Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Winkelschleifer

06.07.2015, 06:58
Ich bin auf der Suche nach einem Winkelschleifer (Flex) zum Heimwerken.
Momentan brauche ich Ihn speziell zum Schneiden/Auftrennen von verlegten von Fliesen.
Im Baumarkt wurde mir der AEG WS 6-125 wärmstens empfohlen, vom Aufbau her sehr robust 720W im Koffen mit 2 Scheiben.
Alternativ hätte ich z.b. die hier gefunden:

http://www.ebay.de/itm/Flex-Winkelsc...item5420c091c6


http://www.ebay.de/itm/Metabo-Winkel...item5b14dc5161

http://www.ebay.de/itm/BOSCH-Winkels...item48749e72a5

Teurer soll's keinesfalls werden.
Wichtig wäre mir Handlichkeit, möglichst leise, sicher und robust gebaut.
 
Winkelschleifer Winkelschleifer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Ich würde dir zu einem mit Geschwindigkeitsregelung raten. Damit kannst du verschiedene Materialien schneiden ohne sie zu verbrennen. Ich habe auch den 125er von Bosch und auf die Geschwindigkeitsregelung möchte ich nicht mehr verzichten.

 

Ich würde dir zum verlinkten Bosch GWS 1000 raten. Das Gerät hab ich selbst und kann es jedem empfehlen. Sehr leistungsstark und robust gebaut. Langes, flexibles Kabel und Schutzhaubenschnellverstellung, alles wichtige Features. Ich hab auch noch einen GWS 7-115 und einen PWS 9-125 CE. Der 700 Watt GWS hat markant weniger Leistung. Und die CE vom PWS regelt die Kraft zwar schön nach, aber irgendwann ist einfach Ende schlagartig. Die 900 Watt vom PWS ziehen seltsamerweise auch viel weniger durch als der blaue 1000er. Zum Trennen und Schleifen hat der GWS 1000 wesentlich mehr Reserven, obwohl er KEINE Konstantelektronik hat. Bzgl. Drehzahlregelung. Dazu wird einem oft geraten, ich habe die Regelung allerdings noch nie gebraucht, der PWS hätte ja eine. Mir fällt auch nichts ein wo man eine Drehzahlregelung benötigen könnte. Für chromstahlarbeiten sind die Geräte sowieso nicht ausgelegt, und Holz schleife ich immer mit max. Drehzahl.

 

Dog
Ich schaue immer darauf ob die Geräte eine Drehzahlregelung haben.Beim Winkelschleifer nutze ich auch gerne mal Drahtbürsten oder Schleifteller.

 

auch ich würde Dir zu einer Drehzahlregelung raten, diese ist für viele Arbeiten (Schleifen, Polieren,..) sehr nützlich, zumindest wenn man nicht für jede Arbeit ein spezielles Gerät im Schrank hat.

 

Absolut! Wie du schon sagtest cyberman zum schleifen und polieren aber auch trennen von Kunststoff oder ähnlichen ist eine Drehzahlregulierung sehr nützlich

 

Suuuper. Hätte die Frage nicht etwas früher kommen können. Dann hätte ich jetzt gewusst, worauf ICH beim Winkelschleifer achten muss. Jetzt hab ich einen ohne Drehzahlregulierung gekauft... Mehr Power... *grunz*

Passt schon. Für den nächsten weiß ich dann jetzt Bescheid!

 

Bei mir gibt es auch nur Vollgas, keine Ahnung für was ich bei diesem Gerät eine Drehzahlregelung benötige.

 

Dog
Zitat von Tscharlie
Bei mir gibt es auch nur Vollgas, keine Ahnung für was ich bei diesem Gerät eine Drehzahlregelung benötige.
Viel Spaß wenn du ne Drahtbürste drauf hast die bis 8 500 U/min zugelassen ist und nen Winkelschleifer mit 11 000 oder 12 000 U/min....

 

Bingo. 1:0 für Nublon :-D

 

Drahtbürsten die nicht bis 11000 U/min zugelassen sind sollte
man den Lagern zuliebe auch nicht auf einem 125er Winkelschleifer verwenden. Du setzt ja auf einem 125er auch keine 230mm Scheibe ein, auch wenn du die Drehzahl auf 6600/min herunterregeln kannst.

Eine normale 60-80mm Topfbürste geht bis 12000/min. Wenn wirklich jemand der ansicht ist, er tue seinem kleinen Winkelschleifer einen Gefallen wenn eine 100mm Bürste drauf ist, dann ist das einfach Fehlbenutzung der Maschine. Ausserdem gehen die Maschinen sehr viel schneller kaputt bei heruntergestellter Drehzahl, da der Motor nicht genügend kühlt.

Es setzt ja auch niemand einen 30mm Nutfräser in eine POF 600 ein, lediglich weil er drauf passt...

100mm Bürsten sind eindeutig für grosse Winkelschleifer gedacht. Dafür hat man eine 230er Flex Und zum Polieren wird ein Winkelpolierer benutzt , weil eine Flex auf 3000u/min heruntergeregelt raucht euch nach 10 Minuten sowieso ab. Wenn kein Polierer da ist, dann noch eher eine Bohrmaschine mit M14 Adapter anstelle eines Flex-Missbrauchs.

Deshalb meine Meinung, Drehzahlregelung: nice to have, aber wirklich nötig ist sie nicht..

 

aaaäähmmm :-o

 

Dog
Zitat von holwerker
Drahtbürsten die nicht bis 11000 U/min zugelassen sind sollte
man den Lagern zuliebe auch nicht auf einem 125er Winkelschleifer verwenden. Du setzt ja auf einem 125er auch keine 230mm Scheibe ein, auch wenn du die Drehzahl auf 6600/min herunterregeln kannst.

Eine normale 60-80mm Topfbürste geht bis 12000/min. Wenn wirklich jemand der ansicht ist, er tue seinem kleinen Winkelschleifer einen Gefallen wenn eine 100mm Bürste drauf ist, dann ist das einfach Fehlbenutzung der Maschine. Ausserdem gehen die Maschinen sehr viel schneller kaputt bei heruntergestellter Drehzahl, da der Motor nicht genügend kühlt.

Es setzt ja auch niemand einen 30mm Nutfräser in eine POF 600 ein, lediglich weil er drauf passt...

100mm Bürsten sind eindeutig für grosse Winkelschleifer gedacht. Dafür hat man eine 230er Flex Und zum Polieren wird ein Winkelpolierer benutzt , weil eine Flex auf 3000u/min heruntergeregelt raucht euch nach 10 Minuten sowieso ab. Wenn kein Polierer da ist, dann noch eher eine Bohrmaschine mit M14 Adapter anstelle eines Flex-Missbrauchs.

Deshalb meine Meinung, Drehzahlregelung: nice to have, aber wirklich nötig ist sie nicht..
http://www.rakuten.de/produkt/chysky...FUTKtAodSMQG6Q

Soviel dazu...

 

...auf die Nylonbürsten wollte ich auch hinweisen, Nublon

 

Bei Bearbeitung mit Maschinen gibt es verschiedene Faktoren die zu beachten sind. Dazu gehört auch die Schnittgeschwindigkeit. Je nach Werkzeug und Werkstoff muss diese angepasst werden. Passt sie nicht zum aufgesetzten Werkzeug fliegt dir das um die Ohren passt sie nicht zum Werkstück zerstörst oder beschädigst du es. Ich denke wohl das es Sinn macht die Geschwindigkeit zu regeln. Jeder macht so seine Erfahrungen. Und jetzt iritieren wir den Fragenden nicht mehr weiter und helfen ihm bei seiner Entscheidung. ;-)

 

Dog
Zitat von Kneippianer
...auf die Nylonbürsten wollte ich auch hinweisen, Nublon
Liest du eigentlich was andere schreiben oder schaust du nur Bildchen und interpretierst? *koppkratz*

Man sollte schon auf "Volle Beschreibung" klicken:


  • Produktbeschreibung
Technische Details:

  • Durchmesser: 80 mm
  • max. Drehzahl : 8.500 U/min
  • Material: Stahldraht (~ 0,5 mm)
  • Gewinde M14 passend für handelsübliche Winkelschleifer
Einsatz:

  • zum entfernen von Grat, Rost, Schlacke, Zunder, Farbe, u.s.w.
  • für großflächige Teile

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht