Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Zuschnitt von Tapete mit Muster

28.02.2013, 09:29
Wir tapezieren gerade unser Eigenheim, wir sind absolute Anfänger und nun habe ich mir etwas Schwierigeres herausgesucht: das Schlafzimmer soll eine grobgemusterte Tapete erhalten (in etwa wie auf dem Bild: http://www.direct2tool.org/tapezieren-leicht-gemacht-tipps-und-tricks/).

Ich frage mich, ob es eine Schnitttechnik gibt, damit ich nicht zu viel Verschleiss an Tapete habe (es handelt sich um einen 20 qm Raum) und wir wollen natürlich keine Brücke im Gesamtbild? Wie geht ihr da heran, also legt ihr die Bahnen erst einmal am Boden aus, vermesst und überlegt euch die Übergänge - bevor ihr dann schneidet?

Danke schon mal!

Ivette
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Verschnitt wird es immer geben wenn man gemusterte Tapete nimmt. im Normalfall gibt es auf der Rückseite der Tapete schnittmarken oder zumindest die länge des mustersa ist angegeben, also wann es sich wiederholt. im ungünstigsten fall hat man fast diese länge als verschnitt (wenn z.B. es grade mal 1-2cm rüber geht).

Das lässt sich leider nicht vermeiden.

 

Bei der dort sichtbaren Tapete, hättest du sicher wenig Verschnitt, die hat nur wenig Musterversatz, diesen Versatz misst du aus und kürzt die jeweils folgende Bahn um diese Länge, dann passt jede Bahn an die nächste.

 

ich habe zwar tausendmal meinem Vater (Malermeister) beim Tapezieren zugeguckt, kriege es aber nicht mehr so richtig zusammen, wie das genau ging.
Auf jeden Fall nennt man den Verschnitt "Rapport" und der Wert in mm ist auf der Tapetenverpackung angegeben.
In der Regel gilt: je größer das Muster, desto größer der Rapport.

Es gab irgendeinen Trick mit der übernächsten Bahn und auch eine Formel dazu, um den Gesamtverschnitt zu reduzieren. Die vorgekleisterten Bahnen kriegten dann eine Zahl auf den Rücken und wurden in der Zahlenreihenfolge geklebt.

Ich finde beides nicht in google. Ein Tapetenfachverkäufer müsste das aber wissen.
Vielleicht auch jemand aus dem Forum - hier gibt es mindestens zwei Maler.

 

Geändert von Heinz vom Haff (28.02.2013 um 12:24 Uhr)
Funny08  
Also ich kenne es so, dass man den Rapport ( ist auf der Tapetenverpackung angegeben) um die Hälfte versetzt anbringt, gibt man nun noch so eta 10 cm Verschnitt hinzu ist man eigentlich auf der sicheren Seite - und es müste dann eigentlich jede 2 Bahn wieder gleich sein.

Zu den Symbolen usw hab ich hier nen nettes Video gefunden:

 

ich hatte mal eine mustertapete da hatte ich bei jeder bahn 35 cm abschnitt,nie wieder solch ein muster

 

Ich tapeziere nicht mehr mt Versatz. Bin nie so richtig damit zurecht gekommen.
Wenn es unbedingt Mustertapete sein muss dann nur Versatzfreie.

 

Funny08  
Ich Tapeziere überhaupt nicht mehr *g - ich verspachtele die Wand und Streiche danach

 

Gut, ich denke wir werden dann erst einmal verschiedene Tapeten anschauen und vor allem schauen, ob auf der Rückseite Schnittmarken vorhanden sind bzw. auf die Rapport-Angabe achten.
Tausend dank erst einmal. Wenn es dann losgeht werde ich dann vielleicht noch Fragen haben

 

Der Rapport wird leider nicht in mm angegeben, sondern in cm.
Das wäre schön, denn dann hätte man nach den Angaben auf der Rolle wenig Verschnitt...

Hier erst einmal die Symbole, wie sie auf Tapetenrollen zu finden sind.
Gemusterte Tapeten wie im Link von Ivette sind Tapeten mit geradem Ansatz...also das Muster immer auf gleicher Höhe.
Beim versetzten Ansatz verschiebt sich das Muster um jeweils auf der Rolle angegebenen Wert, dem Rapport.
Wenn man beim versetzeten Ansatz die einzelnen Bahnen abwechselnd aus zwei Rollen schneidet, lässt die der Verschnitt reduzieren.

Wenn man auf jeder zweiten Bahn ein kleines Bleistiftkreuz auf die Rückseite der Tapete macht, kommt man nicht so schnell durcheinander.

 

Geändert von RedScorpion68 (28.02.2013 um 12:44 Uhr)
Hallo,
lange ist es her und wir wollen nie mehr selber renovieren.

Dieser Musterversatz - Rapport endete manchmal in jungen Jahren
fast beim Scheidungsrichter.
Gruß vom Daniel

@ Funny das Video ist genial

 

Susanne  
Stimmt: Schönes Video, Funny!

Hallo Ivette, hast Du unsere Wissensartikel zum Thema schon gesehen?

Hier bekommst Du Inspiration, hier gibt es eine kleine Warenkunde und viele Links zu schönen Projekten.

Viel Spaß beim Tapezieren!

 

Genau, das Video ist klasse, werde es mir heute Abend mit meinem Mann anschauen

Hallo Susanne, vielen Dank für die Links, ich schaue sie mir gleich mal an.

Danke auch RedScorpion68 für die Symbole, jetzt weiß ich schon fast alles für den Tapetenkauf!

 

Zitat von ThomasMeier
Ich tapeziere nicht mehr mt Versatz. Bin nie so richtig damit zurecht gekommen.
Wenn es unbedingt Mustertapete sein muss dann nur Versatzfreie.
Gefällt mir! Entweder ohne Muster, oder gleich Rauhfaser! Bei Tapeten mit Muster hab ich jedes Mal Probleme, weil mein räumliches Denken für´n Eimer ist...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht