Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Abkleben bei Wandfarben

Keine hässliche Farbverläufe unter dem Abklebeband (Malerkrepp).
Wer kennt es nicht, fein säuberlich abgeklebt und das Malerkrepp fest an die Raufasertapete gedrückt. Farbe aufgetragen - Klebeband weggemacht und drunter hat es lauter "Farbschmierer".
Die Lösung ist sehr einfach aber ebenso effektiv

 

  1. Wie üblich die entsprechende Kante mit einem handelsüblichen Malerkrepp abkleben
  2. Danach mit Acryl aus einer Kartusche auf die Kante spritzen Also auf die Kante zur späteren Farbe hin
  3. Mit dem Finger aus der Acrylwurst eine dünne, geschlossene Fläche machen. Also einfach plattschmieren.
  4. Nach dem Trocknen (dauert nur wenige Minuten) die Farbe wie üblich streichen, also das Acryl überstreichen!
  5. Nach dem Trocknen der Farbe das Malerkrepp vorsichtig abziehen. Das Acryl "reißt" an der Kante ab und es entsteht eine absolut saubere Kante

 

 

 

Den gleichen Effekt erzielt man mit einfacher Wandfarbe. Einfach die zum späteren farbigen Bereich gerichteten Kanten des Malerkrepp mit der Grundfarbe, in der Regel weiß, antupfen. Es muss sich wie oben beschrieben eine dichte Schicht bilden. Das trocknen dauert ein wenig länger als beim Acryl.
Anschließend mit der gewünschten Akzentfarbe streichen und das Kreppband bei noch feuchter Farbe wieder abziehen.

Sonstige Sachen wie Frogtape funktionieren nicht. Selbst schon probiert und das ist nur Geld zum Fenster raus geworfen. Die oben genannten sind eindeutig die beiden Wege die funktionieren!

 

 


Projekte

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com