Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sonnenschutz

Tja Leute... wahrscheinlich fragt ihr euch, was ein Wissensartikel über Sonnenschutz hier in der Wissensdatenbank verloren hat.
Nun gut... da Heimwerken durchaus was mit Freizeit und natürlich gerade auch mit Hobby zu tun hat, geschieht das meistens in der Freizeit. Und was ist schöner als sein Hobby in der Freizeit irgendwie, wenn möglich, im Freien auszuüben. Egal ob nun die Gartengestaltung oder größere Arbeiten für das Heim im sonnigen Freien erledigt werden können. Fängt man einmal an seinem Ziel für einen Tag nach zu gehen, vergisst man gerne die möglichen, schrecklichen und schmerzhaften "Nebenwirkungen" - (außer dem Muskelkater) - die nach einem sonnigen Hobby-Werkel-Tag" auftreten können... nämlich dem Sonnenbrand!!!... und ein heftiger Sonnenbrand ist dann der Lohn der Arbeit... und das ist beim besten Willen nicht das, was man sich gerne gewünscht hätte... also der Sonnenschutz ist genauso wichtig wie Schutzhandschuhe, Schutzhelm, Sicherheitsschuhe und Gehörschutz.
Die Nebenwirkungen vor übermäßiger Sonneneinstrahlung sind ein unangenehmer, schmerzhafter Sonnenbrand und die Entstehung von Hautkrebs!
Dennoch, eine angemessene Sonnendosis ist für die Bildung von Vitamin D3 im Körper erforderlich, sie wirkt depressionslösend und unterstützt sogar die Selbstheilung der Haut. Man fühlt sich wohl, zufrieden und entwickelt einen höreren Tatendrang.
Trotzdem muss(!) man sich vor überhöhter Sonneneinstrahlung schützen, indem der Schutz vor übermäßiger UV-Exposition durch Sonnenlicht mit einem textilen Lichtschutz durch lange Kleidung und eine Kopfbedeckung vor den negativen Nebenwirkungen bewahrt. Zusätzlich sind Sonnenschutzpräperate (Sonnencreme, -spray, usw.) angeraten, die rechtzeitig aufgetragen werden müssen.
Sollte man sich in den heißen Tagen nach oder während seiner Ausübung seines Heimwerker- oder Gartenhobbys mit dem Sprung in den Swimmingpool oder der angenehmen Erfrischung einer Duschbrause erholen wollen, sollten die Sonnenschutzpräperate wasserdicht sein. Ein mehrmaliges Eincremen der Haut ist empfehlenswert, vorallem bei Kindern.
Insbesondere helle Haut oder wenig bewachsenes Kopfhaar erforden erhöhten Sonnenschutz. Sonnenschirm, -segel, -dächer, Markise oder sonstiger schattigen Plätze sind vorangige Hilfsmittel sich vor Erkrankungen der Haut zu schützen.
Unsere immer weniger vorhandene Ozonschicht, die eigentlich das Durchdringen der Intensität von UV-Strahlen verhindern soll, ist u. a. mit eine Ursache für die erhöhte Krebsstatistik.
Sonnepräperate haben einen unterschiedlichen Lichtschutzfaktor, der den Aufenthalt und der Aufenthaltsdauer in der Sonne beschreibt oder besser empfiehlt. Der Lichtschutzfaktor gibt den Zeitraum an, wie viel länger der Aufenthalt in der Sonne mit Sonnenschutz möglich ist, als mit ungeschützter Haut. Dieser wird für UVB-Strahlen, nicht UVA gemessen.
Gerne wird auch immer wieder vergessen bzw. vernachlässigt, dass die Augen erheblich von der Sonneneinstrahlung geschädigt werden können. Deshalb ist es ratsam sich mit einer guten Sonnenbrille mit guten Filtereigenschaften von UV-Strahlen auszurüsten und weniger, dem oft billigen und modischen Trend mit meist schlechtem Sonnenschutz, zu verfallen.
 

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com