Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wo kauft ihr Werkzeug

04.07.2014, 09:12
Hallo zusammen,
ich bin neu im Holz-Handwerk und noch Laie. Fange langsam an meinen Werkzeug-/Maschinenpark zu erweitern und habe dazu viel im Internet gelesen. Teilweise in vielen Blogs.
Dabei ist mir aufgefallen, dass sehr viele, auch ambitionierte Hobbyheimwerker, direkt auf Profigeräte setzten, wie z.B. Festool o.ä.
Ich frage mich, wie man sich das leisten kann oder ob sich das überhaupt lohnt/rechnet auf die Zeit, wenn man besser werden möchte.

Außerdem würde mich interessieren, woher ihr Dinge wie Japansägen, Stechbeitel, Hobel, etc. bezieht. Habt ihr Geheimtipps?

Viele Grüße,
Hecki
 
Baumarkt, Werkzeug Baumarkt, Werkzeug
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Ich denke als Heimwerker der so 1-2x die Woche werkelt da reicht die Bosch grün Serie aus..
in einem guten Baumarkt wie Bauhaus Hornbach ..dort bekommst du auch gute Werkzeuge
Stechbeitel ( Kirschen) Bessey Spannwerkzeuge usw.
und für spezielle Sachen über Internet wie Fräser usw.
http://www.sautershop.de/


Ps. Der eine gibt für sein Hobby etwas Geld aus und die anderen etwas mehr..
( kann mir persönlich Festoll auch nicht leisten)

 

Geändert von TroppY777 (04.07.2014 um 09:25 Uhr)
Zitat von Heckih
[...]
Außerdem würde mich interessieren, woher ihr Dinge wie Japansägen, Stechbeitel, Hobel, etc. bezieht. Habt ihr Geheimtipps?
Dictum (hat auch einen marketplace-shop via Amazon), bzw. feinewerkzeuge.de. Gerade letzterer hat Qualität die weit über der Baumarktqualität liegt aber nicht wirklich höhere Preise bedeutet. Dictum hat Stechbeitel der Eigenmarke "Dick" die vom Preis-Leistungsverhältnis herausragend sind siehe auch hier.
Gelegentlich kaufe ich auch vor Ort in Baufachmärkten. Beratung und Qualität liegen nach meiner Erfahrung dort in aller Regel über der im Baumarkt bei meist auch nicht wesentlich höheren Preisen.

 

Ich bin der klassische Baumarktkäufer. Da gibt es die passenden Geräte, wenn man nicht gerade die Billigmarke des Marktes nimmt (z. B. Bosch grün). Seltener kauf ich auch mal im Internet, wenn ich z.B. was aus der Bosch blau Serie will.

 

Es ist sicher nicht überrasched, dass ich dir in jedem Falle Bosch grün empfehlen kann! Da stimmt einfach das Preis-Leistungs-Verhältnis immer!

Da ich ja etwas mehr als nur gelegentlich heimwerke, habe ich auch einige teure Maschinen von Festool oder Hegner. Aber die gönnte ich mir nach jahrelangem heimwerken mit Standardmaschinen. Für beginnende Heimwerker ist das übertrieben und steht in keiner Relation - es sei denn, das Geld spielt gar keine Rolle...

Ich bin ein Fan des feinewerkzeuge Shops von Dieter Schmid. Nimm dir mal 3 Stunden Zeit und stöbere in allen Kategorien. Du hast dann einen Wunschzettel, der bis zur Rente reicht... ;-)

 

Janinez  
oh je Rincewind Du gibtst da ja gefährliche (für den Geldbeutel) Ratschläge

 

@Ricewind

Wunschzettel der bis zur Rente reicht, hoffe die Rente reicht auch für das Werkzeug dann zum kaufen )

 

Zitat von Rincewind70
Ich bin ein Fan des feinewerkzeuge Shops von Dieter Schmid. Nimm dir mal 3 Stunden Zeit und stöbere in allen Kategorien. Du hast dann einen Wunschzettel, der bis zur Rente reicht... ;-)
oh ja, und das Problem, wenn man das nach ein paar Wochen wiederholt, wird der Wunschzettel immer länger...

 

Feinewerkzeuge und Sautershop kann ich auch empfehlen. Dictum (früher Dick) hat auch gutes Zeug ist aber nicht ganz so günstig. Maschienen kaufe ich auch viel im Internet, oder bei meinem "Makita-Mann". Das ist ein Werkzeughändler, bei dem bekommt man Bosch (blau und grün), Dewalt, Makita, Maktek etc. Wenn man dem sagt man bezahlt sofort und bar, bekommt man meistens einen sehr guten Preis. Heute habe ich da noch eine Bosch blau FS RA 32 160 für 85,- Euro abgeholt....

