Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dachbaustoffe

Dachbaustoffe – Schönheit kommt von oben

Tondachziegel und Betondachsteine sind die meistverwendeten Deckungsmaterialien für geneigte Dächer in Deutschland. Ihre schuppenförmige Verlegung ist bewährt und technisch ausgereift. Die mit Ziegeln oder Dachsteinen entstehenden Dachansichten geben ein vertrautes Bild ab und zählen schon aus Tradition bei vielen Bauherren zur Dachdeckung schlechthin.


Dachbaustoffe � Schönheit kommt von oben Tondachziegel ... 1-2-do Wissen


Doch Tradition muss nicht Stillstand bedeuten. Ganz im Gegenteil: Hersteller und Dachdecker fühlen sich zwar der Tradition verpflichtet und beweisen mit ihren Sortimenten sowie Qualitätsansprüchen ungebrochene Kontinuität, dennoch ist gerade die klassische Steildachdeckung in den letzten Jahren mit zahlreichen innovativen Weiterentwicklungen bereichert worden.

 

Tradition…

 

Die Dachziegelhersteller pflegen ganz bewusst die historischen Modellformen in ihren Sortimenten, so dass für die Deckung von Häusern in historischer Umgebung oder sogar mit denkmalpflegerischen Hintergrund aus der regulären Produktion realisiert werden kann. Zu den ältesten bis heute produzierten Dachziegeln gehören stark profilierte Deckungen mit Mönch und Nonne oder die flachen Biberschwanzziegel, die jeweils schon Dächer im antiken Rom schmückten. Ebenfalls aus der vorindustriellen Zeit stammen die in Nord- und Westdeutschland verbreiteten Hohlpfannen oder die in Mitteldeutschland tradierten Krempziegel. Deutlich jünger, aber auch schon weit über 100 Jahre alt sind Modelle wie der Doppelmuldenfalzziegel. Sie entstanden mit der Erfindung der Kopf- und Seitenverfalzung beim Dachziegel und der Einführung des Strangpressverfahrens bei der Ziegelherstellung. Die traditionsbewusste Modellpflege bei den Falzziegeln erlaubt es, die Dächer von Baudenkmälern aus der Zeit der Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts heute original zu erneuern.

 

…und Moderne

Parallel zur Traditionspflege entstehen aber immer wieder auch völlig neue Formen und Größen des Tondachziegels und des Betondachsteins. Diese Innovationen verbinden die Eigenschaften eines langlebigen und bewährten Dachdeckungsmaterials mit der sachlichen Formensprache moderner Architektur. Selbst für die ausgefallensten Dachentwürfe mit alternativ- anspruchsvollem Design oder ungewöhnlichen Abmessungen stehen dem Planer und Dachdecker heute vielfältige Dachziegelmodelle und Dachsteintypen zur Verfügung. Zur gleichen Zeit, da klassische Dachmaterialien eine Renaissance erleben, drängen auch moderne Produkte auf den Markt. Diese beiden Tendenzen schlagen sich in lebendigen, vielfältigen und auch unkonventionellen Dachlandschaften nieder.

 

Neue Materialien: Je glatter, desto sauberer

Neben dem ästhetischen Gewinn sollen die neuentwickelten Oberflächen auch Ablagerung oder Verschmutzungen auf der Deckung reduzieren. Denn zunehmend wird verlangt, dass Dächer auch nach längerer Zeit noch sauber und wie neu gedeckt aussehen.
Verschmutzungen oder die sogenannte Grünbildung, also Ablagerungen von Moosen, Pilzen und Flechten, nehmen heutzutage eher zu. Grund dafür ist der erhöhte Fokus auf Umweltschutz und die zunehmend bessere Luft, denn: Saurer Regen hält Dächer sauberer. Gründbildung ist daher also ein gutes Zeichen, und keinesfalls schädlich.
Dennoch empfinden viele Hausbesitzer ein sauberes, frisches Dach als ansprechender, und ihnen kommen die neuen, Schmutz und Grünbildung abweisenden Baustoffe zugute.

 

Dachdecker: Kompetente Ansprechpartner

Die Dachdecker sind bis heute im besten Sinne des Wortes Hand-Werker, die die traditionellen Verlegetechniken beherrschen und unter Berücksichtigung der zeitgemäßen technischen und bauphysikalischen Anforderungen fachgerecht ausführen und über alle Dachbaustoffe optimal beraten können. Auch bei fragen zu Heizkosten sparen oder allgemein Energie Einsparung ist der Dachdecker ein kompetenter Ansprechpartner.
Fotos: dach.de
 

Siehe auch


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com