Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schlösser und Beschläge

Definition

Schlösser und Beschläge sichern Türen und Fenster eines Hauses gegen ungebeteneEindringlinge ab. Dabei kommen mechanische, elektrische, magnetische oder hydraulische Systeme zum Einsatz.

Schlösser werden entweder einzeln oder im System (Schließanlage) verwendet. Die Unterschiede in punkto Sicherheit sind zum Teil gravierend. Bei Beschlägen spielt neben dem Thema Sicherheit auch die Optik eine wichtige Rolle.

Sicherheit

Wenn Türen aufgebrochen werden, wird meist der Schließmechanismus zerstört. Neben einer robusten Tür kommt es daherbesondersauf die Qualität des Schließzylinders an.

Allerdings ist auch darauf zu achten, dass die gesamte Tür als Einheit keine Schwachstellen aufweist.

Ein teurer Sicherheitszylinder hilft nichts, wenn zB die Bänder (Scharniere) der Tür an der Außenseite angeschlagen sind, und somit vom Einbrecher bequem ausgehängt werden können. Abhilfe schaffen Bänder mit Integrierter Aushängesicherung, bzw. eine eigene Aushängesicherung, die im Türfalz verborgen montiert ist.

Bei der Auswahl sollten folgende Punkte bedacht werden:

Erfahrungen haben gezeigt, dass sich Einbrecher maximal sechs Minuten lang an einer Tür aufhalten. Danach wird die Gefahr der Entdeckung zu groß. Aufbruchversuche die länger als sechs Minuten dauern, werden in der Regel abgebrochen.

Das heißt: Schlösser und Beschläge sollten so hochwertig sein, dass Einbrecher mindestens sechs Minuten benötigen, um das Sicherheits-System zu überwinden. Hochwertige Schließzylinder haben in der Regel fünf Zuhaltestifte. Diese Stifte entsprechenden Kerben des dazugehörigen Schlüssels.

Für besondere Sicherheit gibt es auch Zylinder mit 12 bis 15 Stiften. Schliesszylinder lassen sich gegen Aufbohren und Herausziehen schützen. Das erhöht noch einmal die Sicherheit.

 

Wichtig:

Schösser müssen bei Abwesenheit verriegelt sein. Sonst besteht kein oder nur unzureichender Versicherungsschutz. In der Regel gelten Türen für Versicherungsunternehmen nur dann als verschlossen, wenn der Schließriegel voll ausgefahren ist. (mind. 20mm)

Sind keine besonderen Sicherungssysteme zu überwinden, benötigen Profis dazu weniger als eine Minute. Ein auf "Kipp" gestelltes Fenster ist für Einbrecher ohne besonderen Einbruchsschutz immer ein "offenes" Fenster.

Grundsätzlich gilt:

Sichtbare Sicherungsmaßnahmen schrecken Diebe schon im Vorfeld ab. Dazu zählen zum Beispiel Alarmanlagen, Bewegungsmelder mit Beleuchtung, Sicherheitstüren mit Mehrfachverriegelung, blockierbare Rollläden, abschließbare Tür- und Fenstergriffe sowie vergitterte Kellerfenster.

Riegel für Tore und Doppeltüren

Gerade bei Gartenhäusern hat man oft das Problem, dass man Doppeltüren eingebaut hat. Man muss einen Flügel fixieren um durch Ziehen nicht gleich beide Türen in abgeschlossenem Zustand doch öffnen zu können. Hierzu gibt es Riegel, die mit einer Stange verbunden sind, die zugleich oben und unten einen der Flügel fixieren. Diese Riegel haben einen ganz speziellen Namen: Tortreibriegel. Wenn man diesen nicht kennt, sucht man endlos im Internet ...

 


Projekte

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!