Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wo bekomme ich 15mm Fichte?

02.11.2013, 22:27
Hallo zusammen!
Für mein neues Projekt benötige ich 15 mm Fichte und sämtliche Händler in meiner Nähe haben nur 18er Material. Bei den Baumärkten bekomme ich auch nicht die Vierkanthölzer in 40x40 oder 48x24mm..
Muss ich mir einen Dicktenhobel anschaffen?
 
Fichtenholz, hobeln Fichtenholz, hobeln
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
32 Antworten
Munze1  
Ja das hätte ich vorgeschlagen, selbst aushobeln.

 

Zitat von rainerwahnsinn
Hallo zusammen!
Für mein neues Projekt benötige ich 15 mm Fichte und sämtliche Händler in meiner Nähe haben nur 18er Material. Bei den Baumärkten bekomme ich auch nicht die Vierkanthölzer in 40x40 oder 48x24mm..
Muss ich mir einen Dicktenhobel anschaffen?
40x40 kommt mir bekannt vor. Früher gab es auch 60x60. Heute bekommst du 54x54 oder 58x58. Ganz komische nummern. 48x24 kenne ich auch nicht. Habe ich glaube ich auch noch nie gesehen.

Selber aushobeln oder im Holzhandel nachsehen.

 

48x24mm giebt es schon, aber sägerauh. 40x40mm ist meistens Leimholz. Die 15mm mußt du dir hobeln. Oder ein Schreiner/Tischler hobelt sie dir.

 

berg-leisten-shop.de

 

Wie schon geschrieben ist das eigene abrichten/aushobeln der einfachste Weg exakt die Maße zu erhalten die Du benötigst.

Was die Maße 24*48mm angeht ...
... das wurde früher bei uns im Holzhandel "deutsches Zoll" (1 Zoll = 24mm) genannt und viele Sägewerke lieferten solche Dimensionen bei einfachem, sägerauen Holz.

Normale, raue Dachlatten hatten also 1x2 Zoll (24x48mm) und Schalung war auch immer 1 Zoll (24mm) dick ...

Ich glaube im BAUHAUS (Drive-In Arena) erst kürzlich Dachlatten (sägerau) in 24*48mm gesehen zu haben ...

 

Zitat von Linus1962
Wie schon geschrieben ist das eigene abrichten/aushobeln der einfachste Weg exakt die Maße zu erhalten die Du benötigst.

Was die Maße 24*48mm angeht ...
... das wurde früher bei uns im Holzhandel "deutsches Zoll" (1 Zoll = 24mm) genannt und viele Sägewerke lieferten solche Dimensionen bei einfachem, sägerauen Holz.

Normale, raue Dachlatten hatten also 1x2 Zoll (24x48mm) und Schalung war auch immer 1 Zoll (24mm) dick ...

Ich glaube im BAUHAUS (Drive-In Arena) erst kürzlich Dachlatten (sägerau) in 24*48mm gesehen zu haben ...
Hallo Linus,

1 Zoll = 25,4 mm, wenn man auf 25 mm gerundet hätte würde ich das ja noch verstehen, aber wie kommt man auf 24 mm?

Gruß
Tscharlie

 

Zitat von Tscharlie
1 Zoll = 25,4 mm, wenn man auf 25 mm gerundet hätte würde ich das ja noch verstehen, aber wie kommt man auf 24 mm?
Indem wir uns einigen welches Zoll wir denn nun meinen. Eines der großen Probleme des Zoll war, dass Zoll nicht gleich Zoll war.

 

Zitat von rainerwahnsinn
Muss ich mir einen Dicktenhobel anschaffen?
Zunächst mal solltest du deinen Bauplan prüfen. Muss es unbedingt 15er sein, oder ginge auch 18er? Gleiches gilt für die Kanthölzer, Latten was auch immer. Kanthölzer kann man auch durch aufdoppeln herstellen. Manchmal kann man sie durch falsche Balken ersetzen. Je nach benötigter Bauteilgröße könntest du auch Bretter aufteilen, auf einer Tischkreissäge oder Bandsäge schmaler sägen und Leimholz herstellen. Du kannst dir einen Abricht- und eine Dick(t)enhobel besorgen oder alles von Hand machen. Du könntest auch mal schauen ob es in der Nähe ein Hobelwerk gibt und die vielleicht eine Kaffeekasse haben.

Falls du in Zukunft jederzeit Holz in beliebigen Stärken haben möchtest, hast du ein paar Investitionen vor dir. Für einmalige kleine Mengen such dir ein Hobelwerk oder einen Schreiner.

 

Das mit den alten Längenmasen war früher immer ein Problem. Ob das jetzt Zoll war, Elle, Fuß oder Meile. Da gab es ja in Deutschland schon Unterschiede. Da hatte ja fast jedes Herzogtum eigene. Und in ganz Europa erst. Das führte ende des 18. Jahrhunderts zum Urmeter

 

Wenn Du einen Kauf einer Dickte scheust, kann man es auch mit einem guten Handhobel bzw. Rauhbank erreichen.

 

Holzopa  
würde einen abricht-/dickenhobel empfehlen!

seit ich meinen habe hat sich mein holzwerkerleben um einiges vereinfacht

 

Geändert von Holzopa (03.11.2013 um 21:41 Uhr)
man kann aber auch mit der Oberfräse auf 15mm planfräsen.

 

Weis nicht wo Du wohnst. Sonst würde ich vorschlagen: Setz Dich ins Auto, komm vorbei, wir fahren ins Sägewerk und kaufen 20 mm Fiche, schneiden sie bei mir auf und hobeln sie. Ein schöner, produktiver und austauschförderte Tag für uns Beide.
Gruß
Gustav

 

Falls eure Angaben im Profil stimmen, wohnt ihr rund 600km auseinander.

 

Zitat von rainerwahnsinn
Für mein neues Projekt benötige ich 15 mm Fichte [...]
Beim Toom um die Ecke hab ich am Freitag 16 mm starke Fichtenbretter gesehen in den Breiten 200, 300 und 400 mm in den Längen 800, 1200 und 2000 mm.

Hersteller ist der hauseigene Lieferant "b1".

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht