Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Womit verspachtelt ihr versenkte Schrauben in Holzplatten?

05.02.2013, 09:49
Hallo zusammne,

bevor ich mit meinem ersten größeren Projekt anfange, möchte ich euch gerne um Rat fragen.

Ich beabsichtige ein paar Rollcontainer zu bauen. Ob MDF oder OSB steht noch nciht fest, tendiere aber wegen der glatteren Oberfläche zu MDF. Da ich nciht meinen Meister machen möchte und mich jetzt schon mit dem Thema der Holzdübel beschäftigen möchte, beansichtige alles zu verleimen / verschrauben. Die Schraubenköpfe würde ich gerne verspachteln um eine richtig glatte Oberfläche zu haben welche ich dann weiß streichen kann.

Nun die Frage:
Was nutzt ihr den zum verspachteln der Schraubenköpfe? Ich habe noch einen Eimer mit einem guten Rest Knauf Uniflott Finish vom Dachgeschossausbau im Keller stehen und denke mir das dies schon recht sein sollte.

Irgendwelche sachdienlichen Hinweise die davon total abraten oder gibt es einfach nur ein allgemeines "GO" für den Anwendungszweck?

Vielen Dank für eure Antworten im voraus!

Gruß vom Haasi der es selbst macht
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20130205_094623.jpg
Hits:	0
Größe:	50,0 KB
ID:	17103  
 
Schraubenköpfe, Verspachteln Schraubenköpfe, Verspachteln
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Funny08  
Also Uniflott ist eher ungeeignet würd ich sagen, da es wohl die Ausdehnungsänderungen von Holz nicht mitmachen wird.
Ich würde zum Versenken entweder Holzkitt kaufen ( Dose kostet nur paar Euro) oder die Schraube wenn machbar etwas Tiefer versenken und das Loch mit einen Holzdübel ( bzw einem Stück von einem Holzdübel tarnen.

Hier Link - in Schritt 3 kannst du ein Beispiel dazu sehen.

 

Hallo,

2K Autospachtel kann man dazu nehmen. Das Knauf Zeug ist nicht geeignet.

Gruß

Heiko

 

ich klebe oder schraube - nie beides gleichzeitig.

Bei MDF verwende ich MDF-Spachtel (Tube) und MDF-Grundierung (Halbliterdose) von Moltofill und kann beides empfehlen. Auch das oft als problematisch beschriebene Lackieren von MDF gelingt sehr gut nach dieser Vorbereitung.

 

Bine  
oder die Schraube wenn machbar etwas Tiefer versenken und das Loch mit einen Holzdübel ( bzw einem Stück von einem Holzdübel tarnen.
Die Idee von Funny finde ich persönlich am besten

 

Servus!

Ich benutze in solchen Fällen Holzspachtel - funktioniert einwandfrei...

mfg

 

Wie groß, bzw. wie schwer soll der Container belastet werden, vielleicht mußt du ja gar nicht Schrauben.

Alternativ könntest du ja auch "verdeckt schrauben. Ich weiß jetzt nicht genau wie es in Deutsch heißt aber im Englischen glaube ich sagt man "Pockethole" dazu. Wolfcraft nennt es glaub ich Undercover-Jig oder so ähnlich.

 

Zitat von holzbastler
Hallo,

2K Autospachtel kann man dazu nehmen. Das Knauf Zeug ist nicht geeignet.

Gruß

Heiko
Mache ich auch so. Damit kann man dann auch gleich die Flächen zum Lackieren spachteln

 

Uiuiuiui... Erstmal vielen Dank für den reichhaltigen Input.

Ich denke ich werde mein Knauf Uniflott Finish dann an einen der grad rumwerkelnden Bekannten vermachen der es mehr brauchen kann als ich.

Ich denke für das erst Projekt werde ich wie Heinz vom Haff machen und mir den Molto MDF SPachtel und die Grundierung besorgen.

Nur zur Info: Ich werde in absehbarer Zeit mein vor längerer Zeit realisiertes Projekt eines Waschmaschinen / Trocknerpodestes hier reinstellen. Um mit diesem Projekt aber in version 2.0 zu gehen, sollen jetzt zwei Rollcontainer gebaut werden die zum einen mit einer nach oben zu öffnenden Klappe als Schmutzwäschebehäter und zum andern als Abstellfläche für den Wäschekorb zum besseren Be/Entladen der WaMa dienen sollen. Ich habe mich in den letzten WOchen fleissig mit SketchUp beschäftigt und habe nun bald zumindest die PÜläne fertig und werde danach ans realisieren gehen

Von daher bin ich immer dankbar für allen Input, da dies meine Möbelbauprojektentjungferung wird ;-)

Gruß

 

Zitat von SelbstMachHaasi
Von daher bin ich immer dankbar für allen Input, da dies meine Möbelbauprojektentjungferung wird ;-)

Gruß
...ist keine Kunst...

Sieh Dir vorher ein paar Projekte an, evtl. auch ausgezeichnete, sowie die Kommentare, dann wirst Du schnell sehen, wie ein Projekt ins rechte Licht gerückt wird...

Und beim Erstellen ist eigentlich Alles selbsterklärend.

mfg Dieter

 

Holzspachtel kommt auch immer auf das Holz an aber meisetens geht es

 

Holzspachtel kommt auch immer auf das Holz an aber meisetens geht es

Ich habe selber MDF Spachtel zu hause der ist gut gibt auch in kleinen tuben

 

1. Zwei Komponetten Autokitt für versenkte Schrauben Fugen und Unregelmäßigkeiten
2. mit Füller gesamte Fläche behandeln
(Füller deswegen weil die von Dir genannten Werkstoffe stark einsaugen und sich Materialfasern aufstellen werden)
3. Falls erforderlich nach Abtrocknung leicht anschleifen, besser gesagt nachschleifen.
4. Lackiere dünn in mehreren Arbeitsgängen kreuzweise

Ergebnis Babypopo

Have Fun

 

Ich nehme Säge/Schleifmehl vom jeweiligen Material, mische es mit Holzleim und spachtele die Löcher damit zu. Klappt einwandfrei.

IST NICHT AUF MEINEM MIST GEWACHSEN, SONDERN EIN TIPP VON
MEINEM NACHBARN.

( OBWOHL- DAS IST SO GENIAL, DAS KÖNNTE SCHON VON MIR SEIN )

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht