Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Gehrungsschnitt

Gehrungsschnitt

Gehrungsschnitt: Um zwei Werkstücke winklig zu verbinden, ... 1-2-do Wissen

Um zwei Werkstücke winklig zu verbinden, werden die zu verbindenden Flächen schräg mit dem notwendigen Winkel angeschnitten. Sind die Werkstücke nicht gleich seitig gestaltet wie zum Beispiel Bilderrahmen, sind zwei Schnitte in gegengleichem Winkel notwendig. 

Diese Gehrungsschnitte können mit Hilfe von Tischkreissägen und mit  Kapp- und Gehrungssägen hergestellt werden. Einige Baumärkte verleihen Stationärsägen – doch ein geübter Heimwerker kann einen Gehrungsschnitt auch mit einer Handkreissäge mit Führungsschiene anfertigen.

Aber auch Gehrungsladen ermöglichen bei kleineren Werkstücken eine gute winkelige Verbindung. Sodann gibt es handgeführte Gehrungssägen bei denen das Sägeblatt der Säge in einer Zwangsführung verankert ist, so dass dieses zwar als Säge vor und zurück, nach oben und unten, aber nicht zur Seite hin geführt werden kann. Das Werkstück wird dabei auf einer winkeligen Platte fixiert. Eine solche Gehrungssäge ist insbesondere beim Anbringen von Fußbodenleisten von enormem Vorteil gegenüber den elektrischen Varianten. Der Schnitt wird sehr genau, es gibt aber keine Staubentwicklung, so dass der frisch renovierte Raum nicht aufwändig gesäubert werden muss.

 


Projekte

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!