Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Zeigerpflanzen in der Rasenfläche

28.05.2012, 20:37
Heute wurde der Rasen inspiziert. Gefunden wurde Breitwegerich und die gemeine Quecke. Fazit der Boden meines Rasen ist verdichtet. Es gibt leider auch Schattenflächen, auf diesen Flächen ist Giersch und Sauerklee. Also ist diese Jahr im Herbst aerifizieren angesagt. Wie beurteilst DU deinen Rasen?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Unser Rasen ist eher Grasland, teils Savanne vor und teils nach der Regenzeit.

Ich halte einen Fahrweg frei, mähe alles 2x pro Jahr und rücke dem Grillplatz, Trockenplatz, Spielplatz, Obstwiese von Zeit zu Zeit mit dem Freischneider zu Leibe.

Allerdings spreche ich regelmässig mit ihm:
Vertikutieren?
Er sagt nix - ich tu nix.

 

Ich habe keinen Rasen, ich habe eine Wiese. Alles Natur.

 

Hallo, Moos zeigt Kalkmangel an.
Gruß vom Daniel

 

Ich weiß nicht so recht, ob man im eigenen Garten von Zeigerpflanzen reden kann.

Normalerweise wächst in meinem Garten nur das, was ich auch will. Unkräuter werden immer eleminiert.

Und wenn ich doch eines der "Unkräuter" haben will, dann wird es gehegt und gepflegt.

Für den Rasen haben wohl die meisten hier einen regelmäßigen Turnus (Vertikutieren, Sanden, Kalken, regelmäßig Mähen...).

Aber so richtig habe ich mir darüber auch noch keine Gedanken gemacht. Ich weiß, dass wir recht lehmigen Boden haben und momentan auch sehr trockenen...

Werde in Zukunft mal darauf achten welches Unkraut ich entferne. Danke für die Anregung.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht