Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wasserwaage

Die Wasserwaage hat in der Regel eine Messgenauigkeit in Normallage - nur wenige Produkte sind auch für Umschlag - Messungen geeignet. Hier am besten direkt eine Stabila Wasserwaage kaufen - egal ob im Fachhandel oder im Baumarkt.
Hier ist es wichtig, dass man auf deutsche Hersteller und nicht Richtung Asien schaut - schon auf dem Transport kann das Messwerkzeug starken Belastungen ausgesetzt worden sein - die wir kaum erahnen.
Die Wasserwaagen  hat in der Regel 2 Libellen - eine für die Vertikal (Senkrecht) und 1 Horizontal (waagrecht) ,
Die Messfläche ist in der Regel die schmale Fläche gegenüber dem Einbau der Horizontallibelle. 
Die Flüssigkeit in den Libellen ist eine Geheimrezeptur des Herstellers - Die Flüssigkeit sollte nicht ausbleichen, das heißt resistent sein gegen Sonnenlicht und UV Strahlen und oder umgangssprachlich genannt sie sollte über die Zeit hinweg nicht ausbleichen.
Das Ablesen einer Libelle mit grüner Libellenflüssigkeit ist bedeutend leichter als das Ablesen bei klarer oder ausbebleichter Flüssigkeit.
Ob die Libelle 1 oder 2 Ringe an den Seiten hat ist egal - Ich persönlich halte nichts von sogenannte "Gefällswasserwaagen" -wo man angeblich ein Gefälle bestimmen kann, indem die Luftblase bis zur 1 oder 2 oder 3. Markierung heranreicht.
Weiter sollte die Libellenflüssigkeit antistatisch sein - wie oft sind wir auf einem Teppich unterwegs und statisch aufgeladen - es ist uns dann ein leichtes - die Luftblase anzuziehen und im nu erhält man einen falschen Messwert.
Weiter ist anzumerken, dass die Flüssigkeit nicht aus Wasser ist - die Ausdehnung wäre zu extrem - weiter würde das Wasser schon bei 0 Grad Celsius gefireren.




 


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com