gewöhnt ist, kommt einem das Kabel oft in die Quere. Entweder gerät es zur Stolperfalle oder liegt im Bereich des Mähfeldes. Das Kabel wird zentral am Griff angeschlossen und dann entweder rechts oder links am Griff mittels Zugentlastungshaken fixiert. Diese bauartbedingte Einschränkung erfordert ein anderes Vorgehen beim MähenJ. Für mich war es sehr hilfreich, dass ich ein rotes Verlängerungskabel verwendet habe……
Fazit: Das Mähergebnis hat mich überzeugt und ist vergleichbar mit unserem Benziner. Sein für mich größter Nachteil ist bei meiner Hauptrasenfläche (Hindernisse, Rasengröße und –geometrie) das Kabel. Zum Transportieren und schnell wo anders eine kleine Fläche zu mähen ist er für mich jedoch ideal.
 
NEXT
1/9
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

die Diskussion zum Testbericht Rotak findet ihr hier: http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-rasenmaeher-rotak-43-thema-23396.html
2016-10-21 16:24:32

Guter Bericht , hier konnte ich einige Infos Vor / nachteile erfahren die zur Kaufentscheidung führen könnten. Bitte demnächst keine Bilder von der Verpackung sondern mehr vom Testgerät / Projekt .
Es würde besser zu lesen sein wenn mehr Absätze verwendet würden .
Warum kamst du nicht bis an die MAUER ? Bei einem Kabelgerät muss man spezielle Mähwege laufen um dass das Kabel nicht stört , steht auch in der BA wie die Wege wären
2016-10-21 22:29:07

Kein schlechter Bericht, aber auch hier wurden die Fragen des Produktmanager leider nicht beantwortet. Hätte mir mehr Fotos vom Mäher bei der Arbeit und dessen Ergebnisse gewünscht.
2016-10-22 22:32:20

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!