Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Zug-Kapp-Gehrungssäge

22.07.2011, 09:36
Geändert von nexuusq (22.07.2011 um 22:03 Uhr)
Hallo
Ich säge fast alles mit der Handkreissäge, jetzt möchte ich mir doch mal ne Kappsäge kaufen, würde bis 800 Euro ausgeben, dann sollte aber auch ein Tisch dabei sein, was würdet ihr mit so empfehlen.
Welche Erfahrungen habt ihr so mit euren Kappsägen??

Gruss
 
Erfahrungen, Kapp- und Gehrungssäge, Kaufberatung Erfahrungen, Kapp- und Gehrungssäge, Kaufberatung
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
133 Antworten
Hallo nexuusq,
es kommt natürlich darauf an was und wieviel du damit machen möchtest.
Vor kurzem wurde die Kapp- und Gehrungssäge PCM 7S getestet. Hier gehts zum Testbericht. Vieleicht hilft dir das ein wenig.

Gruß Stefan

 

Hallo,

genau, was hast Du vor, Parkett, Holzterrasse, Holzdecken oder möchtest Du vielleicht irgendwann Massivholzöbel bauen? Aus Deinem Projekt Pelletslagerraum schließe ich, dass Du nicht nur Teelichthalter basteln willst. ;-)

Muss die Säge mobil sein und von Baustelle zu Baustelle wandern?

Achte unbedingt auf die wichtigsten technischen Daten Schnitttiefe und Schnittbreite (mit Zugfunktion).

800€ sind schon eine Hausnummer. Darf´s vielleicht noch etwas mehr sein? Dann schau mal in Richtung Unterflurzugsäge. Die kann alles, was die Kappsäge auch kann und noch viel mehr.

Ach ja, ein einfacher Untertisch aus Fichte-Rahmenhölzern kann das erste Projekt mit der neuen Säge sein. **** nur, wenn die Säge die gekauften Hölzer nicht kappen kann. Kauf Dir noch ein oder zwei Rollenböcke für lange Werkstücke.

Kappsäge:
[COLOR=#810081]http://www.metabo.de/Produktkatalog-halbstationaere-stationaere-Geraete.23745+M57ff64339b9.0.html[/COLOR]

Unterflurzugsäge:
[COLOR=#810081]http://www.metabo.de/Produktkatalog-halbstationaere-stationaere-Geraete.23745+M56c50d47e2d.0.html[/COLOR]

Beispiel Kapp / Bohrzentrum:
http://www.s196642543.online.de/inde...te=maschinen15

Viele grüße

 

Da dein Budget relativ groß ist kann ich nur die DeWalt DW717XPS empfehlen. Die gibts mit Untergestell in UK für ca. 700,-€ zuzüglich Lieferung. Ist wohl alles in allem das Beste was du für das Geld bekommen kannst.
Die Onlineshops in UK sind mittlerweile ziemlich gut auf kontinentale Kundschaft eingestellt was man auch daran sehen kann das sie ihre Preise in Euro ausgeben. Das einzige Problem ist das sie auch versuchen ihre Seiten in Deutsch anzuzeigen was mit der Google-Übersetzung nur sehr leidlich funktioniert.

http://www.my-tool-shed.co.uk/p10122...duct_info.html

 

Zitat von Kourosh
Das einzige Problem ist das sie auch versuchen ihre Seiten in Deutsch anzuzeigen was mit der Google-Übersetzung nur sehr leidlich funktioniert
Muhaha, was hab ich gelacht, selbst wenn einer mit DeWalt nix am Hut hat, lohnt sich die Seite zur allgemeinen Belustigung...

p.s. habe auch DeWalt Werkzeug...

 

Jop, als die das noch gelassen haben und es einfach nur englisch war, war alles irgendwie einfacher.

 

Zitat von Kneippianer
Muhaha, was hab ich gelacht, selbst wenn einer mit DeWalt nix am Hut hat, lohnt sich die Seite zur allgemeinen Belustigung...
Ja das ist leider oft so. Bloß kein Geld für eine ordentliche Übersetzung ausgeben.
Da macht man sich lieber lächerlich und büßt vielleicht dadurch potenzielle Kunden ein.

 

Zitat von Vasco11
Ja das ist leider oft so. Bloß kein Geld für eine ordentliche Übersetzung ausgeben.
Da macht man sich lieber lächerlich und büßt vielleicht dadurch potenzielle Kunden ein.
...da hast Du Recht, das kratzt ganz schön am Image, wenn ich nur daran denke, was deutsche Firmen oftmals für Übersetzungen ausgeben (z.B. Bosch 15 Sprachen - in Worten: fünfzehn!)

mfg Dieter

 

Ich dachte man arbeitet mit dem Werkzeug und Anleitungen bleiben im Verpackungskarton .   Muuuuhhaaaaaaahaaaa ich habs mir mal angeschaut...

