Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Glutinleim

Glutinleim ist ein wasserlöslicher, auf natürlichen Ressourcen basieredener Klebstoff, welcher seinen Ursprung in tiereischen Abfällen hat. Hergestellt wird Glutinleim durch auskochen der Abfälle, wodurch Gallerte gewonnen wird.

Der Hauptbestandteil des Glutinleim, Glutin, hat eine ähnliche Zusammensetzung wie Gelatine. Besonders gereinigter Glutinleim ist unter dem Sammelbegriff Gelatine bekannt und findet in der Ver- und Bearbeitung von Lebensmitteln Verwendung sowie in der Pharmazie, als Zusatz zu Getränken, zur Klärung von Wein und in vielen technischen Anwendungen. Glutinleim ist nicht mit Leim zu verwechseln, der aus Knorpeln hergestellt wird. Obwohl dieser äußerlich kaum von Glutinleim zu unterscheiden ist, handelt es sich hierbei um Leim auf Basis von Chondrin, einem chemisch verschiedenen Stoff, der eine geringere Klebkraft als Glutin aufweist.

Nach dem Ausgangsmaterial zur Herstellung unterscheidet man Glutinleime als Knochenleim, Hautleim (Lederleim), Hasenleim, Fischleim und Hausenblasenleim.


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com