Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Furnier

Furnier

 

Dünne Holzblätter, die aus einem Stamm mit schöner Holzmaserung gefertigt werden und auf weniger wertvolle Holzplatten geleimt werden, sodass diese aussehen wie edles Vollholz.
 

 

Selbstklebende Bänder

Funierbänder bekommt man passend zu funierten Platten, z.B.Spanplatte mit hellem Ahornmuster werden in Baumarkten angeboten, um dann die Schnittkanten mit dem gleichen Muster zu verdecken, werden Funierbänder (in der Regel 20mm breit) im gleichen Muster angeboten, diese werden mit einem Blatt Papier (Druckerblatt oder Backpapier) und einem Bügeleisen aufgeleimt.

 

Verkleben

Das Bügeleisen wird auf Wollstufe (Stufe 2) gestellt und ohne Dampf betrieben, man schneidet das Band aud die Länge der zu verdeckenden Schnittfläche und legt das zugeschnittene Band auf. Dann legt man das Blatt Papier darauf und fixiert mit der Kante des Bügeleisens ein Ende des Funierbandes. Nun zieht man das Funierb. der Länge nach auf die zu verklebenede Schnittfäche und bügelt mit Papier und Eisen darüber. Nach ca.5-10 Sekunden (je nach Qualität) ist das jeweilige Band verklebt.

 

Endbearbeitung

Man sollt nach Auskühlen des Bandes prüfen ob alle Stellen der Länge nach gut verklebt sind indem man mit dem Finger den überstehenden Rand von der Schnittfläche abzieht. Ist alles sauber verklebt, lässt sich nichts mehr abziehen.
Sollte dem nicht so sein, noch einmal mit Bügeleisen und Papier darüber gehen.
Der überstehende Rand des Funieres kann mit einem Gratmesser oder Cuttermesser abgeschnitten werden, die unsauberen Schnittkanten werden mit 60- 80´er Schleifpapier abgeschliffen.
Fertig
 

 

Siehe auch

 

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com