Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dengeln

Das Dengeln - oder je nach Region auch mal Dängeln, Demmeln oder Haren genannt, ist das Schärfen einer Sense oder Sichel mittels dem Klopfen ( austreiben) eines Hammers auf die Schneide.

Zum Dengeln, wird das Schensenblatt auf einen Dengelstock ( Siehe Bild unten) gelegt, und mit der Finne des Dengelhammers ( der spitzzulaufende Teil des Hammers) gedengelt ( geschlagen).
Das Dengeln sollte nie mit zu großem Kraftaufwand geschehen und man sollte immer nur die Dengel ( die Schneidekante der Sense) in einer Breite von ca 5 Milimetern treffen.
Schlägt man weiter innen auf das Senseblatt, können Materialspannungen entstehen und das Blatt im schlimmsten Fall reisen.

Zum Dengeln sollte man an der Hamme ( dem Teil am Stiel des Sense) beginnen, und den Dengelhammer auf dem Dengelstock "hüpfen" lassen, nun zieht man die Sensenschneide nach und nach bis zur Spitze unter dem Dängelhammer durch und wieder zurück. Hierbei sollte man nicht allzuschnell machen, in der Regel gilt, für ein Sensenblatt das selten Gedengelt wird, braucht man etwa 45 Minuten, wird es des öfteren gedängelt dann so 15-25 Minuten.

Durch das Dengeln erhält man eine sehr dünne und scharfe Schneide, Scharten ( zB durch Kontakt mit Steinen) können ausgebessert werden und durch das Kaltverformen der Klinge wird diese Härter und somit Widerstandsfähiger.

Durch das Dengeln  bleiben die Schneideblätter wesentlich länger scharf als im Vergleich zum herkömmlichen Schleifen (Wetzen).

Der Dengelstock- oder Dengelamboss wird normalerweise in einen Holzklotz oder einen Dengelstock eingeschlagen, welcher in der Höhe so bemessen sein sollte, dass man sich gemütlich eine Weile davorsitzen kann.

Ein guter Dengelhammer sollte einen um die 500 Gramm schweren Kopf haben, es gibt hier Varianten mit einer Finne und einer Bahn ( Der Flache Teil des Kopfes - siehe Bild unten) oder mit 2 Finnen.

Mit einer gut gedängelten Sense, ist man fast so schnell wie mit einem Rasenmäher, aber ohne den Lärm.

Tipp´s:

  • Den Dengelamboss fest in den Holzklotz einschlagen, das erspart Fehlschläge und verhindert Verletzungen
  • Nehmt euch beim Dengeln Zeit, hört Radio oder unterhaltet euch mit den Kindern
  • Nicht zu fest schlagen und nicht auf das Senseblatt ziehlen sondern auf den Amboss und nur die Schneide drunter durchziehen
  • Eine gut gedängelte Sense lebt ewig, nach dem Dengeln die Kling emit etwas Öl abreiben.
  • Beim Mähen am Besten noch einen feuchten Wetzstein mitführen, um Ab und zu mal  die Klinge abzuziehen.
  • Je besser die Schneide gedängelt ist, umso besser und leichter kann man nacher mähen.
  •  

 

 

Dengeln: Das Dengeln - oder je nach Region auch mal ... 1-2-do Wissen

 

 


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com