Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Gewinde schneiden

Gewindearten

Die häufigste Form ist das Spitzgewinde, welches bei Gewinde- und Holzschrauben vorkommt. Gemessen wird das Gewinde Außendurchmesser x Steigung (Abstand der Windungen voneinander). Die Steigung beträgt normalerweise 15% vom Durchmesser, d.h. eine M10-Schraube hat die Steigung 1,5mm. Ist letztere geringer, spricht man von Feingewinde.
Zwei hauptsächliche Gewindearten gibt es: metrisches und Whitworth-Gewinde, beide in Rechts- und Linksgewinde. Eine Untergruppe vom Whitworth-Gewinde ist das Rohrgewinde.

 

Innengewinde schneidenAkku-Bohrschrauber: Ein Akku-Bohrschrauber ist ... 1-2-do Wissen

Innengewinde werden in Bohrungen eingeschnitten. Die Bohrung muss im Durchmesser kleiner sein als das spätere Gewinde. Der Durchmesser des „Kernloches“ wird als Kernlochdurchmesser bezeichnet. Sein Durchmesser hängt davon ab, ob 3-teilige Handgewindebohrer oder die so genannten „Maschinengewindebohrer“ verwendet werden.

 

BohrerartenAkku-Bohrschrauber: Ein Akku-Bohrschrauber ist ... 1-2-do Wissen

Akku-Bohrschrauber: Ein Akku-Bohrschrauber ist ... 1-2-do Wissen
Zwei Arten von Bohrerhaltern
Es gibt Hand- und Maschinengewindebohrer. Allen gemeinsam ist ein Vierkant am oberen Ende und dient als Ansatz für das Windeisen, die es meist in verstellbarer Ausführung gibt. Industrielle Gewindeschneidmaschinen haben ein Vierbackenfutter zur Aufnahme der Gewindebohrer.

 

Hand-Gewindebohrer

Zum leichteren Schneiden gibt es diese vielfach in einem Dreiersatz, Vorschneider (ein Ring), Mittelschneider (zwei Ringe), Fertigschneider (kein Ring oder drei Ringe). Auf diese Bohrer kann man verzichten, es sei denn, man möchte hohe Genauigkeit erreichen.
 

Maschinengewindebohrer

Akku-Bohrschrauber: Ein Akku-Bohrschrauber ist ... 1-2-do WissenMaschinengewindebohrer gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen von einfach geschliffen bis TIN-beschichtet. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist die Ausführung für Sacklöcher im Ggs. zu Durchgangslöchern. Bohrer für Sacklöcher führen den Span entgegen der Schneidrichtung ab, die für Durchgangslöchern in Schneidrichtung. Beim Spanabgang nach vorn behindert der Span den Bohrer nicht beim Schneiden, wohingegen beim rückwärtigen Spanabgang das Sackloch frei von Spänen bleibt.

 

Techniken

Man kann mit einem Windeisen oder mit der Maschine (Bohrmaschine mit Rechts/Linkslauf; handlicher: Akkuschrauber) schneiden.
 

Außengewinde schneidenAkku-Bohrschrauber: Ein Akku-Bohrschrauber ist ... 1-2-do Wissen

Akku-Bohrschrauber: Ein Akku-Bohrschrauber ist ... 1-2-do Wissen
Außengewinde werden mit einem Schneideisen gefertigt (industriell auch gedreht oder gerollt). Dazu gibt es einen Schneideisenhalter. Zum Rohrgewindeschneiden gibt es verstellbare Schneidkluppen mit auswechselbaren Messern und einer Ratsche.
Am einfachsten ist es, wenn die Welle in das Bohrfutter einer langsam laufenden Bohrmaschine gespannt wird. Man hat dann beide Hände frei, um das Schneideisen waagerecht an die Welle zu führen.
 

Arbeiten mit Gewindeschneidern

 

Schneidmittel

 

In allen Fällen benötigt man ein sog. Schneidmittel. Für Aluminium ist dies Alkohol (Brennspiritus), für alle anderen Metalle eine Emulsion aus Schneidölkonzentrat und Wasser 1:10. Schneidölkonzentrat benötigt jeder Betrieb, der Metalle zerspant: Drehereien, Stahlhändler mit Sägen. 1980 besorgte sich der Verfasser 250ml von dem Konzentrat. Die Flasche ist noch nicht einmal halb leer. Das Schneidmittel wird mit einem Pinsel oder einer Pipette auf das Loch oder die Welle aufgetragen.

 

Bohren

In unten stehender Tabelle, kann man die Größe des Bohrloches für das jeweilige Gewinde ablesen. Faustformel ist 80% des Gewindedurchmessers. M6 = 6x8:10=4,8mm (Hier könnte allerdings auch mit 5mm vorgebohrt werden, wenn der erforderliche Bohrer nicht zur Hand ist - allerdings darf nicht kleiner gebohrt werden). Das Bohrloch wird angesenkt mit einem Senker oder größeren Bohrer.
 

  • M1 - Ø 0,75 mm
  • M2 - Ø 1,6 mm
  • M3 - Ø 2,5 mm
  • M4 - Ø 3,3 mm
  • M5 - Ø 4,2 mm
  • M6 - Ø 5 mm
  • M7 - Ø 6 mm
  • M8 - Ø 6,8 mm
  • M9 - Ø 7,8 mm
  • M10 - Ø 8,5 mm
  • M11 - Ø 9,5 mm
  • M12 - Ø 10,2 mm 

 

Wellen

Wellen werden angefasst.

 

 

Siehe auch


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com