Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Winkelschleifer als Handkreissäge?

15.02.2010, 14:50
Hallo zusammen,

gibt es eigentlich eine sichere(!) Möglichkeit einen Winkelschleifer als Handkreissäge einzusetzen?

Ich habe nämlich einen kleinen Winkelschleifer, aber keine Handkreissäge (es sei denn ich werde hier als Produkttester ausgewählt ) und möchte demnächst ein paar Bretter zusägen...

Danke für Eure Hilfe
Der Schraubär
 
Handkreissäge, holz, Winkelschleifer Handkreissäge, holz, Winkelschleifer
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
26 Antworten
ich habe für den winkelschleifer einen trennständer. so etwas als maschinenfuß gibt es bestimmt. das problem dabei ist, dass das sägeblatt absolut parallel zur kante des maschinenschuhs (=anschlag) laufen muss.
nun sind kreissägen ja nicht so teuer, dass eine solche alternative viel geld kosten dürfte. und dann bin ich eher skeptisch, ob man für wenig geld eine stabile lösung erwarten kann.
da es das sagenumwobene kaindl multisägeblatt auch für winkelschleifer gibt, muss es da doch irgendwas geben...

 

Es gibt zwar Sägeblätter für Winkelschleifer, aber ich denke das ist nur eine Notlösung für bestimmte Anwendungen.

Ich halte das für viel zu gefährlich.

 

So sehe ich das auch. Google einfach mal nach Winkelschleifer und Sägeblatt. Aber wie gesagt scheint mir das nur eine Notlösung zu sein.
Geht es nur um ein paar Bretter würde ich mir eine Stichsäge kaufen, falls Du keine hast. Eine Handkreissäge ist sicher deutlich leistungsfähiger, eine Stichsäge aber flexibler und Du kannst damit auch mal dickere Bretter sägen. Zumindest genauso dicke wie mit einem Sägeblatt für eine Flex.

 

Es gibt auch Scheiben für die Felx wie auf dem Bild zusehen..... da Läuft die Kette läuft durch den Schwung mit und wenn man zu schnell ins Holz fährt bleibt die Kette stehen und die Flex läuft weiter. Dadurch rückschlagsicher laut Hersteller
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1244---4.jpg
Hits:	55
Größe:	36,9 KB
ID:	578  

 

Ekaat  
Zitat von Holzwurm8686
Es gibt auch Scheiben für die Felx wie auf dem Bild zusehen..... da Läuft die Kette läuft durch den Schwung mit und wenn man zu schnell ins Holz fährt bleibt die Kette stehen und die Flex läuft weiter. Dadurch rückschlagsicher laut Hersteller
Hallo!
Habe ich auch, mir allerdings von einem Schweden schicken lassen - in Deutschland habe ich das noch nicht gesehen. Wo gibt es das? Weil - mein Band ist langsam stumpf und dier Schärfdienst will da nicht ran, weil er erstens keine Vorrichtung dazu hat und zweitens behauptet, der Vertieb solcher Sägen wäre in Deutschland verboten (Unfallgefahr).
Freue mich, von Dir zu hören
Ekaat+++

 

Such einfach mal bei ebay unter Trennscheiben 230 dann einfach mal durchgucken. kann man den gut mit so einer Scheibe arbeiten und wofür nimmst du das?

 

Ekaat  
Zitat von Holzwurm8686
kann man den gut mit so einer Scheibe arbeiten und wofür nimmst du das?
Baum auslichten, Arbeiten, für die die Kreissäge nicht geeignet ist und die Kettensäge zu unhandlich. Ich habe mir ein Teil drehen lassen, das in das Gewindeloch für den Handgriff paßt, die andere Seite in die Gardena-Verlängerungsstange. Zwischen der Kabeltrommel und dem Stecker der Maschine ist ein 2-poliger Schalter, damit ich das Ding erst dann laufen lasse, wenn es in luftiger Höhe ist. Helm tragen und Nackenschutz gegen die Späne!
Gruß
Ekaat+++

 

Ich hab auch schon mal überlegt mir sowas zu kaufen gerade wie du schon sagst gerade da wo man schlecht mit der Handkreisäge hin kommt.

 

Wäre da sowas nicht sinnvoller?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ast.jpg
Hits:	53
Größe:	63,9 KB
ID:	589  

 

ich persönlich Rate davon ab einen Winkelschleifer als Handkreissäge einzusetzten. Alleine schon die fehlende Führung halte ich für zu gefährlich. Eine Handkreissäge ist halt vollkommen anders aufgebaut als ein Winkelschleifer. Genaue Schnitte aus der freien Hand kannst Du vergessen und sind sehr unfallträchtig (Rückschlag). Wenn es wirklich am Geld mangeln sollte dann empfehle ich Dir ein Handsäge.

Gruß Günter

 

Danke für Eure Antworten. Bisher gefällt mir Ricc's Vorschlag mit der Stichsäge am besten, denn ich habe tatsächlich noch keine. Ist wahrscheinlich die bessere Lösung als mit dem Winkelschleifer...

 

Der Schnitt wird wohl auch etwas sauberer mit der Stichsäge werden.

 

Und jetzt diskutieren wir aus ob es ein Billiggerät oder Markenware wird.

Nee, war nur ein Witz. Ich hab keinen Bock mehr auf das Thema.

 

Zitat von Ricc220773
Und jetzt diskutieren wir aus ob es ein Billiggerät oder Markenware wird.

Nee, war nur ein Witz. Ich hab keinen Bock mehr auf das Thema.
Keine Angst, die Diskussion erspare ich Euch - wird auf jeden Fall eine Bosch !

 

Hallo

Spas bei Seite. Ein normals Kreisägeblatt ist für Drehzahlen von ca 3000U min ausgelegt. Ein Winkelschleifer macht je nach Durchmesser der Scheiben zwischen 12 bis 21000 U min. Wer also mit Kreisägeblätter im winkelschleifer arbeitet spielt mit seiner Gesundheit. Zu Bäume aussägen eignen sich neben Kettensägen auch el.Säbelsagen. (gibts auch von Bosch)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht