Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Windschutz nachbauen - gute Ideen gesucht

02.02.2016, 07:48
Geändert von MathiasD (02.02.2016 um 07:58 Uhr) , Grund: Bild angehängt
Hi,

plane derzeit den Windschutz für unsere noch anzulegende Terrasse.



Wie auf dem Bild würde ich gerne eine ca. 60 cm bis 70 cm hohe Mauer erstellen, auf der dann der 90 cm hohe Glaszaun von Brügmann Traumgarten montiert wird.

Es soll wie auf dem Bild bepflanzt werden, dazu in unregelmäßigen Abständen WPC Dielen um sich auch drauf setzen zu können, sowie ein Teilbereich mit einem kleinen Wasserspiel drin. Die Mauer verläuft L-Förmig, zunächst 5 m vom Haus weg, dann nach der Ecke nochmal 4 m weiter, somit 9 m insgesamt. Die Terrasse wird mit WPC belegt, wie auf dem Bild, das Haus ist weiß mit Anthrazit.

Im Moment hab ich eine kleine Blockade und noch keine Idee ausgearbeitet, die mich wirklich umhaut.

Variante A: eine tragend Mauer aus Beton schalen oder mit Schalsteinen hochziehen, darauf den Glaszaun und dann mit einer Holzkonstruktion verkoffern. Der Vorteil dabei wäre, dass ich die Sitzflächen sehr einfach anbringen kann, die Konstruktion so bauen kann, dass der bepflanzte Bereich mit eingesetzten Pflanzkisten realisiert werden kann. Die Verkleidung würde ich dann wie auf dem Bild, nur hier jedoch mit lackiertem Holz ausführen.
Mache mir da nur Gedanken um den Konstruktiven Holzschutz. Sobald die Bepflanzung über die Kante der Verblendung ragt, hängt mir ja quasi immer das nasse Gestrüpp über dem Holz.

Variante B: Eine Zweischalige Mauer aus dekorativem Mauerstein. Würde dann also erst eine hohle Mauer herstellen und dann teilweise mit Beton verfüllen, also nur in der Mitte bos Oberkante um den Zaun befestigen zu können, zum Stein hin aber einen Pflanzbereich ausbilden.

Variante C: Alles betonieren und zum Schluss mit Verblendern arbeiten.

So richtig gut finde ich bis jetzt noch keine der Ideen...am besten würde mir die Holzvariante gefallen, arbeite gerne mit Holz, das wäre am schnellsten, am billigsten...aaaaber es soll ja auch Jahre überdauern, da mach ich mir halt sorgen.
 
Dachterrasse, Windschutz Dachterrasse, Windschutz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Janinez  
mir würde Variante B am besten zusagen........................................... .........

 

Ich selbst bin kein Freund von Beton im Garten. Vor allem wenn es irgendwann wieder entfernt werden soll wird es nicht ganz einfach.
Wie wäre es mit eine Mauer aus Natursteine? Dauert sicherlich etwas bis alles so gut passt das die Aufbauten darauf abgestimmt sind aber ich glaube es könnte sehr schön aussehen.

 

Janinez  
er würde ja nur innen Beton reintun, um den oberen Teil zu befestigen, außen rum kämen ja schon Steine, zumindest lese ich das so...........................

 

habe ich auch so verstanden aber Beton ist Beton.

 

Zitat von Janinez
er würde ja nur innen Beton reintun, um den oberen Teil zu befestigen, außen rum kämen ja schon Steine, zumindest lese ich das so...........................

Richtig, bei keiner dieser Varianten würde man den Beton sehen, bis auf Variante C wäre es immer nur eine recht dünne Betonmauer als Fundament für den Glaszaun.

Das Haus liegt am Rand eines Neubaugebietes, Gartenausrichtung SüdWest. sehr schöne Aussicht, unverbaubar aber halt leider wegen den angrenzenden Feldern auch sehr viel Wind. Aus diesem Grund muss der Windschutz schon ordentlich mit der Erdmasse verbunden werden

 

Janinez  
und da denke ich ist halt Beton das Beste und man sieht ihn ja nicht..................

 

Am Besten zeige ich mal die Situation:

Die Aufschüttung verrät den Verlauf der späteren Terrasse, habs auch mal perspektivisch eingezeichnet.

Die ganze Mauer sollte daher auch nicht allzu dick sein.

Die Terrasse ist in dem endgültigen Niveau ca. 1 m höher als der umlaufende Rasenbereich, das wird mit Wasserbausteinen aus Basalt abgefangen. So eine Mauer kommt hier leider nicht in betracht, da diese zu mächtig würde.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20151206_134045 (Large).jpg
Hits:	0
Größe:	120,7 KB
ID:	38898   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DELETE.jpg
Hits:	0
Größe:	570,6 KB
ID:	38899  

 

Guten Morgen ich würde nur unten beton gießen damit ich da den halt für die Glas Elemente habe. Und dann würde ich eine Holzkasten bauen und diesen mit Holz beplanken. Das Holz würde ich lasieren es steht ja nicht unter Dauer Wasser es trocknet ja auch wieder .

 

Woody  
Ich würde entweder Var. A oder C nehmen, aber statt Holz die ohnehin schon für den Terassenbelag vorgesehenen WPC-Dielen verwenden. Ergibt in sich eine Einheit und du brauchst dir auch keine Gedanken wegen Holzschutz zu machen. Auch das jährliche Streichen fällt weg, welches bei Bepflanzung dann sowieso immer schwieriger wird.

 

Zitat von Woody
Ich würde entweder Var. A oder C nehmen, aber statt Holz die ohnehin schon für den Terassenbelag vorgesehenen WPC-Dielen verwenden. Ergibt in sich eine Einheit und du brauchst dir auch keine Gedanken wegen Holzschutz zu machen. Auch das jährliche Streichen fällt weg, welches bei Bepflanzung dann sowieso immer schwieriger wird.
Dem kann ich mich nur anschliessen, würde aber Variante A favorisieren.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht