Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Woher bekommt man solche Vorrichtungen für Ständerbohrmaschinen?!?

11.02.2013, 23:11
Hallo, ich hab mal eben bissl gegoogelt und bin auf so etwas siehe Bild gestossen.
Mein Frage ist : Woher bekommt man so etwas oder bekommst man sowas nur in der USA zu kaufen???
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mortising%20on%20the%20Drill%20Press_3.jpg
Hits:	0
Größe:	40,5 KB
ID:	17208  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
rogsch  
Ich hatte so was schon mal gesehen zu kaufen, leider weiß ich nicht mehr wo.

Hätte gedacht auf hmdif.de (gibt es leider nicht mehr). Videos gibt es genügend auf youtube.

 

Mit diesem "Teil" wird die Tisch- /(Stand-)Bohrmaschine zu einer Stemmmaschine umgebaut.
Damit kann man rechteckige Löcher (z.Bsp. für Zapfen) in einem Arbeitsgang bohren und stemmen.
Es liegt wohl an unterschiedlichen Arbeitsweisen, dass dieses Zubehör in D nicht erhältlich ist.
In D wird lieber mit Langlochbohrgeräten, Kettenstemmern oder Fräsen gearbeitet. Dass dabei runde Löcher entstehen, sieht man ja am fertigen Möbelstück nicht. In F (z.Bsp.) sind Stemmmaschinen recht häufig anzutreffen.
Da ich kein Freund von Langlochbohrern bin (Anbauteil am Hobel) und mir das ständige Umrüsten der Fräse auf den Geist ging, habe ich mir eine Scheppach/Kitty-Stemmmaschine gekauft.
Diese Maschine (aber auch das von dir gezeigte Zubehör) lohnt sich nur, wenn man sowas einigermassen häufig macht.
Das gleiche Ergebnis erzielst du ( mit weniger Komfort) auch mit einer Fräse.

Ein Betrieb dieses Zubehörs ist vermutlich nur dann möglich, wenn die Maschine auch bei relativ niedrigen Drehzahlen ein ordentliches Drehmoment hat - das geht nur mit riemengetriebenen Maschinen.

 

Ich hab das bei den extras von American Woodworker gesehen, aber leider keine Angabe wo man owas erwerben kann! Interessant wär sowa ja schon mal!

 

Gibts hier

 

Zitat von Heinz vom Haff
Mit diesem "Teil" wird die Tisch- /(Stand-)Bohrmaschine zu einer Stemmmaschine umgebaut.
Damit kann man rechteckige Löcher (z.Bsp. für Zapfen) in einem Arbeitsgang bohren und stemmen.
Es liegt wohl an unterschiedlichen Arbeitsweisen, dass dieses Zubehör in D nicht erhältlich ist.
In D wird lieber mit Langlochbohrgeräten, Kettenstemmern oder Fräsen gearbeitet. Dass dabei runde Löcher entstehen, sieht man ja am fertigen Möbelstück nicht. In F (z.Bsp.) sind Stemmmaschinen recht häufig anzutreffen.
Da ich kein Freund von Langlochbohrern bin (Anbauteil am Hobel) und mir das ständige Umrüsten der Fräse auf den Geist ging, habe ich mir eine Scheppach/Kitty-Stemmmaschine gekauft.
Diese Maschine (aber auch das von dir gezeigte Zubehör) lohnt sich nur, wenn man sowas einigermassen häufig macht.
Das gleiche Ergebnis erzielst du ( mit weniger Komfort) auch mit einer Fräse.

Ein Betrieb dieses Zubehörs ist vermutlich nur dann möglich, wenn die Maschine auch bei relativ niedrigen Drehzahlen ein ordentliches Drehmoment hat - das geht nur mit riemengetriebenen Maschinen.

Riehmengetrieben ist meine Säulenbohrmaschine ja!
Mich hat´s einfach nur mal interessiert ob man solch ein Gadget bei uns in Deutschland auch zu kaufen bekommt! Rein aus Interesse mal!

Und mit der Säulenbohrmaschine hätte ich auch mehr Hub als bei einer Oberfräse mit max 55er Hub Standardmäßig gesehen!

 

Zitat von bonsaijogi

Da ist ja mal Klasse! Vielen Dank bonsaijogi

Jetzt weis ich auch mal die deutcshe Bezeichnung dafür

 

Geändert von woodworker83 (11.02.2013 um 23:33 Uhr)
Zitat von woodworker83

Und mit der Säulenbohrmaschine hätte ich auch mehr Hub als bei einer Oberfräse mit max 55er Hub Standardmäßig gesehen!
Der mögliche Hub wird von der Länge des Bohrers bestimmt und (natürlich) nicht vom möglichen Hub der Bohrmaschine.
:-)

 

Bei Axminster findest du ein Morticing Attachment. Die Meinungen zum Nutzen sind geteilt. Ich habe keine Erfahrung mit den Dingern.

 

Zitat von Heinz vom Haff
Der mögliche Hub wird von der Länge des Bohrers bestimmt und (natürlich) nicht vom möglichen Hub der Bohrmaschine.
:-)

is ja gut Heinz "Schlag mich doch nicht gleich" lol mit nem längeren Nutfräser kann man das ganze ja auch machen!

 

Zitat von woodworker83
is ja gut Heinz "Schlag mich doch nicht gleich" lol mit nem längeren Nutfräser kann man das ganze ja auch machen!
sowat tu ich nit
;-)
nach der kritischen Anmerkung von Fernton habe ich mich bei den Amis ein wenig eingelesen... und dieses Zubehör taugt nix ... es sei denn, das Fummeln, Einstellen und NAchstellen ist wichtiger als das "eigentliche" Arbeiten.
;-)
... auch zum Sonderpreis (dat muss weg) kein Schnäppchen.
;-)

 

Hab sie erst vor kurzem bei Ebay gesehen,weil jemand in nem anderem Forum nach nem Bohrer gefragt hat mit dem man viereckige Löcher bohren kann,ich hab erst gedacht da will jemand einen veralben aber ich muß zugeben auch nach 35jähriger Handwerkerkariere kann man noch was dazulernen.

Gruß aus Bayern

 

matthias wandel hat dazu ein Video gemacht, er wollte natürlich den Bohrständer aus Holz bauen, Fazit war, er bleibt bei seiner Fräsmaschine

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht