Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wohnungstür abdichten und elekt. Thermostate einstellen

23.09.2012, 20:35
Hallooo,

Probleme:

neue (alte) Wohnung mit einer Wohnungstür, die klappert und dann habe ich noch elekt. Thermostate, über die ich wissen möchte, ob ich die richtig eingestellt habe!

Wohnungstür:

die klappert bedeutet, dass ich die noch zudrücken kann, obwohl sie schon zu ist! Versteht ihr! ;-) Da die Tür auch nen Spalt zum Boden habt, hab ich schon so ne "Besenleiste" angebracht. Ich will aber auch nicht, dass die weiter klappert, weils durch die Tür schon ganz gut zieht. Was kann ich dagegen machen?

Ich habe folgende elekt. Thermostate:

http://www.amazon.de/dp/B000KNE738/ref=asc_df_B000KNE7389799734?smid=A3JWKAKR8XB7XF&t ag=googledeprodu-21&linkCode=asn&creative=22494&creativeASIN=B000KN E738

Auf den ersten Eindruck bin ich echt zufrieden. Jetzt möchte ich aber noch wissen, ob ich die richtig eingestellt habe! ;-)

Ich habe die Komforttemperatur zzt. jetzt mal so eingestellt, weil ich Urlaub habe, dass sie ab morgens 6 Uhr auf 20 Grad heizen sollen und ab 22 Uhr dann eine Spartemperatur von 16 Grad heizen sollen. Also brauche ich dafür ja nur jeweils die erste Komfort- und Spartemperatur mit diesen Werten einstellen, oder!?

LG
 
Thermostat einstellen, Tür abdichten Thermostat einstellen, Tür abdichten
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
Deine Möglichkeiten hängen unter anderem davon ab, ob dir die Tür gehört oder du sie nur gemeitet hast. Hat die Tür schon Dichtgummis im Rahmen? Falls nein, kann man selbstklebende im Fachhandel oder Baumarkt kaufen. Falls ja, solltest du versuchen die durch dickere zu ersetzen. Gegen den Spalt am Boden hilt am Besten eine absenkbare Bodendichtung. Die nachzurüsten ist aber nicht ganz so einfach.

 

Geändert von Fernton (23.09.2012 um 20:50 Uhr)
Deine Türen kannst du mit Tesa Moll abdichten und das Klappern wäre weg

Die Thermostate stellst du im Wochenprogramm auf "1-7" was bedeutet, dass jeder Tag über die Temperaturwerte gleich eingestellt ist.

Allerdings finde ich persönlich 16 Grad etwas niedrig... wenn es richtig kalt wird kühlt es ziemlich ab und wenn dann die (Auf)Heizphase schaltet, dauert es zu lange, bis du die 20 Grad erreicht hast, was zuletzt teurer sein kann.

Ich habe meine Thermostate auf 18 Grad im Nachtprogramm stehen...

 

Zitat von gschafft
Deine Türen kannst du mit Tesa Moll abdichten und das Klappern wäre weg

Die Thermostate stellst du im Wochenprogramm auf "1-7" was bedeutet, dass jeder Tag über die Temperaturwerte gleich eingestellt ist.

Allerdings finde ich persönlich 16 Grad etwas niedrig... wenn es richtig kalt wird kühlt es ziemlich ab und wenn dann die (Auf)Heizphase schaltet, dauert es zu lange, bis du die 20 Grad erreicht hast, was zuletzt teurer sein kann.

Ich habe meine Thermostate auf 18 Grad im Nachtprogramm stehen...
18? Hmmm ... ich meine gelesen zu haben, dass man auf 16 Grad einstellen sollte!

Ach, oben total vergessen:

die Wohnungstür hat eine Scheibe, über die auch Wärme verlorengeht bzw. Kälte reinkommt. Wie bekomme ich die zu/dicht, ohne dass meine Katzen da Schäden anrichten?

 

Servus,

die gleichen Thermostate haben wir auch und im Wohnzimmer wie folgt eingestellt.

Tag 1 Montag 06:30 - 06:40 und die 2. Schaltzeit von 17:00 - 21:00
Tag 2 Dienstag 06:30 - 06:40 und die 2. Schaltzeit von 17:00 - 21:00
Tag 3 Mittwoch 06:30 - 06:40 und die 2. Schaltzeit von 17:00 - 21:00
Tag 4 Donnerstag 06:30 - 06:40 und die 2. Schaltzeit von 17:00 - 21:00
Tag 5 Freitag 06:30 - 06:40 und die 2. Schaltzeit von 17:00 - 21:30
Tag 6 Samstag 08:00 - 10:00 und die 2. Schaltzeit von 17:00 - 21:30
Tag 7 Sonntag 08:00 - 10:00 und die 2. Schaltzeit von 17:00 - 21:30

Die Temperatur haben wir bei "SONNE" 21°C und die Absenkung bei "MOND" 19°C.
An diesen oben genannten Zeiten wird die Temperatur von 19° auf 21°C erhöht.

Wir wohnen in einem gut gedämmten Niedrigernergiehaus und kommen damit gut aus. Falls es mal doch nicht reicht kann man am blauen Rädchen schnell mal HOCHDREHEN ;-)

 

um ordentlich antworten zu können, brauch ich mehr Informationen. Vielleicht, weil ich leider nicht so helle bin - im Sinne von "hellseherisch", natürlich.
welche Heizung, Miete oder Eigentum, Haus oder Wohnung
ich halte eine starke Nachttemperturabsenkung nicht für sinnvoll, Raumthermostate machen m.E. nur bei Räumen Sinn, deren Türen tagsüber geschlossen sind und die selten genutzt werden.
Das "Türproblem" ist eher einfach zu lösen: reparieren.