 

Klasse, danke für die vielen Antworten!
ich schaue mir die Hinweise alle mal in Ruhe an und werde weiter maschinentechnisch erst einmal Richtung Bosch grün Klasse bleiben. Bislang bin ich mit den Geräten rund um zufrieden. Als nächstes steht erst einmal Beitel und Klöpfel, sowie eine Japansäge an.

 

Ekaat  
Über Elektrowerkzeuge ist hier, glaube ich, genug gefachsimpelt worden. Der zweite Part der Fage, wo Handwerkzeuge gekauft werden sollen, ist etwas zu kurz gekommen.
Stechbeitel, Feilen, Handsägeblätter usw. sollten nur im Fachhandel nach Beratung gekauft werden! Ich hatte im Werkzeughandel gelernt und weiß also, wovon ich spreche. Aussagen im Baumarkt »nur was da liegt..« oder Ähnliches hilft da echt nicht weiter.

 

Zu kurz gekommen? Mit Feinewerkzeuge ist er doch bestens beraten. Die Jungs kann man auch anrufen und die haben mehr Handwerkszeug als Maschinen. Und die Artikelbeschreibungen finde schonmal sehr informativ (wenn auch kein vollwertiger Ersatz für eine Beratung)

 

Zitat von Ekaat
Über Elektrowerkzeuge ist hier, glaube ich, genug gefachsimpelt worden. Der zweite Part der Fage, wo Handwerkzeuge gekauft werden sollen, ist etwas zu kurz gekommen.
Stechbeitel, Feilen, Handsägeblätter usw. sollten nur im Fachhandel nach Beratung gekauft werden! Ich hatte im Werkzeughandel gelernt und weiß also, wovon ich spreche. Aussagen im Baumarkt »nur was da liegt..« oder Ähnliches hilft da echt nicht weiter.
Ich denke du hast Recht. Aber leider ist es nicht so einfach.
Angenommen ich suche einen Putzhobel....
Ich wohne in einer Grossstadt, kaufen könnte ich mir hier in einem Geschäft aber nichts.
Jedenfalls nichts brauchbares. Dieses Geschäft ist mittlerweile auf einige wenige spezialisierte zusammengeschrumpft. Ein Berliner könnte zu Dieter fahren, für mich bissl arg weit. Mir bleibt eigentlich nur das Internet, zum Glück bieten einige Onlinehändler auch eine brauchbare telefonische Beratung.
Bisher bin ich mit den Tipp´s die Foren bieten auch gut gefahren.
Dann halt Anschnur bestellt.

 

MicGro  
Ich kaufe mein Eletrowerkzeug hier im Fachhandel oder wenn es Bosch Blau ist hier: http://www.derrödl.de
Dieser Händler berät auch Super am Telefon und der Preis passt einfach.
Handwerkzeuge kaufe ich vor Ort, in meiner Nähe (Umkreis 50km) sind 4 gute Fachhändler, also bin gut versorgt.

 

Man sollte zwischen Informieren und Kaufen trennen. Beraten lassen kann ich mich theoretischauch woanders als im Fachhandel. Ich habe hier im Forum z. B. schon sehr viele Tipps und Empfehlungen sowohl direkt als auch indirekt bekommen.

Wenn man sich dann für etwas entschieden hat, spielt es keine Rolle, wo man das Produkt kauft. Nach meinen häufigen Erfahrungen mit Mängeln an gekauftem Werkzeug würde ich danach gehen, wo ich etwas am problemlosesten reklamieren kann.

Ob man jetzt beim Fachhändler kauft, ist meiner Meinung nach Einstellungssache. Wenn ich daran denke, dass ich schon des Öfteren auf Mails an Fachhändler (Werkzeug, aber auch Holz) keine oder nur sehr einsilbige Antworten erhalten habe, sehe ich keinen Grund, warum ich jetzt speziell dort etwas kaufen oder mich beraten lassen sollte.

 

Geändert von ichbinheimwerker (07.07.2014 um 08:50 Uhr)
Ich kaufe immer dort wo ich es am günstigsten bekommen, also fast immer im www.
Informieren kann man sich im Internet, für den unsinn den mir schon so mancher Fachhändler erzählt hat sehe ich nicht ein mehr zu bezahlen.

Profiwerkzeug brauch ich zu 90% nicht. Man sollte immer unterscheiden zwischen brauchen und "habenwollen".

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht