Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Womit lackiere ich eine MDF-Schreibtischplatte 40 mm stark?

09.06.2012, 14:06
Ich bin nun nicht unbedarft - aber mein neuestes Projekt (Schreibtisch), verlangt nach einer Lackierung. Jetzt möchte ich mal die Farben-Fachleute zuerst danach fragen.

Das mit dem Vorlackieren usw. weiß ich wohl. Auch immer und immer wieder schleifen nach jedem Lackiervorgang.

Meine Frage: Welchen speziellen Lack nehme ich für unbehandeltes MDF?



Den möchte ich in Buche lackieren - klingt doof, ist aber so. Wir haben in unserem Esszimmer alle Möbel in diesem Farbton, da möchte ich natürlich die Schreibtischecke nicht total anders machen.

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF2147.JPG
Hits:	0
Größe:	84,2 KB
ID:	11063  
 
Lack, Lackieren, MDF Lack, Lackieren, MDF
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
16 Antworten
Bei Lack bin ich zwar nicht der Experte, aber aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Du ordentlich grundieren musst. Das Zeug saugt die Farbe so richtig weg.

 

Brutus  
Wie wäre es mit Furnieren und hinterher vielleicht beizen ?

Ich überlege auch gerade wie ich mir einen anderen Schreibtisch baue, muss aber über ein paar Ecken mehr.

 

Hi Micha,
ich würde tief Luft holen und dann das MDF unter V wie Verluste oder L wie Lehrgeld abhaken.

Dann eine ganze Platte 30mm Buche MPX beim Fachhändler kaufen und daraus einen zur Einrichtung passenden Tisch bauen. Oberfläche nach Lust und Laune lackieren oder ölen. Denn nur Buche sieht aus wie Buche.
Gruß Olli

 

Stimmt Olli - gebe ich Dir vollkommen Recht. Die MDF habe ich zum Glück nicht gekauft, waren Abfallreste bei uns im Container, durfte ich mit nach Hause nehmen.

Daraus habe ich mir dann auf die schnelle mal einen Tisch gestrickt. Jetzt soll das ganze einfach nur einen hellen Lack-Farbton bekommen.

Ich möchte nur einen nehmen, der auch für MDF geeignet ist. Da kenne ich mich nicht aus.

Natürlich kann jeder sich aus edlen Hölzern einen schönen Tisch zimmern. Könnte ich auch machen, aber meine Frau und meine Geldbörse sagen nein. Warum auch immer.


Buche sieht nur wie Buche aus - vollkommen richtig bemerkt. Wenn ich denn fertig mit dem Tisch bin, sieht er halt gestrichen bzw. lackiert aus im Farbton Buche oder ähnlich. Ist später sowieso eine Schreibunterlage drauf - dann sieht man von dem edlen Holz, hätte ich es verwendet, nicht mehr - oder nicht viel.

LG

 

Hallo TischlerMS,
ich möchte auch meinen PC Arbeitsbereich habe da aber an Lackfolie gedacht.

 

Hallo togusa,

damit habe ich eher negative Erfahrungen gemacht. Wahrscheinlich weil ich mich zu d u m m angestellt hatte. Da ist jedes noch so kleine Staubkörnchen oder Haar ein riesen Problem.

Mit Wasser kann man beim MDF nicht arbeiten um die Luftbläschen rauszubekommen. Also muss später mit einer Nadel gearbeitet werden. Dann habe ich auch noch das Problem, das meine Tischkanten rund sind. Auf dem obigen Bild noch nicht zu sehen.

Aber trotzdem Danke für Deinen Tipp.

 

Zitat von TischlerMS
Hallo togusa,

damit habe ich eher negative Erfahrungen gemacht. Wahrscheinlich weil ich mich zu d u m m angestellt hatte. Da ist jedes noch so kleine Staubkörnchen oder Haar ein riesen Problem...
Also wenn es Dich tröstet - ich bin bekennender Grobmotoriker, und lasse von Folien die Finger weg.

Vor Jahren hat mal ein Kumpel seine Küchenfront neu beklebt - und ich durfte nur gaaaanz kurz helfen. Da kann nicht Jeder mit um...

 

Hallo Micha,
alles klar, ich hoffe Du hast mir meinen Vorschlag nicht übel genommen!

Wie wäre es mit der Grundierung und dem Spachtel von Molto für die Vorarbeiten?
http://www.molto.de/produkte/anwendu..._holz_mdf.html

Nach dem Grundieren eventuell noch Füllern:
http://www.ebay.de/itm/Brillux-Vorla...-/260789599241

Viel Erfolg!

 

Zitat von TischlerMS

Daraus habe ich mir dann auf die schnelle mal einen Tisch gestrickt. Jetzt soll das ganze einfach nur einen hellen Lack-Farbton bekommen.



LG
also wenn Du den schon gestrickt hast, empfehle ich Perwoll, damit es Schmusewolle bleibt *duckundwech*

Ich kann mich dumpf entsinnen, das wir uns vor etlichen Jahren auch mal an einer MDF-Platte verscuht haben - am Ende wurde sie schlichtweg weiß lackiert und hat so noch ein paar schöne Stunden als Regal fristen dürfen - die viele fiese Schleiferei vorher hätten wir uns also schenken können. Mir war es schlichtweg immernoch zu rauh :/

 

sonouno  
Zitat von TischlerMS
Jetzt soll das ganze einfach nur einen hellen Lack-Farbton bekommen.
Clou 2 K. Cloucryl MDF Color

bissl aufwändig aber gute Qualität

 

Ist doch nicht so schwer, die Platte grundieren dann mit Ölspachtel und einen Japanspachtel fein überspachteln. Danach mit einem Schwingschleifer sauber schleifen. Eventuelle Fehlstellen nachspachteln und nochmal mit feinem Schleifpapier schleifen.
Dann mit Vorlack Vorlackieren und mit feinem Schleifpapier schleifen.
Das mit den Staubkörnern im Lack kann man minimieren indem man die Platte hochkant stellt und dann lackiert.

 

Vielen Dank an Euch für die hilfreichen Tipps und Ratschläge. Meine Frau hat entschieden!

Matt braun soll nun werden - hab ich denn gar nichts mehr zu sagen? Ist OK - wirds halt Matt braun. Warum auch immer - ich machs.

Kommt eh ne Tischdecke drüber -

 

Also die Hauptfrage bleibt deckend oder lieber doch lasieren/ beizen und danach mit Klarlack überziehen.

Deckend wird relativ schwer einen Holzfarbton zu finden. Grundanstrich wird auf jeden Fall am besten mit einem Vorlack bzw. einem Füller. Ob Wasser oder Lösungsmitelbasis ist relativ egal, da bei beiden Systemen die Holzfasern aufstehen und hinterher geglättet/ geschliffen werden müssen. Ob ein zweiter Grundanstrich mit dem gleichen Material erforderlich wird hängt ein wenig vom verwendeten Material ab, deshalb nicht bei der Grundierung sparen.
Danach würde ich 2x einen Seiden- bzw. Hochglanzlack verwenden.
Bei der Lösungsmittelhaltigen Variante könntest du noch zusätzlich einen Trocknungsbeschleuniger beimischen Ca. 5 - 10 %, dies hat den Vorteil, dass der Lack härter wird und damit besser beanspruchbar wird.
Hier mal der Link zu einem
http://www.cd-color.de/de/produktsys...ttproducts_pi1[backPID]=116&cHash=c8dc6dc712c55af9f52b263d8af1550d

Die Lasierende/ beizende Variante:
Sie ist etwas aufwendiger, da du noch die Klebestellen mit einer Spachtelmasse im MDF ähnlichen Farbton nochmals nachspachteln musst Passende Spachtelmassen gibt es z.B. von Clou.
Danach gilt es die Platte zu beizen bzw. zu lasieren, allerdings gibt es den Farbton Buche von fast keinem Hersteller, da Holzfarbtöne nicht genormt sind ist es auf jeden Fall ratsam sich die orginalen Holzmuster vorher anzusehen.

Abschließend würde ich noch einen 1K Versiegelungsklarlack aus dem Fußbodensortiment verweden (ob Wasser oder Lösungsmittelbasis hängt von deiner Beize/Lasur ab), diese sind hart genug für den Einsatz auf dem Schreibtisch.
Im Regelfall reichen 2 Anstriche 1 mal verdünnt (danach evtl. noch einen Zwischenschliff) und das zweite mal unverdünnt.

 

Danke firefighter für Deine ausführliche Antwort.

Also ich werde das Tischchen zuerst einmal spachteln, schleifen, nachspachteln, wieder schleifen.

Dann wird so ähnlich wie Du beschrieben hast ein deckender Vorlack aufgetragen, nach dem trocknen erneut geschliffen. Erst dann, wenn das Ergebnis sehr gut aussieht, wird lackiert.

Ich hoffe ich bekomme es einigermaßen auf die Reihe, weil das alles im Esszimmer stattfindet. Unter Einsatz von 2 Staubsaugern. Einer kommt an die Schleifmaschine, der andere wird mitgeführt zur Aufnahme des übrigen Schleifstaubes, der unweigerlich anfällt.

Ringsum den Schreibtisch wird eine Folie gespannt, damit der "Dreck" örtlich begrenzt bleibt.

Werde auf jeden Fall in der Projektbeschreibung davon berichten und ausführlich mit Bildern spicken.

Danke nochmals für die hilfreichen Ratschläge

 

Vielleicht noch ein kleiner Tip am Rande, wenn du dich für das Wasserbasierte System entscheidest, kauf dir die passenden Walzen dazu, so bekommst du die Luftblasen und die Walzenstruktur in den Griff.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht