Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Zierstrauch: Schneeball vereinzeln

30.03.2016, 22:00
Geändert von MathiasD (31.03.2016 um 08:09 Uhr) , Grund: Überschrift angepasst
Hallo Ihr Lieben.
Ich habe im Garten einen alten Schneeball und vor ein paar Jahren diesem im symetrischen Abstand zwei junge Kumpels von der Gärtnerei geholt. (weil man die angeblich so schwer vereinzeln kann).
Leider ist einer von den Jungen in der letzten Dürre hops gegangen.

Da die Teile bei meinem Gärtner recht teuer sind und mein alter, großer Strauch schon arg in die Breite wächst wollte ich fragen, ob schon mal jemand von Euch einen Schneeball vereinzelt hat?

Einfach ein Stück abstechen und schauen, ob es anwächst, oder?!?
(Ich glaub, das abstechen hab ich vor Jahren schon versucht, hab aber nichts mit Wurzel abbekommen..)
 
Schneeball, Zierstrauch Schneeball, Zierstrauch
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Da es sich um ein Strauch handelt fällt es mir schwer zu glauben das man es durch Teilung vermehren kann. Ich denke eher durch Absenker oder Stecklinge.
Wenn es zu groß geworden ist kann es auch zurück geschnitten werden.

 

Hallo Stepe,
Den schau mal den nachgekauften an. Ist das einer oder sind es vielleicht zwei? Sund es zwei könntest Du den durch Abspülen mit Wasserschlauch teilen.

Ansonsten würde ich vom alten Strauch ein paar Triebspitzen 20 cm lang jetzt schneiden und in feuchte Blumenerde setzen. Mit etwas Glück treibt einer Wurzeln.

 

Nachgelesen: Juni ist der ideale Zeitpunkt. Blätter zur Hälfte abschneiden um Verdunstung zu reduzieren.

 

Und zum Verjüngungs-Schnitt:

http://www.gartenheinz.de/pflanzen/straeucher/schneeball/schneeball-schneiden/

 

Wenn wir hier über so ne "Viburnum" Gerät sprechen ... dann sollte man unterscheiden. Bei immergrünen Sorten würde ich einfach einen Steckling aus einem jungen verholztem Teil nehmen und diesem vor Austrieb setzen. Ansonsten glaube ich, dass man vom Sommer bis in den frühen Herbst hinein, die Stecklinge schneiden kann.

 

Vielen Dank für die Tipps.

@Rainerle: Leider ist es bei den Jungen jeweils nur einer
(jeweils ein eher kümmerlicher Hauptstamm mit ein paar traurigen Ästen
- dachte das wird schon mit der Zeit...)

Das mit den Triebspitzen und dem Absenker ist gut.
@ Georg: Musste erst mal recherchieren was Absenken überhaupt ist.. ;o)
Seit Tagen regnet es nur und dann kann man draußen eh nicht sehr viel mehr machen..

 

So, das Thema hat sich jetzt wohl doch in Wohlgefallen aufgelöst.

Dieses Jahr habe ich beim Strauch ein ganzes Stück tiefer gegraben
und es gab am Rand tatsächlich ein paar Triebe incl. Wurzeln die ich trennen konnte.
- Die Chancen stehen nicht schlecht, dass diese jetzt an anderer Stelle anwachsen.

 

Klasse! Good Luck!

 

Maggy  
Bei den jungen Bäumen muß man immer stark aufpassen, die verlausen sehr leicht.

 

Dank Dir Rainerle.

@ Maggy: Da muss ich eh immer aufpassen, weil die alten, benachbarten Spireen auch immer sehr stark verlausen. Ich lasse da immer Brennessel 3 Tage einweichen und sprühe das dann vermischt mit Schmierseife drauf, was sehr gut funktioniert.
(also nicht die 14-Tage-Jauche zum Düngen, sondern Brennesselgift + Seife)
Vorteil ist, dass zu dieser Zeit auch immer sehr viel Marienkäfer zum futtern herum schwirren
und denen macht diese Mischung nichts aus.

 

Geändert von StepeWirschmann (15.04.2016 um 10:19 Uhr) , Grund: Anleitung Reihenfolge angepass
Maggy  
Ich kenne das, und sprühe auch immer. Allerdings kannte ich bis jetzt die Mischung Brennessel und Seife nicht. Danke, das werde ich auch mal testen.

 

Janinez  
dann wünsche ich dir auch, dass die anwachsen - am Besten ist Schmierseife oder Kernseife Maggy...................

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht