Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Aquarium / Terrarien

Aquarien und Terrarien werden unter dem Oberbegriff Vivarien zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

Aquarium

 

beim Aquarium (v. lat. aqua „Wasser“)  handelt es sich meist um Gefäße aus Glas oder durchsichtigem Kunststoff, die mit Wasser befüllt werden. Mit Hilfe von Fischen und wirbellosen Tieren wie Weichtieren oder auch Krebsen sowie Wasserpflanzen und Bodenmaterialien, meist Kies oder Sand wird von Aquarianern eine künstliche Unterwasserwelt hergestellt und am Leben gehalten!
Weitere Definitionen des Aquariums:

 

  • Auf Wassertiere spezialisierte Zoos bezeichnen sich ebenfalls als Aquarien.
  • Früher nannte man Apotheken-Kellerräume die zur Aufbewahrung flüssiger Arzneistoffe in Flaschen, Fässern usw. bestimmt waren ebenfalls „Aquarium“.
  • In GB wurde die in den Glashäusern zur Pflege von Wasserpflanzen (aber nicht Wassertieren) aufgestellten Bassins als  „Aquarium“  bezeichnet. 

Terrarien

 

(v. lat. terra „Land, Erde“) sind Behälter und Anlagen, zur Haltung verschiedenster Tiere und Pflanzen bei denen der Landanteil und/oder der Luftraum dominiert. Terrarien bestehen meist aus Glas, Kunststoff oder Holz und sind an mindestens einer Seite einsehbar.
Durch angepasste Klimatisierung (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wasserwerte und Beleuchtung, werden inklusive ihrer jahreszeitlichen und täglichen Schwankungen gesteuert) wird der Lebensraum der gepflegten Tiere oder Pflanzen im Terrarium auf kleinerem Raum nachgebildet.  
 Es gibt reine Pflanzenterrarien (beliebte Terrarienpflanzen sind etwa Kakteen, Bromelien, Orchideen und Wasserpflanzen). Daneben werden in Terrarien häufig auch Reptilien, Amphibien, Kleinsäuger, Insekten, Spinnen und Skorpione gehalten.

 


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com