Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wofür ist dieses Ventil an der Heizung da?

12.11.2014, 06:52
mrc
Hallo!

An den Heizkörpern haben wir auf der Seite des Thermostats unten ein weiteres Ventil mit blauem und roten Pfeil (siehe Bild). Wofür ist das da? Regelt das nochmal unabhängig vom Thermostat die Warmwasserzufuhr? Es sitzt sehr fest und ich hab mich bisher gescheut Gewalt anzuwenden um es zu drehen.

Hintergrund: eben dieser abgebildete Heizkörper ist immer kalt, im Gegensatz zu anderen Heizkörpern im Raum. Kann das an diesem Ventil liegen, oder doch eher am Thermostat?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto.JPG
Hits:	0
Größe:	36,6 KB
ID:	29707  
 
Heizungsventile Heizungsventile
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
17 Antworten
Hi mrc!

Nur zum Verständnis: an dem Heizkörper sind also zwei Ventile angebracht?

 

mrc
Ja. Die Wasserleitungen kommen aus dem Boden und treffen auf das abgebildete Ventil. Von dort aus geht's dann zum Heizkörper bzw zum eigentlichen Thermostat. Es gibt noch ein Entlüftungsventil, aber das ist auf der anderen Seite des Heizkörpers angebracht.

 

WIE wird Deine Heizung betrieben ? Mietwohnung ..Sammelheizung? ..Fernwärme ?
eigenes Haus ? Ich hab da mal was vom regelbaren Volumenstrombegrenzer bei Fernwärme gelesen .mach mal bitte KOMPLETTFOTO vom Heizkörper mit BEIDEN Ventilen ..Danke
so kann man Dir vllt eher helfen

 

mrc
Die Heizung befindet sich in einem EFH (wir sind gerade erst eingezogen). Es ist eine zentrale Gasheizung im Keller, keine Fernwärme.

 

Funny08  
Vom Bild her sieht es nach einer Ventilkoppel aus - es könnte sein, dass bei dir ein "Einrohrsystem" verbaut wurde - schau mal hier http://www.ikz.de/1996-2005/1997/05/9705081.php unter Punkt 6.2 und dabei das Bild 11 mal anklicken...

 

Wenn du das zweite Teil an allen Heizkörpern hast, spricht das schon mal stark für ein 1-Rohr-System. Dann würde ich mich fast mit einem Installateur in Verbindung setzen. Nicht das die Teile auf ein bestimmtes Druckniveau eingestellt sind.

 

Zitat von Funny08
Vom Bild her sieht es nach einer Ventilkoppel aus - es könnte sein, dass bei dir ein "Einrohrsystem" verbaut wurde - schau mal hier http://www.ikz.de/1996-2005/1997/05/9705081.php unter Punkt 6.2 und dabei das Bild 11 mal anklicken...
Da erkennt man wieder mal den PROFI ..ICH hab mir das mal angeschaut ..genau das ist es ..halt auf dem Bild nur mit Schlüssel statt Drehkörper ..man lernt nie aus!
Nu sitzt es aber sehr fest ..WIE bekommt ER das gangbar?

 

Das sieht für mich nach einer "Einrohrheizung" aus, hier werden die Heizkörper so zu sagen in Reihe also hintereinander betrieben. Damit, wenn der erste Heizkörper abgedreht ist, noch Wärme an die nachfolgenden Heizkörper kommen kann werden diese, ich nenn sie mal, Nebenstromventile eingebaut, ob das der richtige Name ist weiss ich nicht.
Bei uns ist das genauso, nur das wir keine Handgriffe daran haben, hier sind es Ventile die mit einem Imbus betätigt werden
Damit lässt sich der Heizkörper, z.B. zum Demontieren, von den Rohren absperren also quasi ein Kurzschluss.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF0094.jpg
Hits:	0
Größe:	110,2 KB
ID:	29708  

 

Ups da waren einige schneller mit dem Schreiben als ich

 

Kann das vielleicht ein 3 Wege Ventil sein für eine fussboden Erwärmung ?

 

mrc
Danke für die Antworten! Das hilft mir auf alle Fälle schon mal beim Verständnis meiner Heizungsanlage.

Ich weiss, dass ich einen eigenen Heizkreis für jedes Stockwerk habe (die entsprechenden Leitungen sind im Keller markiert). Daher nehme ich nach euren Erklärungen an, dass ich wohl ein Einrohrsystem für jedes Stockwerk habe.

Verstehe ich das richtig: für eine optimale Einstellung wäre ein hydraulischer Abgleich für jeden Heizkörper im Heizkreis notwendig, und darüber hinaus ein Abgleich zwischen den einzelnen Heizkreisen? Wenn ich mal davon ausgehe, dass die Heizkreise gut abgeglichen sind, dann kann ich also mit diesem Ventil regeln, wie viel Wärme einem Heizkörper prinzipiell zur Verfügung steht. Also wenn einer der Heizkörper bei voll aufgedrehtem Thermostat kälter ist als die anderen im Raum, dann wäre es OK, das Ventil aufzudrehen.

 

Zitat von Timo1981
Kann das vielleicht ein 3 Wege Ventil sein für eine fussboden Erwärmung ?
Hallo ..Grosser.. da oben ist schon alles geklärt !
So wie ICH das sehe..........

 

mrc
@Timo1981: nein, Fussbodenheizung gibt's keine.

 

Das mit dem hydraulischen Abgleich ist so ein Thema. Gerade in einem Einrohrsystem wäre ich da vorsichtig. Ich gehe mal davon aus, dass alle Heizkörper entlüftet sind. Dann kann es immernoch sein, dass ein Thermostateventil hängt. Also bevor du da rum drehst, erstmal alles andere ausschließen.

Mein Vater hat auch ein Einrohrsystem. Allerdings ist es so aufgebaut, das es nicht einen Ring bildet, sondern zwei "Halbringe" die sich beim Rücklauf-Abstiegsrohr wieder treffen. Ich möchte da nicht dran rum spielen, und das Druckverhältniss durcheinander bringen.

 

Keine fussbodenheizung sondern Erwärmung das ist ein unterschied

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht