Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Repeater

Definition


Repeater sind passive Netzwerkgeräte, welche ein elektrisches Signal verstärken und eventuell auch regenerieren. Dabei kann das Signal entweder analog oder digital sein. Analoge Repeater können das Signal nur verstärken, während digitale Repeater das Signal meistens wieder herstellen können.

Ein Repeater verbindet mehrere Segmente eines Netzes direkt miteinander, sie werden daher zur Ausweitung eines Netzwerkes eingesetzt. Repeater arbeiten Auf Schicht 1 im ISO OSI 7-Schichten-Modell. Das heißt, dass sie direkt auf dem physikalischen Medium arbeiten und so keine Kenntnis von den darüber liegenden Protokollen haben. Ein Repeater trennt zwei Segmente daher auch nicht logisch von einander.

Hubs sind Repeater mit mehreren Ports. Das heißt, Hubs können mehr als nur zwei Segmente verbinden.




Repeater im ISO OSI 7-Schichtenmodell
 

Repeater Regel (5-4-3 Regel)


In einem Ethernet-Netzwerk können nicht beliebig viele Repeater hintereinander geschalten werden, da sonst nicht mehr sicher gestellt ist, dass Fehler zuverlässig erkannt werden. Die Regel besagt, dass in einem Netzwerk (Ethernet) maximal 4 Repeater mit 5 Segmenten verwendet werden dürfen. Dabei dürfen nur an 3 Segmenten aktive Elemente angeschlossen werden. Man unterscheidet Linksegmente (Segmente ohne aktive Geräte) und Inter-Repeater-Leitungen (Segmente mit aktiven Elementen, zur Verbindung von zwei Repeatern).

Hinweis: Werden Netzsegmente durch aktive Bauelemente (z.B. Switches getrennt), so beginnt die Zählung erneut.
 

Abgrenzung


Im Gegensatz zu Repeatern existieren noch viele weitere Geräte, die dazu dienen Netzwerke aufzubauen:
 

  • Konverter (Schicht 1) verbinden zwei Arten von Übertragungsmedien (z.B. Kupfer und Glasfaser).
  • Bridges (Schicht 2) trennen mehrere Netzsegmente logisch voneinander.
  • Switches vermitteln Frames auf Schicht 2, können aber zusätzlich auch Pakete höherer Schichten betrachten.
  • Router (Schicht 3) verbinden mehrere Netze miteinander. Sie dienen dazu Subnetze logisch zu trennen. Ein Router ist von den eingesetzten Protokollen abhängig, er muss also die Netztopologie genau kennen.
  • Gateways (Schicht 4 + Berücksichtigung höherer Schichten) verbinden mehrere Netze miteinander - sie ermöglichen die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Transportprotokollen.  

Expertenfragen

Lade Deine Freunde
in die 1-2-do Community ein!
Freunde einladen
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com