Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Deltaschleifer

Deltaschleifer

 

 Der Deltaschleifer ist ein Schleifgerät mit dreieckiger ... 1-2-do Wissen  Der Deltaschleifer ist ein Schleifgerät mit dreieckiger ... 1-2-do Wissen


Der Deltaschleifer ist ein Schleifgerät mit dreieckiger Schleifplatte, das besonders für den Feinschliff von Ecken, Kanten oder schwer zugänglichen Stellen geeignet ist.

Der Delta- oder Dreieck-Schleifer ist ein Schwingschleifer mit dreieckiger Schleifplatte. Die Seitenkanten der gleichseitigen Schleifplatte sind konvex gebogen, so dass sich die Form des griechischen Buchstabens "Δ"("Delta") ergibt. Damit ist es möglich, in scharfe Ecken und entlang an geraden und gebogenen Kanten zu schleifen. Durch geeignete Verlängerungen der Schleifplatte können auch schwer zugängliche Flächen, z. B. Lamellen von Fensterläden, geschliffen werden.

Oftmals ist die Schleifplatte mit Löchern durchzogen, die eine Absaugung des Schleifstaubes ermöglichen. Dazu können die meisten Deltaschleifer über einen Adapter an eine Absaugung angeschlossen werden. Einige Modelle (beispielsweise der PSM 80A oder der PSM 18 LI) sind mit einer Staubfangbox ausgestattet, bei der eine integrierte Absaugung für verringertes Staubaufkommen auf der zu bearbeitenden Oberfäche sorgt.

Neben den reinen Deltaschleifern besitzen auch die meisten Multi-Tools einen wechselbaren Schleifteller als Aufsatz.

299255_231_226.png

 

Schleifblätter

 

 

In die Schleifblätter des Deltaschleifers sind analog der Schleifplatte meist Löcher gestanzt. Durch diese kann entstehender Staub abgesaugt werden (Anschluss an eine Staubabsaugung vorausgesetzt). Es sind auch Blätter ohne Lochung erhältlich (Vorteil: mehr Schleiffläche, Nachteil: keine Absaugmöglichkeit).

Im Handel sind Schleifblätter für verschiedene Anwendungen und in unterschiedlichen Körnungen erhältlich. Neben Blättern für Holz- und Metallbearbeitung gibt es auch welche für das Abschleifen von Farben und Spachtelmassse. Die Schleifpapiere können im allgemeinen durch ihre Farbe unterschieden werden: Papiere für Holz/Metall sind in rot gehalten, Schleifblätter für Farbe hingegen in weiß.

Im Gegensatz zu normalen Handschleifpapieren werden für Holz und Metall geeignete Schleipapiere meist nicht farblich unterschieden.

204884_231_226.png

204885_231_226.png

 

Die Körnung variiert zwischen 40 (sehr grob) und 240 (sehr fein). Je nach Anwendungsfall werden für die Vorbereitung eher gröbere Schleifpapiere verwendet (40/60/80), fürs Finish hingegen sehr feine Körnungen (120/150/180/240).

320px-Schleifpapier_verschiedene_Sorten.jpg

Verschiedene Körnungen (von links nach rechts 40, 80, 150, 240, 600) - Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/90/Schleifpapier_verschiedene_Sorten.jpg/320px-Schleifpapier_verschiedene_Sorten.jpg

 

Sonstige Schleifaufsätze

 

Neben den "normalen" Schleifpapieren sind auch spezielle Aufsätze wie Vliese (zur Strukturierung von Holz und Metall) und Polierfilze zu finden.

297596_231_226.png

295505_231_226.png

 

Weiterhin ist für Multitools auch ein Aufsatz zum Abschleifen von Fliesen- und Teppichkleber- sowie Mörtelresten erhältlich.

AVZ78RT_Frontpng_231_226.png

 

Hinweise zur Vermeidung von Fehlbedienung (von gnagflow)

 

1. Aufsetzen der Schleifmittel.

Das Schleifblatt aufsetzen, den ganzen Schleifteller auf ein Stück Holz halten und dann bei eingeschalteter Maschine kurz ganzflächig andrücken. Dadurch verbinden sich die Kletten optimal.

 

2. Beim Arbeiten nur mit minimalem Druck arbeiten.

 

3. Den Schleifteller immer in Bewegung halten. Nicht auf der Stelle arbeiten. Dadurch wird der Schleifstaub abgeführt, und es entsteht weniger Wärme.

Gerade beim Abschleifen von Farbe und Spachtelmasse verklebt das Material sonst schnell auch grobe Körnungen und das Schleifpapier ist nicht mehr zu gebrauchen.

 

4. Wenn man mit der Spitze in der Ecke schleifen muss, nur kurz schleifen, Schleifteller hochheben und dann wieder kurz schleifen.

 

Auf diese Weise erreicht man sehr lange Standzeiten.

Um ganz in Ecken und Kanten zu kommen, kann mann das Schleifpapier an einer Ecke und Seite um ca 1mm überstehen lassen.

PS. Leider stehen diese Hinweise bei keinem Hersteller in der Bedienungsanleitung.

 

Siehe auch

Schleifer
Akku-Multischleifer
Bandschleifer
Exzenterschleifer
Multischleifer
Schwingschleifer
Varioschleifer
Prio

 

Weblinks

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com