Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Zelten mit Kindern

12.06.2012, 10:36
Kathrin  
Liebe Community,

der Sommer rückt näher und die Nächte werden milder - hoffentlich!

Früher war das für mich der Startschuß: Zelt aufbauen, lüften und reinigen und meine beste Freundin langsam auf meine Übernachtungspläne einstimmen ;O)

Zeltet ihr auch im Garten mit Kind oder Enkelkind oder kommt so was gar nicht für euch in Frage?
Was ist euer schönstes/ lustigstes Erlebnis beim Zelten?

Und vor allem - Wie bekommt man den Rasen wieder schön, wenn das Zelt über eine Woche an einer Stelle gestanden hat!?!

Liebe Grüße
Kathrin
 
Camping, Rasenpflege, Zelten Camping, Rasenpflege, Zelten
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
44 Antworten
Der rasen würde sich schon wieder erholen, aber im Garten zelten?? Kann man damit noch Leute von der Playsi weglocken? Also irgendwo draussen oder auf kleinen Plätzen in der Umgebung kann ich mir eher vorstellen.

 

Geändert von DirkderBaumeister (12.06.2012 um 11:11 Uhr)
Kathrin  
Zitat von DirkderBaumeister
Der rasen würde sich schon wieder erholen, aber im Graten zelten?? Kann man damit noch Luete von der Playsi weglocken? Also irgendwo draussen oder auf kleinen Plätzen in der Umgebung kann ich mir eher vorstellen.
Ha Ha - guter Einwand :O)

Also meine Kinder schon. Allerdings mit Papa. Wir haben so einen penetranten Hahn in der Nachbarschaft. Ich bekomm da kein Auge zu.

Der Nachteil vom dörflichen Wohnen ;O)

 

Janinez  
So lange mein Sohn klein war, war das immer ein starker Magnet für seine Freunde. Bei uns durften sie das, entweder auf der Terrasse oder im "weit entfernten" Garten hintem Haus. Ich mußte aber immer ein Babyphone im Zelt lassen. Anfangs wurde es zum Süßigkeiten und Getränke ordern benutzt, aber so ab Mitternacht kamen die Kandidaten, ich solle vielleicht besser auch mit draußen schlafen - das wäre auch für mich ganz toll - oder aber sie müßten aus irgendeinem Grund --- lieber doch drin auf dem Boden campen.Später kamen sie auf die Idee, das Zelt an der Gartenhütte anzubauen,mit einem Eingang zum Hütteneingang . Ich mußte also durch das Zelt in die Hütte und durfte dann dort ganz alleine schlafen. Das war dann immer ein riesen Abenteuer.

 

Kathrin  
Zitat von Janinez
Das war dann immer ein riesen Abenteuer.
Das glaub ich dir gern.
Irgendwie hat man als Kind dann doch eine bissel Muffensausen ;O)

Die Idee mit dem Babyphone ist super!

 

Funny08  
Der Hahn eignet sich doch - für´s Überlebenstraining 1A

Also das letzte mal war ich mit Y-Tours Zelten - 1h Schlaf den rest der Zeit im Schützengraben gestanden in 40 cm hohem Wasser und Matsch

Das erste mal war ich mit der F-Jugend neben dem Sportheim zelten, die Betreuer hatten leider keinen Plan vom Zelten - die Zelte wurde direkt an einem kleinen Hang aufgebaut und keinerlei Graben darum gezogen, nachts gab es einen Wolkenbruch - Ergebniss es war wirklich alles durchgeweicht das Wasser lief wie ein kleiner Bach durchs Zelt, und das 5 Tage Zeltlager nach einer Nacht vorrüber.

Für mich kommt Zelten nicht mehr in Frage

 

Kathrin  
So ein paar Grundkenntnisse sind schon ganz praktisch. Da gebe ich dir vollkommen recht :O)

 

Zitat von Funny08
Also das letzte mal war ich mit Y-Tours Zelten - 1h Schlaf den rest der Zeit im Schützengraben gestanden in 40 cm hohem Wasser und Matsch
Konnte sich Deine Einheit keine festen Unterkünfte leisten ???? Ich habe in den ganzen Dienstjahren insgesamt einmal draussen übernachtet Ansonsten standen immer Container zur Verfügung oder am Abend wurde die Übungsunterbrechung befohlen und wir sind zurück in die Kaserne gefahren.

