Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Aufleimer

Definition:

 

Aufleimer sind dünne (1 - 25 mm) Platten oder Leisten aus Echtholz, die mittels Kleber (Leim) auf andere Werkstoffe (ind der Regel Holz oder Holzverbundwerkstoffe) zur optischen Aufwertung aufgebracht werden.

 

 

Anwendung:

 

  • Der zu bearbeitende Bereich sollte Fett- und Staubfrei sein.
  • Danach wird Leim aufgetragen und der Aufleimer in Position gebracht.
  • Das Ganze sollte nun gepresst werden. Hierfür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, da die Vielfalt der zu bearbeitenden Materialien und Formen sehr unterschiedlich sind.
  • Der überstehende Rest des Leims muss sofort mit einem feuchten Lappen entfernt werden.
  • Nach dem trocknen wird die Spannvorrichtung wieder entfernt
  • Die evtl. vorhandenen Überstände müssen nun noch verschliffen werden.
  • Die Kanten sollten, um einem Ausriss oder Verletzungen vorzubeugen, gebrochen werden.

 

 

Anwendungsbereiche:

 

Aufleimer finden ihre Anwendung in vielen Bereichen des Möbelbaus, im Küchenbau (wobei hier meistens auf Umleimer zurückgegriffen wird) und im Instrumentenbau.


Quellen: Eigenes Wissen (Kneippianer) ergänzt durch Hinweise aus der Musikbranche.

 


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com