EasyDrill 12 – Der handlichste Akku-Bohrschrauber der Welt

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Ein muss für jeden Handwerkerhaushalt 1 Kommentar
Vom 30.10.16 Geändert 2016-10-30 09:09:29
Erster Eindruck, Design

Als ich das Paket auspackte, hat mir als erstes das Softcase optisch gut gefallen. In einem hellen Grau gehalten sieht es sehr edel aus und sollte das Gerät bei kleineren Stürzen aus nicht allzu großen Höhen auch schützen. Zudem kann man das Softcase mit dem Tragegriff gut transportieren. Man sollte dieses jedoch nicht als Sitzhocker nutzen, denn das hält es nicht aus. Der EasyDrill ist wirklich unheimlich handlich und vor allem leicht. Unsere 2-jährige Tochter konnte den EasyDrill ohne Probleme gerade halten und auch einschalten. Wer sich dieses Paket zulegt sollte jedoch einige Bits, einen Bithalter und Bohrer zu Hause haben, denn mitgeliefert wurde nur ein einziger zweiseitiger Bit (Kreuz und Schlitz). Mir ist auch gleich aufgefallen, dass es keinen Wechselakku gibt sondern nur einen fest integrierten. Ich finde Wechselakkus immer etwas besser, aber vielleicht überzeugt der EasyDrill ja durch seine Laufzeit auf der ganzen Linie. Der EasyDrill kann sofort benutzt werden, da der Akku teilweise geladen ist. Beim Einschalten merkt man gleich, dass der eine wesentlich höhere Drehzahl als beispielsweise der IXO hat. Er hat auch die Lampe zur besseren Sicht unten am Akku. Diese leuchtet also nach oben zum Bit und nicht wie gewöhnlich vom Griff aus. Bin gespannt ob das besser ist. Das Design ist typisch Bosch. Überwiegend in dem tollen Grün gehalten erkennt man schon von weitem, welcher Hersteller dahinter steckt.

Mein Projekt

Ich habe meine neuen Wohnzimmermöbel mit dem EasyDrill zusammen geschraubt. Nachdem ich die Teile der ersten Vitrine ausgepackt hatte und mir alles zurecht legte ging es mit dem EasyDrill auch schon los. Die Schrauben drehten sich sehr leicht und vor allem schnell rein. Hätte ich meinen IXO genommen, hätte ich vermutlich doppelt so lange gebraucht.  Ein paar Schrauben waren wahrscheinlich von schlechter Qualität, da der EasyDrill trotz passenden Bit den Schraubenkopf durchdrehte. Ich hatte glücklicherweise noch hochwertigen Ersatz zu Hause und damit ging es dann auch ohne Probleme. Da merkte man schon, wieviel Power der EasyDrill hat. Die Lampe zum Ausleuchten ist super. Ich habe auch in den dunkleren Vitrinenecken eine tolle Sicht gehabt. Vom Leuchtradius auch größer, als bei den mir bekannten Geräten wo die Lampe vom Griff aus auf die Schraube leuchtet. Nach der Vitrine habe ich sicherheitshalber  den EasyDrill aufgeladen. Er hatte jedoch noch einen grünen Balken von den insgesamt 3 auf der Akkuanzeige. Nach gut einer Stunde konnte es mit den restlichen Schränken weitergehen. Ich habe dann noch ein Highboard, ein Siteboard und ein Standregal ohne Problemen hintereinander zusammen geschraubt. Insgesamt habe ich 4 Stunden + 1 Stunde Ladezeit benötigt. Das war ein wirklich tolles arbeiten.
 
Um noch das Bohren zu testen habe ich ein kleines Loch in die Plastikbürste meiner Tochter gebohrt, um diese dann aufhängen zu können. Was soll ich sagen....ging super easy. 
 
Handhabung
 
Der EasyDrill ist sehr leicht und klein dazu, da haben auch Frauen kein Problem damit den Akku-Bohrschrauber auch über längere Zeit zu halten. Das Wechseln des Bits bzw. Bohrers geht ohne weitere Hilfsmittel. Einfach mit der Hand aufdrehen, Bit mit Bithalter/Bohrer rein und durch festhalten und gleichzeitiges leichtes betätigen des Einschalters feststellen. Kann auch wieder ausschließlich mit der Hand festgestellt werden, dauert nur länger. Die Leuchte zum ausleuchten des Bohrbereiches erleichtert das Arbeiten in dunkleren Ecken unheimlich. Der Leuchtradius ist groß genug und man hat eine wirklich gute Sicht. Den Akku aufzuladen geht relativ schnell ca. 1 Stunde und 25 min. 
 
Erwartungen erfüllt?
 
Ich hatte mir ein stärkeres Gerät als meinen IXO vorgestellt und diese Erwartung wurde nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen. Er hat genügend Power für die Nutzung zu Hause und sollte in einem Bastlerhaushalt nicht fehlen. Zudem ist er wesentlich handlicher und leichter als gedacht. Man konnte sich zwar vorher über die Größe und das Gewicht informieren, aber erst wenn man den EasyDrill tatsächlich in der Hand hält weiß man, wie leicht und klein so ein Gerät sein kann.
 
Verbesserungsvorschläge 
 
Mir persönlich würde ein kleiner Hartschalenkoffer besser gefallen, da er robuster ist und auch mal zum Sitzen genutzt werden kann. Ein austauschbarer Akku wäre super, da man doch ab und zu das sofortige Aufladen nach der Nutzung vergisst.......zumindest ich. Ein mitgelieferter Bithalter würde das Set komplettieren, denn die kleinen IXO-Bits kann man nicht einfach nutzen.
 
Zukünftig weiter nutzen?
 
Auf jeden Fall. Eine super Ergänzung zum IXO und ausreichend für all die tollen Projekte, die man zu Hause so umsetzen möchte. Für den angesetzten Preis ein tolles Gerät. Für jemanden, der den EasyDrill jedoch täglich auf der Arbeit nutzen möchte, ist das eher nicht das richtige Gerät, da kauft man besser die Profireihe von Bosch. 
 
NEXT
1/4
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

die Diskussion zum Testbericht EasyDrill12 findet ihr hier: http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-akku-bohrsschrauber-easydrill-12-thema-23 728.html
2016-11-29 15:12:04

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!