 

In unserem Bootsverein haben unsere Kinder nicht mit im Wohnwagen schlafen wollen. Sie wollten lieber in ihren Zelten zusammen auf dem Platz zelten. Da konnten sie dann bis in die Nacht hinein quatschen.
Oft haben wir auch ein rießen Lagerfeuer gemacht. Da hatten sie Spaß beim Zündeln.

Jedes Jahr kam dann auch unsere Jugendrotkreuzgruppe auf den Platz und haben das ganze Wochenende über gezeltet.
Da wurde dann die Nacht zum Tag

 

Beim Bund etliche Nächte draußen verbringen gehört einfach dazu. Alles andere wäre doch Zivi
Ebenso gehört es für Kinder dazu im Garten mal zu zelten. Unser vorletztes mal sah allerdings ziemlich bequem aus. Nach dem Hausbau haben wir unsere alte ausklappbare Couch ausrangiert, welche ich unter das Schaukelgestell geparkt habe. Das Schaukelgestell selber wurde dann mit Planen zugehangen und wir hatten unser Zelt und ein weiches Bett (wenn ich wieder am anderen Rechner bin suche ich mal ein Bild)
Meine Frau kann da auch nicht wirklich schlafen, nimmt es aber wenigstens einmal im Jahr auf sich, um der Großen einen Gefallen zu tun. So lange die Kleine noch zu klein ist, darf ich noch drinne schlafen.

 

Zitat von Ricc
Beim Bund etliche Nächte draußen verbringen gehört einfach dazu. Alles andere wäre doch Zivi
Selbst wenn sich unser Nachschub-Fw und sein 1.Uffz auf den Weg zu Rock am Ring gemacht haben wurde nicht "draussen" geschlafen. Da wurde dann der jährliche Materialtest durchgeführt. Von Gas-Herd über Kühlschrank (der Generator war ja sowieso dabei ) bis zur Felddusche wurde alles in Anhänger gepackt und dann wurde ein "Hausähnliches" Gebäude errichtet

 

Also einmal im Jahr mit den Jungs zelten ist eigentlich ein Muss !
Komm ich nicht drumherum, auch wenn sich mien Rücken danach beschwert !

 

Zitat von DirkderBaumeister
Selbst wenn sich unser Nachschub-Fw und sein 1.Uffz auf den Weg zu Rock am Ring gemacht haben wurde nicht "draussen" geschlafen. Da wurde dann der jährliche Materialtest durchgeführt. Von Gas-Herd über Kühlschrank (der Generator war ja sowieso dabei ) bis zur Felddusche wurde alles in Anhänger gepackt und dann wurde ein "Hausähnliches" Gebäude errichtet
...und mit Stöckelschuhen zum Motorradtreffen

Ich habe mich immer gefragt wozu es Livemitschnitte solcher Konzerte gibt. Jetzt weiß ich es Nee, wenn man sowas mitmacht, dann richtig.

 

Funny08  
Zitat von DirkderBaumeister
Konnte sich Deine Einheit keine festen Unterkünfte leisten ???? Ich habe in den ganzen Dienstjahren insgesamt einmal draussen übernachtet Ansonsten standen immer Container zur Verfügung oder am Abend wurde die Übungsunterbrechung befohlen und wir sind zurück in die Kaserne gefahren.
Hör mir nur auf, wir sind durch den Wald gerannt und mussten Peng Peng rufen, weil nicht genug Geld für Übungsmunition übrig war. Das 542. Jägerbatalion Bexbach und Container ? Feste Unterkünfte? - Niemals - da kontest schon froh sein, wenn Sprit für die 2.5 Tonner da war :/

 

Ekaat  
Wie ging noch der Karbnevalsschlager?:
Wann im Zelte de Mücke und de Hummele disch verjücke -
und denn kannste nidde rut im Rejn:
Do lachste Disch kapott,
Des nennt ma Camping...

 

Ich werde es dieses Jahr erstmals versuchen mit Junior (2,5 Jahre) eine Nacht im Garten zu verbringen. Natürlich erst wenn es richtig warm ist ;-)

Als Kind war das für mich immer das Highlight des Sommers!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht