Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch Ixo 3.6 V TESTBERICHT

TECHNISCHE DATEN UND AUSSTATTUNG:

Nennspannung: 3,6 V
Drehmoment, max. 3 Nm
Leerlaufdrehzahl 180 min-1
Akkutyp Lithium-Ionen
Akkukapazität 1,3 Ah
Gewicht 300 g
Ladedauer ca. 5 Stunden
Schrauben-Ø, max. 5 mm

 

DAS VERSPRICHT DER HERSTELLER BOSCH:

Kein Memory-Effekt, keine Selbstentladung: Immer einsatzbereit dank Lithium-Ionen-Technologie
Winkelaufsatz - Optimale Flexibilität bei Schraubarbeiten an schwer zugänglichen Stellen
Drehmomentaufsatz - Perfektes Arbeiten auch mit kleinsten Schrauben
PowerLight - durch die eingebaute Leuchtdiode haben Sie Ihr Werkstück stets gut beleuchtet im Blick
Drehrichtungs- und Ladezustandsanzeige durch LED
Automatische Spindelarretierung zum manuellen Festziehen oder Lösen von Schrauben
In der Ladestation zugleich optimale Aufbewahrung
Softgrip für einen besseren und bequemeren Halt

LITHIUM - IONEN - AKKU:
Diese Akkus zeichnen sich dadurch aus, dass sie zum einen jederzeit wieder aufgeladen werden können und zum anderen keinen regelmäßigen Lade / Entlade Zyklus benötigen. Dies ist möglich da es keinen Memory Effekt gibt. Gleichzeitig wird dadurch die Lebenserwartung gegenüber Nickel - Kadmium Batterien verlängert und die Selbstentladung ist geringer. Beim Entsorgen verursachen Li-Ionen Batterien zudem weniger Schäden dafür haben sie etwa 40% höhere Herstellungskosten.

Wer sich mehr über die Lithium-Ionen Technologie informieren möchte, dem kann ich folgende Webseite sehr empfehlen http://www.batteryuniversity.com/partone-5-german.htm oder natürlich auch bei Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator

 

FUNKTIONEN:

Recht-/Linkslauf
Drehrichtungsanzeige
Integrierte Arbeitsleuchte
Ladezustandsanzeige
Softgrip
Licht
magnetischer Bit-Halter

 

AUFMACHUNG UND LIEFERUMFANG:

Den Akkuschrauber samt Zubehör bekommt man in einer schönen Blechschachtel. Darin enthalten sind, der Schrauber, die beiden Aufsätze und die Ladestation mit 10 Bits. Leider ist die Kunststoffschale in welche die Einzelelemente gesteckt werden recht billig gemacht und passt damit nicht recht zum ansonsten recht edlen Gesamteindruck.

 

HANDHABUNG:

Wie bei allen Akkugeräten muss dieser erst einmal voll aufgeladen werden. Dazu steckt man das Ladegerät an das normale Stromnetz und "legt" den Schrauber in die dafür vorgesehene Vertiefung. Sofort leuchtet die Ladezustandsanzeige auf der Ixo grün und erlischt, wenn der Vorgang abgeschlossen ist (Dies dauert ca. 5 Stunden). Wenn nach vielen Stunden des Gebrauchs der Ladezustandsanzeige bei halb gedrücktem Ein- Ausschalter rot leuchtet muss das Gerät neu aufgeladen werden.


Die LADESTATION kann wahlweise auf den Tisch gestellt oder an die Wand montier werden. An der Seite des Gerätes ist ein herausnehmbarer Einsatz in dem zu 13 Bits aufbewahrt werden können.
Die Änderung der DREHRICHTUNG erfolgt durch verschieben des Umschalters - bei gedrückten Ein/Ausschalter ist dies jedoch nicht möglich. Den Schalter immer bis zum Einrasten durchdrücken - Rechtslauf zum Eindrehen von Schrauben - Linkslauf zum Herausdrehen. Die aktuelle Drehrichtung wird an der Oberseite der Maschine mittels eigener Leuchtpfeile angezeigt.


Den Schraubenbit kann man direkt in die Werkzeugaufnahme stecken, es sollten allerdings keine zweiseitigen Bits verwendet werden die länger als 25 mm sind.


Bein Drücken des Ein/Aus Schalters am Griff leuchtet sofort eine LED Lampe auf - das POWERLIGHT. Dieses ist sehr hilfreich bei schlechten Lichtverhältnissen z.B. beim Möbelbau in der Schrankinnenseite.


Beim Loslassen des Schalters kommt der Bohrer automatisch zum Stillstand und die Leuchte erlischt langsam. Gleichzeitig wird die Spindel arretiert, wodurch das Eindrehen von Schrauben auch bei entleertem Akku möglich wird, bzw. man das Gerät als Schraubendreher verwenden kann.


Der DREHMOMENTENAUFSATZ lässt sich durch einen Einstellring von 1 - 10 fixieren. 1 für kurze Schrauben / weiche Werkstoffe - 10 für lange Schrauben / harte Werkstoffe. Es macht Sinn durch ein paar praktische Versuche jenes Drehmoment zu ermitteln, bei dem die Schraube bündig in den Werkstoff gedreht werden kann.


Der WINKELSCHRAUBAUFSATZ ist gedacht um an schwer zugänglichen Stellen Schrauben einzudrehen.
Beide Aufsätze sind denkbar leicht zu wechseln, da man sie einfach nur auf die Werkzeugaufnahme zu stecken braucht. Davor muss man lediglich eine Gummikappe entfernen die man allerdings gut aufbewahren sollte, damit sie im Eifer des Gefechts nicht verloren geht.


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com