Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Selbstklebende Produkte

Am häufigsten begegnen uns "Selbstklebeprodukte" bei Papier und Folien, aber auch kleinere Gegenstände wie Haken für Bilder, Kleidung usw. sind uns geläufig.
Aber alle SK-Produkte haben eines gemeinsam: Die Lagerfähigkeit ist ziemlich begrenzt, vor dem Ankleben und nach dem Ankleben.
Die Haftung des Klebers ist stark vom zu beklebenden Untergrund abhängig, er sollte fettfrei, trocken und staubfrei sein. Bei Temperaturen unter +8 Grad (die zu beklebende Fläche) sollte man nicht bekleben.
Kunststoffflächen sollte man vor dem Bekleben erst auf ihre Beklebbarkeit testen, denn der im Kunststoff enthaltene Weichmacher zerstört den Kleber "von innen heraus" und das Teil, ob Haken, Papier oder Folie, fällt mit der Zeit von der beklebten Fläche ab.
Nachteilig sind auch zu lange gelagerte selbstklebende Papierrollen, man erkennt diese "Überlagerung", wenn die Rolle in der Draufsicht (also quer zum Durchmesser) nicht an allen Stellen rund ist.
Da es viele Kleberarten gibt, nahezu für jeden Einsatzbereich, empfehle ich das Material beim Fachmann zu kaufen. Folienverarbeiter, manche Drucker sind hier gute Adressen, Beispiel: Kfz-Beschriftungen, manche sehen nach Jahren wie neu aus, andere werden durch den Fahrtwind der Autos "verweht".

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com