Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schutzarten elek. Betriebsmaterial

Die Schutzart gibt die Eignung von elektrischen Betriebsmitteln (zum Beispiel Geräte, Leuchten und Installationsmaterial) für verschiedene Umgebungsbedingungen an, zusätzlich den Schutz von Menschen gegen potentielle Gefährdung bei deren Benutzung.
Bezüglich ihrer Eignung für verschiedene Umgebungsbedingungen werden die Systeme in entsprechende Schutzarten, sogenannte IP-Codes eingeteilt. Die Abkürzung IP steht laut DIN für International Protection, wird aber im Englischen Sprachraum als Ingress Protection (deutsch: Eindringschutz) verwendet.

Einteilung


Schutz gegen Fremdkörper
0  kein Schutz
1 Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 50 mm)
2 Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 12,5 mm)
3 Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 2,5 mm)
4 Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 1,0 mm)
5  Staubgeschützt

Schutz gegen Wasser
0 kein Schutz
1 Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen

IP54 (typische Klassifizierung für Aufputzinstallationsmaterial im Außenbereich oder in Garagen)würde also z.B. bedeuten:
Das Betriebsmittel ist Staubgeschüzt und gegen allseitiges Spritzwassergeschützt. 
 

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com