Starker Schrauber, mit kleinen Schwächen 2 Kommentare
Vom 27.11.16 Geändert 2016-11-27 18:48:34
Leider komme ich erst jetzt zu dem Test, da ich einen 9 Wöchigen Krankenhausaufenthalt hinter mir habe.

Ich habe den Test in einem Projekt mit Bildern und Videos kommentiert.
Eigentlich wollte ich da auch einige Videos dazu legen. Kann aber keine hochladen. Warum weiß ich nicht.
Sollte es mir doch noch gelingen, werde ich es natürlich tun.

Also los geht's....

1.Was waren Deine ersten Gedanken.......
Das Paket aufgemacht und das Softcase erstmal begutachtet. Es ist sehr viel wertiger als es auf den ersten Blick scheint.
Dann den Deckel geöffnet und da lag er nun vor mir. "Ist der putzig", schoss es mir durch den Kopf. Aber trotz Softcase ist es eine solide und durchdachte Aufbewahrung. Der Schrauber und das Ladegerät wird mit Klettbändern im Case gehalten. Im Bohrfutter selbst ist ein Doppelbit befestigt.
Wobei der Eindruck entsteht, dass 80 Euro für das Gerät schon happig sind.
Aber den Easydrill erstmals in die Hand genommen, kommt sofort eine angenehme Überraschung auf. Der liegt richtig gut in der Hand und die Haptik ist ausgezeichnet.
Angenehm leicht und alle Knöpfe sind so angebracht, dass sie gut erreichbar sind.
Keine scharfen Kanten oder Versatz im Stoß des Gehäuses. Da kratzt und zwickt nichts.

2. Bei welchem Projekt hat dich der EasyDrill 12 unterstützt?
Ich habe eine Schuhkiste gebaut, bei der gebohrt und geschraubt wurde.
Hier wurde er sogar mit einem 35 mm Forstnerbohrer getestet.

3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Nutzung der Akku-Bohrschraubers?
Von der Handhabung bin ich mit wenig Erwartung an den Easydrill herangegangen. Wurde aber angenehm überrascht.
Das Gewicht, das Handling und das sehr leichte öffnen und schließen des Bohrfutters ist schon eine Klasse für sich. Da kann mein blauer nicht mithalten.
Hier trifft voll zu. "Auspacken und arbeiten" Der ist einfach und selbsterklärend gebaut.

4. Erfüllt der EasyDrill 12 Deine Anforderungen und Erwartungen?
Ja, die hat er erfüllt und teilweise auch übertroffen.
Ich weiß, man soll keine Äpfel mit Birnen vergleichen.
Ich habe ihn trotzdem mit meinem blauen Bosch verglichen. Muss aber sagen, dass er diesen Vergleich nicht scheuen braucht. Im Bereich schrauben ist er dem Blauen überlegen.
Allein dies Kraft von dem Gerät ist schon bemerkenswert. Den kann ich mit der Hand nicht zum stehen bringen. Da brummt der noch nichtmal.
Was mir sehr gut gefallen hat. Wenn die Schraube zu fest geht oder es sehr genau zu drehen ist, lass ich den Drücker los und es blockiert die Spindel. So kann ich wie mit einem Schraubendreher weiter arbeiten.

5. Was können wir zukünftig noch am Akku-Bohrschrauber verbessern oder erweitern?
Ich hatte vor diesem Gerät den 9,6 Volt mit den Akku im Griff. Also etwa gleiche Größe und Leistung. Und der gleiche Preis
Was mir am Easydrill  fehlt, dass der 9,6 Volt alles hatte: (was man in dem Preissegment aber erwarten kann)
- Akku zum tauschen
- Ladeschale
- 2-Gang Getriebe. Zum Bohren ist der einfach zu langsam.

Was man noch ändern sollte. Die Pfeile für die Laufrichtung gehören um 90° gedreht.

Was mich persönlich sehr gestört hat: Made in China


6. Würdest Du den Akku-Bohrschrauber EasyDrill 12 auch in der Zukunft verwenden?
Insgesamt ist der Easydrill auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.
Wenn man die oberen Punkte noch mit ins Programm nehmen würde, wäre dieser kleine Easydrill, die "eierlegende Wollmilchsau"
In meiner Werkstatt hat der jetzt schon einen festen Platz.

Ich bedanke mich bei Bosch, dass ich so ein gutes Gerät testen durfte.
Ich würde mich freuen, wenn ich wieder mal ein Gerät zum testen bekomme.
NEXT
Der erste Eindruck
2/9 Der erste Eindruck
PREV
Auspacken Der erste Eindruck Größenvergleich mit dem Blauen erste Arbeitsversuche mit dem kleinen

EasyDrill 12 – Der handlichste Akku-Bohrschrauber der Welt

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

>>

Kommentar schreiben

Was ne geile Schuhkiste .

Sag mal , wie hast Du die Schrift so ungemein gut drauf bekommen .

Hammer.


Den Bericht selbst find ich OK. Mir persoenlich fehlen da Erfahrungswerte zur Ausdauer und dem ein oder anderen Detail. Ist aber halt Geschmackssache.
Ich bin extrem bei den Details....
2016-12-02 08:10:54

Das Projekt selbst ist hier: http://www.1-2-do.com/de/projekt/Schuhkiste-J aniks-Geburtstag/bauanleitung-zum-selber-baue n/4006721/#ppnf-filter_key=,0:4000005,

Im Prinzip wollte ich den Schwerpunkt mit Videos erklären. Aber die lassen sich nicht hoch laden.
Das sind die Videos
Einleitung: https://www.youtube.com/watch?v=rRNJ_1j2T1o
E rster Eindruck: https://www.youtube.com/watch?v=vSmqUirrcTI
E rster Test: https://www.youtube.com/watch?v=xX9UbjpyUsk
Z weiter Test: https://www.youtube.com/watch?v=FQAWB5jNXBk
F azit: https://www.youtube.com/watch?v=9JlNrPRSV1Q
2016-12-02 13:46:39