Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Moosgummi

Als Moosgummi wird ein offenzelliger und elastischer Schaumstoff aus Polyurethan bezeichnet, z. B. die Handelsmarke Moltopren. Er wird in vielfältiger Weise als Dichtungsmaterial in Form von Rundschnüren, Vierkantprofilen, Platten oder Formteilen eingesetzt.


Häufig wird das Material mit dem geschlossenzelligen Zellkautschuk oder auch mit EVA-Schaumstoffen, im Bastelbereich fälschlicherweise als Moosgummi bezeichnet, verwechselt.

Der im Internet häufig vielgeprießene Kaizen Foam mit dem allerlei Werkzeugeinlagen für Schubladen angefertigt wird, ist nichts anderes als unser Moosgummi, das es auch in größeren Stärken wie 1 cm zu kaufen gibt. Moosgummi kann einfach mit einer Schere, mit Cuttermesser oder einen Skalpell bearbeitet werden. Aber es kann auch problemls an der Bandsäge, der Dekupiersäge odee mit der Laubsäge bearbeitet werden. Bei Werkzeugeinlagen macht man häufig zwei Schichten übereinander. Die Untere Matte legt man ein, die obere schneidet man in der Form des Handwerkzeuges aus und klebt diese auf das andere Moosgummi. Sehr hilfreich ist es, unterschiedliche Farben zu verwenden, so erkennt man leicht die leeren Stellen und kann gezielt dieses Werkzeug suchen und zurück an seinen Platz legen.


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com