 

Mein "Schul"englisch von vor 25 Jahren reicht eigentlich für die meisten Anleitungen vollkommen, mein lebenslängliches Deutsch für diese Übersetzung absolut nicht
keine Ahnung was die damit sagen wollen

 

Hallo Nexuusq

Ich würde mir eine Kapp Zug & Gehrungssäge zulegen, wenn ich nicht schon eine PCM7S hätte.

http://www.bosch-do-it.de/boptocs2-d...7896/index.htm

Die PCM8S wäre bei Neukauf meine Wahl. UVP 380.-€

Als Klappbaren Unterbau könnte man z.B. einen Werkbank (Ähnlich Workmate) z.B.
"Brüder Mannesmann" (ca.16.-€ bei Praktiker) verwenden. + vier Verschraubungen.
Klappbar in Werkstatt und beim Transport. Und auch noch Klemmbacken zum halten.
Ich würde gleich drei davon empfehlen. Eine für die Säge und je einen links/rechts davon als Auflage.
Die Höhe kannst Du durch auflegen von Distanzhölzern oder durch kürzen
der Beine des Sägetisches erreichen. (anpassen der gewünschten Arbeitshöhe)

Einstellbare Rollböcke gibt es bei "Norma" für ca.20.-€ das Stück auch zum Nachbestellen an der Kasse.

Und vom übrig gebliebenen Cash kannste Deine bessere Hälfte noch bei einem
schicken Essen besänftigen.

 

Geändert von Bastelfuchs (22.07.2011 um 15:27 Uhr)
Es kommt einfach darauf an wie ambitioniert man ist.

Die grünen PCM7S oder 8S sind bestimmt gute Geräte. Die Profigeräte von Bosch, DeWalt, etc. sind halt in fast allen belangen ein bissl besser. Ich persönlich finde da halt das XPS-System von DeWalt derzeit am überzeugendsten, sprich das die Schnittlinie mit LEDs angezeigt wird und nicht nur mit Laser. Sobald endlich mal Bosch (blau) auch sein neues Führungsystem auf den deutschen Markt bringt werden die Karten neu gemischt.

Dann bleibt halt die Frage des Preises. In UK werden viele DeWalt sachen ziemlich günstig angeboten was für mich in letzter Zeit so manches mal den Ausschlag zu DeWalt gegeben hat. Ich habe werkzeugtechnisch keine besonderen Markenpräferenzen, kann aber sagen das ich sowohl mit meinem Bosch als auch mit meinem DeWalt Werkzeug bisher durchweg zufrieden bin.

 

Zitat von Kourosh
Es kommt einfach darauf an wie ambitioniert man ist.

Die grünen PCM7S oder 8S sind bestimmt gute Geräte. Die Profigeräte von Bosch, DeWalt, etc. sind halt in fast allen belangen ein bissl besser. Ich persönlich finde da halt das XPS-System von DeWalt derzeit am überzeugendsten, sprich das die Schnittlinie mit LEDs angezeigt wird und nicht nur mit Laser. Sobald endlich mal Bosch (blau) auch sein neues Führungsystem auf den deutschen Markt bringt werden die Karten neu gemischt.

Dann bleibt halt die Frage des Preises. In UK werden viele DeWalt sachen ziemlich günstig angeboten was für mich in letzter Zeit so manches mal den Ausschlag zu DeWalt gegeben hat. Ich habe werkzeugtechnisch keine besonderen Markenpräferenzen, kann aber sagen das ich sowohl mit meinem Bosch als auch mit meinem DeWalt Werkzeug bisher durchweg zufrieden bin.
Sicherlich hast Du an vielen Punkten recht.

Aber als Heimwerker tut´s Bosch grün auf jeden Fall.

Ansonsten hätte Er die Frage ja bei Bosch blau und dem BOB gestellt. Oder?

Auch bei Bosch grün gibt es den festen Unterbau als auch den Montagetisch.

Aber beim festen Unterbau stört mich das wegräumen in der Werkstatt und
vom Auto Transport mal ganz abgesehen.

Das sehe ich mit der günstigen klappbaren Workmate (Brüder Mannesmann)
optimal umgangen.
Und die Rollböcke von der Norma sind auch nicht schlecht.

Also Tisch mit montierter Säge zusammenklappen und an die Wand hängen
ist auch was Wert.

 

Was ist der Vorteil der LEDs gegenüber dem Laser? Wie breit ist denn ungefähr die projezierte Laser bzw. LED-Linie?

Was meinst Du mit neuem Führungssystem? Hast Du einen Link?

 

Aber als Heimwerker tut´s Bosch grün auf jeden Fall.

Woher weißt Du, dass ein Heimwerker kein Kantholz 8x8cm zusägen möchte? Ich habe 2005 meine Metabo KG 303 nach diesem Kriterium gekauft, da ich sonst die UK meiner Holzfassade nicht hätte sägen können. Laß Dir mal ein Angebot für den Bau einer gedämmten Holzfassade erstellen. Auf einmal wird die Profikappsäge spottbillig.

Auf der Formatkreissäge habe ich 2008 sogar 16x16cm Eichenbalken im Umschlagverfahren gesägt. Damit konnte ich die Fachwerksanierung zum großen Teil in Eigenleistung durchführen. Was kostet das beim Zimmermann?

Als Gedankenanstoss ...

 

Zitat von SchnitzMichel
Ich dachte man arbeitet mit dem Werkzeug und Anleitungen bleiben im Verpackungskarton .  

Zur Belustigung werden sie auf jeden Fall rausgeholt

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht