Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Drehzahl

Inhaltsverzeichnis

Drehzahl

Beim Begriff Drehzal spricht man auch von Umdrehungsfrequenz oder Umlauffrequenz. Die richtige Drehzahl schont Ihr Werkzeug und erhöht die Qualität Ihres Werkstücks. Maschinen mit wählbarer Drehzahl können vielfältiger einsetzen werden, als Maschinen mit fester Drehzahl.

Hat eine Maschine keine vorwählbare Motordrehzahl, wird immer mit höchster Drehzahl gearbeitet. Damit beschränkt sich das Einsatzspektrum auf das Segment Holz - und hauptsächlich auf die weicheren Holzarten.

Bei Harthölzern wie Buche und Eiche empfiehlt es sich, die Drehzahl etwas abzusenken, da der Fräser oder Bohrer sonst schnell heiß wird.

Möchte man Kunststoffe oder Aluminium bearbeiten, ist es ein Muß, die Drehzahl materialgerecht anzupassen. Die Gefahr bei Kunststoffen ist die starke Erwärmung, die zum Schmelzen der zu bearbeitenden Werkstückfläche bzw. -kante führen kann. Bei Aluminium besteht ebenfalls die Gefahr, daß die Erwärmung das Aluminium weich macht. Dadurch kann ein sogenannter "Aufbauspan" entstehen. D.h. daß der Span in der Spannut des Fräsers oder Bohrers festklebt und ein Materialabtrag unmöglich wird. Außerdem hinterlassen festklebende Späne auf der Schnittstelle unschöne Druckspuren. Abhilfe kann hier nur eine materialgerechte Drehzahl und die Verwendung von Spezial-Schneidfett schaffen.
 

Siehe auch:

 

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!