 

Zentralheizung
Miete
Wohnung

 

Hallo,
Zitat von Fernton
Gegen den Spalt am Boden hilt am Besten eine absenkbare Bodendichtung. Die nachzurüsten ist aber nicht ganz so einfach.
Doch, ist ganz einfach, denn es gibt auch welche zum Aufschrauben. Zum Beispiel der Windex von Athmer.

Gruß

Heiko

 

Bei deiner Tür könnte es sein das, dass spiel zwischen schliessblech (das was im Rahmen ist) und dem Schnapper vom Schloss zu viel spiel hat da hilft es den Schliesser um zu setzen.
Wenn das nicht der Fall ist könnte es sein das die Tür verzogen ist da hilft dann nur viel Dichtband

Wegen der Scheibe in deiner Tür kannst du sie austauschen mit einem Thermoglas.
Oder die ganze Tür mit dünnen Stüropor bekleben und mit Panele verkleiden oder einen Vorhang den du dann vor ziehst wenn du zu Hause bist

 

Also letztendlich ist eine eine optimale bzw. sinnvolle Einstellung von Thermostaten von vielen Faktoren abhängig.

Z. Bsp.


  • der Isolation des Hauses / der Wohnung
  • der Aufenthaltszeiten in den Räumen (Wohnzimmer, Schlafraum, Bad, usw.)
  • der tgl. Sonneneinwirkung zur Erwärmung oder den nebenliegenden Wohnungen
  • usw.

Wie auch immer... kühlt es relativ schnell ab, ist die Isolierung micht ok... dann macht aber auch eine Nachtabsenkung wenig Sinn... im Schlafzimmer muss es nicht unbedingt warm sein, hier würde ich andere Werte wählen, Küche muss auch nicht so war m sein...

 

Energiesparen auf eigene Faust, kann ganz schön teuer werden. Ich würde mir einen Energieberater gönnen. Der wird dir auch sagen können, was der Vermieter zu erledigen hat (Wohnungstür). Wir können uns hier die Finger wund schreiben und du bekommst letztlich doch nur eine erschreckend suboptimale Lösung.

 

Zitat von KlausTrophobie
Bei deiner Tür könnte es sein das, dass spiel zwischen schliessblech (das was im Rahmen ist) und dem Schnapper vom Schloss zu viel spiel hat da hilft es den Schliesser um zu setzen.

Wenn das nicht der Fall ist könnte es sein das die Tür verzogen ist da hilft dann nur viel Dichtband

Wegen der Scheibe in deiner Tür kannst du sie austauschen mit einem Thermoglas.
Oder die ganze Tür mit dünnen Stüropor bekleben und mit Panele verkleiden oder einen Vorhang den du dann vor ziehst wenn du zu Hause bist
Das mit dem Styropor hört sich gut an!

Wie klebe ich die Styroporplatte aufs Glas, sodass ich die aber auch wieder ohne größere Probleme abnehmen kann.

Die Panele dann auch einfach draufkleben? Mit welchem Kleber?

 

Gibt Wasserlöslichen Bau-und Montagekleber aber hab da auch keiner erfahrung mit ob man den wieder lösen kann

Ich bin von ausgegangen das die Tür dann mit den Panele dann das ganze Jahr so bleibt!!!

als erstes ein Rahmen auf die Türschrauben Styropor im Rahmen kleben und mit den Panelen verkleiden das es Ordenlich aussieht.

Zum Panele befestiegen gibt es im Baumarkt auch solche Klammern das man keine Schrauben sieht.

Gibt auch noch die Möglichkeit
http://www.alumat.de/dichtleisten-fu...lauchdichtung/

 

Zitat von KlausTrophobie
Gibt Wasserlöslichen Bau-und Montagekleber aber hab da auch keiner erfahrung mit ob man den wieder lösen kann

Ich bin von ausgegangen das die Tür dann mit den Panele dann das ganze Jahr so bleibt!!!

als erstes ein Rahmen auf die Türschrauben Styropor im Rahmen kleben und mit den Panelen verkleiden das es Ordenlich aussieht.

Zum Panele befestiegen gibt es im Baumarkt auch solche Klammern das man keine Schrauben sieht.

Gibt auch noch die Möglichkeit
http://www.alumat.de/dichtleisten-fu...lauchdichtung/
Ja, irgendwann zieh ich bestimmt wieder aus!? ;-)

 

Zitat von holzbastler
Zitat von fernton
Gegen den Spalt am Boden hilt am Besten eine absenkbare Bodendichtung. Die nachzurüsten ist aber nicht ganz so einfach.
Doch, ist ganz einfach, denn es gibt auch welche zum Aufschrauben. Zum Beispiel der Windex von Athmer.
Danke, da habe ich was gelernt. Ich kannte bisher nur die, die in der Tür integriert sind und bei der Nachrüstung doch einiges an Umbauten erfordern.

 

Geändert von Fernton (24.09.2012 um 01:04 Uhr)
Zitat von russgirl
Miete

  • Wann bist du eingezogen?
  • Steht etwas zur Tür im Übergabeprotokoll?
  • Hast du den Vermieter schon kontaktiert?
  • Mit welchem Ergebnis?
  • Was steht in deinem Mietvertrag über "Schönheitsreperaturen"?
  • Kannst du bitte mal Fotos machen, die die Tür geschlossen und geöffnet zeigen so dass man erkennen kann wo das Türblatt auf den Rahmen trifft?
  • Bilder von der Scheibe mit Rahmen wären auch nicht schlecht.

Undichte Türen führen bei Miete immer mal wieder zu Streit bezüglich der Kosten für die Instandsetzung. Veränderungen die du vornimmst, müssen gegebenenfalls beim Auszug wieder unsichtbar rückgängig gemacht werden können.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht